SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Go! Go! Heaven 1

Geschichten:
Vol. 1: Kapitel 1 - 9
Autor / Zeichner / Tusche: Shinji Obara/Yuko Umino

Story:
Auf einer Internetseite für Suizidwillige Menschen lernen sich vier junge Frauen kennen und vereinbaren ein Treffen. Gemeinsam wollen sie sich das Leben nehmen, um den Mut zu finden, die Welt zu verlassen.
Vom gleichen Ziel getrieben, könnten diese vier Menschen nicht unterschiedlicher voneinander sein.
Da gibt es Aya, die depressiv und schüchtern ist, hervorgerufen durch die heimliche Affäre mit ihrem verheirateten Chef. Sie lernt als erstes Himiko kennen, die eigentlich direkt und offen ist, aber zumal sich auch als äußerst kompliziert herausstellt. Ihnen schließt sich die scheinbar autistische Mikael an, die nur durch das Schreiben von Nachrichten mit dem Handy mit anderen kommunizieren kann.
Schließlich stößt auch die verbitterte Julia auf sie, die letztlich für das Treffen aller vier verantwortlich ist. Sie eröffnet Aya, Himiko und Mikael, wie sie zusammen Selbstmord begehen werden: Sie werden eine Band gründen und vor versammelten Publikum sterben!
Aya, Himiko und Mikael die noch nie in ihrem Leben Musik gemacht haben, sind zunächst wenig begeistert von diesem Vorschlag. Nichtsdestotrotz kommt der Tag, an denen die vier tatsächlich zusammen auf der Bühne stehen und spielen, mit dem festen Ziel vor Augen, an diesem Tag gemeinsam zu sterben...
Doch der Versuch scheitert kläglich und plötzlich finden sich Julia, Aya, Himiko und Mikael in den Medien wieder als sogenannte "Selbstmord-Band".
Es dauert nicht lang, da taucht ein Reporter mit Namen Yazawa bei der unfreiwillig berühmt gewordenen Band auf und möchte eine Dokumentation über die vier Frauen drehen. Und auch ein Manager ist bereits gefunden.
Mit der Zeit treten dunkle Geheimnisse der Frauen ans Licht und Yazawa muss sich eingestehen, dass er sich mit der Bedeutung des Suizids tiefer auseinandersetzen muss, als ihm lieb ist...


Meinung:
Während den ersten Seiten wird der Leser mit den unterschiedlichen Charakteren des Mangas konfrontiert und wird sicherlich etwas Schwierigkeiten haben der Storyline zu folgen, da die Bilder und Schauplätze sehr sprunghaft sind. Doch mit der Zeit ist die Größe der Geschichte erkennbar und es werden oftmals tiefgreifende Dialoge geführt, die über das Leben, den Tod und die Bedeutung dessen philosophieren. Während Yazawa die Meinung vertritt, Menschen die Suizid begehen seien nur Feiglinge und wollen erst gar nicht versuchen zu leben, versuchen Julia, Aya, Himiko und Mikael ihm verständlich machen, weshalb sie sich für diesen Weg entschieden haben. Dabei treffen wortwörtlich Welten aufeinander. Doch mit der Zeit wird deutlich, weshalb diese jungen Frauen keinen Sinn mehr im Leben sehen. Sie alle tragen dunkle Schicksale mit sich, die Yazawa erst allmählich erkennen kann.
Oftmals wirkt die Story bizarr und unverständlich, dennoch steht ein wichtiges Thema im Mittelpunkt. Offen wird über Suizid und dessen Möglichkeiten zur Durchführung diskutiert. Ein Gesprächsthema, welches normalerweise in der Gesellschaft so gut wie möglich vermieden wird. Es ist von Vorteil diesem Manga aufgeschlossen gegenüberzutreten, da vermutlich Ansichten und Meinungen, welche vermittelt werden, zum Teil nicht nachvollzogen werden können. Dennoch bleibt Spannung erhalten, indem es immer wieder zum Scheitern der Selbstmordversuche kommt und die Frage bleibt, ob es die jungen Frauen nicht doch schaffen, wieder Sinn in ihrem Leben zu sehen, da sie einander gefunden haben und nun ein gemeinsames Ziel verfolgen.


Fazit:
"Go!Go!Heaven!" bietet Spannung, Unterhaltung und manch traurige Szenen, mit denen man womöglich schon im eigenen Leben konfrontiert wurde. Der Manga richtet sich an die erwachsenen Lesern, da empfindliche Themen wie Suizid, Vergewaltigung und Abtreibung direkt angesprochen werden. Auf sensible Art und Weise wird die Entwicklung einer tiefen Freundschaft zwischen Frauen aufgezeigt, die sich gegen äußere Einflüsse zu verteidigen weiß und nicht so schnell zerstört werden kann. Ein Manga, der in dieser Form noch zur Seltenheit zählt!


Go! Go! Heaven 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Go! Go! Heaven 1

Autor der Besprechung:
Kristin Dimke

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3-7704-6619-1

197 Seiten

Go! Go! Heaven 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • philosophische und tiefgründige Dialoge, die das Thema Suizid gegen das Wort Leben stellen
  • detaillierte Beschreibung unterschiedlichster Charaktere und Schicksale
  • traurige und nachdenkliche Szenen, werden mit humorvollen Einlagen ergänzt, wodurch das Lesen nicht langweilig wird
Negativ aufgefallen
  • Story wirkt zu Beginn etwas "chaotisch" und durcheinander, zu sprunghafter Szenenwechsel
  • manche Situationen wirken sehr bizarr und manchmal unglaubwürdig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.02.2007
Kategorie: Go! Go! Heaven
«« Die vorhergehende Rezension
Paper Theatre 4
Die nächste Rezension »»
Autoroute Du Soleil
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.