SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.464 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Cannon Hawke 5

Geschichten:
Michael Turner’s Fathom: Cannon Hawke, Vol. I, issue 5, Chapter 5: The Way We Were
Autor: J.T. Krul, Bleistift: Marcus To, Tusche: Don Ho, Farben: Beth Soleto

Story:
Cannon will sich seiner inneren Nemesis, dem Geist von Taras stellen und lässt sich von seiner Assistentin Akiko in einem unterirdischen Bunker einsperren. Er will, solange er in seinem Unterbewusstsein kämpft, niemanden unnötig verletzen. Doch wird es ihm gelingen zu gewinnen, oder muss Akiko ihn für immer in dem Bunker eingesperrt lassen?

Meinung:
Diese Ausgabe ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Zum Einen stellt sich natürlich Cannon seiner inneren Nemesis, aber es kommt auch zu einigen sehr bemerkenswerten Szenen mit Akiko, die ihm unter anderem offenbart, dass sie um sein Geheimnis weiß, dass er eben kein Mensch, sondern ein Unterwasserbewohner ist. So ein wenig hat man hier den Eindruck, dass Autor J.T. Krul bei Iron Man von Marvel gespickt hat, denn auch Tony Stark hat ja eine tüchtige Sekretärin und auch zwischen diesen beiden Charakteren hat es des Öfteren geprickelt.

Andererseits ist die Geschichte aber auch eine hervorragend psychologische Geschichte, die immer wieder die Frage hervor bringt, wie schwierig es sein muss ein Geheimnis zu bewahren und gleichzeitig einen Menschen zu lieben, wie dies ja bei Akiko der Fall ist. Krul hat hier hervorragende Arbeit geleistet, diese Gewissensbisse zwar nicht vordergründig anzusprechen, sie aber zu portraitieren. Hinzu kommt noch der Kampf zwischen Taras und Cannon, der in einem logischen Finale endet, das keine Fragen offen lässt. Insgesamt ist dadurch dieses Heft zu der besten Ausgabe dieser Serie geworden.

Und auch Marcus To hat sich noch einmal gesteigert. Das Skript von Krul setzt er hervorragend um, versteht es ausgeklügelte Szenen zu zeichnen, die die Einsamkeit der beiden Charaktere perfekt zeigen. Einziges Manko für die Serie wird freilich sein, dass Cannon in der Zukunft nicht mehr zwischen zwei Personen hin und her schwenken kann. Aber auch das wird Krul sicher durch eine neue Bedrohung wett machen können.

Fazit:
Cannon Hawke 5 ist ein gelungener Abschluss für den ersten Geschichtenzyklus und hervorragend gezeichnet. Dieses Heft sollte sich niemand entgehen lassen.

Cannon Hawke 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Cannon Hawke 5

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Infinity

Preis:
€ 3,30

ISBN 13:
978-3-939303-35-0

28 Seiten

Cannon Hawke 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Sehr gute Zeichnungen
  • Tiefgehende Geschichte
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.02.2007
Kategorie: Fathom
«« Die vorhergehende Rezension
Cannon Hawke 4
Die nächste Rezension »»
Die Blueberry Croniken - Band 4 - Das eiserne Pferd und die Sioux
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.