SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kenshin 4

Geschichten:
Kapitel 23 - 30
Autor: Nobuhiro Watsuki, Zeicher: Nobuhiro Watsuki, Tuscher: Nobuhiro Watsuki


Story:
Um Megumi aus Kanryus Gewalt zu befreien, müssen Kenshin, Sanosuke und Yahiko die Oniwa Banshu, eine Gruppe exzellenter Ninja-Kämpfer, besiegen. Nachdem der dämonisch anmutende Hannya und der starke Shikijo ausgeschaltet wurden, trifft Kenshin auf den Anführer, den geheimnisvollen Aoshi Shinomori, dessen Ziel es ist, Kenshin zu töten und für sich und seine Leute den Titel zu beanspruchen, die Besten zu sein - besser als der legendäre Battousai. Ein mörderisches Duell beginnt. Derweil beschließt Kanryu, der gleichermaßen verrückt, wie feige ist, mit einer Gatlin-Kanone (Vorläufer des Maschinengewehrs) Kenshin und Aoshi umzubringen, da er beide fürchtet. Auch Megumi trifft eine Entscheidung: Sie kann nicht länger ihre Schuld an den Opium-Opfern ertragen und will ihrem Leben selbst ein Ende bereiten. Megumi greift nach ihrem Dolch ...

Meinung:
Selten findet man eine Handlung, die so komplex ist. Jedes einzelne Kapitel ist sorgfältig ausgearbeitet, so dass es keinerlei Unstimmigkeiten gibt und der Lesefluss keine Unterbrechung erfährt. Die Geschichte ist spannend, aber nicht zu actionlastig. Die Figuren reagieren aufeinander, ihre Dialoge sind nachvollziehbar. Die Charaktere sind interessant, vielschichtig und meiden die üblichen Klischees. In Folge sind die Mitglieder der Oniwa Banshu keine Verbrecher, sondern Ehrenmänner, die auf ihren Anführer eingeschworen und jederzeit bereit sind, sich für ihn zu opfern. Auch ihre Gegner behandeln sie mit Achtung. Sie treten einzeln zu einem Duell mit Kenshin bzw. Sanosuke an, und als Hannya die Chance hat, den bewusstlosen Sanosuke zu töten, lässt er sie verstreichen, da dies wider den Kodex der Ninjas wäre. Selbst Aoshi ist nicht böse, sondern durch seinen Ehrgeiz fehlgeleitet. Er gibt Kenshin die Schuld am Tod seiner Männer und schwört zurückzukehren, um ihn zu töten (im Kyoto-Arc). Eine Prise Humor darf nicht fehlen, wenn sie diesmal auch etwas sparsamer dosiert ist auf Grund des ernsten Kontexts. Die Handlung und die Atmosphäre sind hervorragend auf einander abgestimmt, die Charaktere, die sowohl ernsthaft, wie auch lustig sein können, überzeugen. Eine positive Message wird vermittelt, ohne dass der Mangaka mit dem erhobenen Zeigefinger belehren will.

Kenshin 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kenshin 4

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 9.95 DM/ 4.99

ISBN 10:
3-89885-445-0

192 Seiten

Kenshin 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • spannende, dichte Handlung mit vielen Action-Szenen, die so dynamisch sind, wie man es von US-Comics gewöhnt ist.
  • faszinierende Charaktere, die Comic-Klischees vermeiden oder parodieren; selbst Nebenfiguren werden sorgfältig aufgebaut
  • Der Manga und der Anime (VHS und DVD, nur auf Englisch und Japanisch) unterscheiden sich in den Details geringfügig, so dass es ausgesprochen reizvoll ist, die Versionen miteinander zu vergleichen.
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.01.2002
Kategorie: Kenshin
«« Die vorhergehende Rezension
Kirara 1
Die nächste Rezension »»
Valerian und Veronique 18
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.