SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.649 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor

Geschichten:
The Red Star 1-5
Schöpfer, Bleistiftzeichner, Autor: Christian Gossett, Co-Autor: Bradley Kayl, 3D Künstler: A.D. Coulter, Colorist - Kompositionen: Snakebite, 3D Modelle: Jon Moberly


Story:
Die junge Zauberin Maya ist eine der wenigen Überlebenden der Schlacht vor Kar Dathras Tor und auf dem Weg das Grab ihres Mannes zu Besuchen. Sie trifft dabei auf einen alten Soldaten und erzählt dem die wahre Geschichte dieser Schlacht, die von der Propaganda Maschine der Vereinigten Republiken des Roten Sterns (V.R.R.S.) verklärt worden war. Dabei erzählt sie eine Geschichte über die Überschätzung einer Armee und wie diese durch einen einzelnen Zauberer besiegt werden konnte.

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
In den siebziger Jahren erschien auf der großen Leinwand ein Mythos, der bis heute Millionen von Menschen in seinen Bann zieht: Star Wars. Die Filme, die in jüngster Zeit von George Lucas ergänzt wurden und auch Nachfolger nach sich zogen, waren vor allem eines: Mehr als innovativ. Star Wars war kein typischer Science Fiction-Film, sondern eine Genre-Mixtur aus Science Fiction, Fantasy und vielleicht sogar Road Movie und entzog sich somit jeglicher bekannter Definition. Sie stellten einen Spagat dar, der dreimal sehr gut funktionierte, dreimal nach Meinung vieler Fans, nicht mehr gut ging. Zwar wollte jeder die Entstehung der Saga sehen, aber begeistert zeigten sich viele nicht.

Christian Gossett wird sicher einiges über Star Wars zu berichten haben und es ist gut möglich, dass er sich der Popularität dieses Phänomen bediente, war er doch mit verantwortlich für einige der Star Wars-Comics, die bei Dark Horse erschienen. Und er zeichnete auch verantwortlich für die Entwicklung des Doppel-Laserschwerts in Star Wars Episode 1. Über sieben Jahre hinweg verbrachte er einiges an Zeit damit ein Projekt ins Leben zu rufen, das ihn in der einschlägigen Fangemeinde noch viel bekannter werden lassen sollte: The Red Star. The Red Star entzieht sich ganz wie sein großes Vorbild jeglicher Definition. Dieser Comic ist ein Genremix aus Fantasy, Science Fiction und auch den großen Liebesromanen aus Russland, wie „Doktor Schiwago“. The Red Star ist ein Epos mit ungeahnten Möglichkeiten, das vor allem Eines kann: Von Anfang bis zum Schluss faszinieren.

Christian Gossett ging gleich in mehreren Bereichen neue Wege. Sicher ließ er sich von Vorbildern leiten, aber The Red Star ist nicht wirklich an Star Wars angelehnt. Der Comic ist alles Andere als ein Epos über Gut und Böse, die zwei Seiten einer Medaille. In The Red Star gibt es – zumindest in Band 1 – keinen strahlenden Helden, der übermächtige Gegner besiegt. Hier wird eine tragische Liebesgeschichte mit ungewissem Ausgang erzählt, wie sie in viele Kriegen stattfindet und stattgefunden hat. Vermutlich kann man The Red Star am Ehesten als Allegorie auf alle Versuche von Großmächten wie Russland und die USA verstehen, sich in das Schicksal anderer Länder einzumischen. In Bezug auf die Sowjetunion fällt hier am Ehesten Afghanistan ein. Bei den USA ist es Vietnam und in jüngster Zeit der Irak – wobei diese Geschichte noch geschrieben war, als The Red Star in den USA anlief. Christian Gossett kritisiert in The Red Star ganz offen Großmächte, die ihre Macht missbrauchen und macht den Comic somit auch zu einem politischen Statement. Auch wenn der Comic in der Zukunft spielt, so könnte er doch aktueller kaum sein. Ohne entsprechenden Spannungsbogen wäre die ganze Geschichte freilich nur ein Rohrkrepierer, aber auch hier hat Gossett ganze Arbeit geleistet und lässt den Leser geradezu mitfiebern, so dass es schwer fällt den Comic aus der Hand zu legen.

Innovativ ist auch der grafische Einsatz. Wohl noch nie zuvor wurden Computergrafik und Zeichnungen so geschickt vermischt, wie dies hier der Fall ist. Alles Technische, darunter auch die gewaltigen Himmelsbrüter oder die Friedhofsbahn sind am Computer in 3D-Modellen entstanden. Welcher Zeichner kann schon von sich behaupten, dass er alle technischen Einzelheiten seiner Zeichnungen durchdacht hat? Das ist bei The Red Star der Fall. Es existieren sogar Blaupausen der technischen Einrichtung. Hier wurde ganz offensichtlich in anderen Dimensionen gedacht. Ebenfalls innovativ ist die Art und Weise, wie die 3D-Bilder mit den Zeichnungen verwoben wurden. Denn den Zeichnungen haftet ein Hauch von Unvollkommenheit an, eine Anmutung von Dreck. Man hat offensichtlich bewusst auf das Tuschen verzichtet und erzielt in Kombination mit dem Hintergrund einen einzigartigen Effekt. Somit ist der Comic auch künstlerisch ein Volltreffer. Erstaunlich ist auch, dass The Red Star keine Graphic Novel ist, obwohl dieser Comic gerade so anmutet. Stattdessen ist dieser Comic eine in den USA fortlaufende Serie.

Ein großes Lob muss auch an Cross Cult herausgehen, die diese Serie wieder einmal herausragend präsentieren. Nicht nur die ersten 4 Kapitel und der Epilog sind enthalten, sondern auch ein Lexikon der Begriffe, eine Skizzengalerie, zwei Vorwörter, ein Kommentar, zwei Interviews und Quellenangaben. Was will der Fan mehr? Zwar ist das Buch mit 26 € nicht gerade billig, aber Aufmachung und Special Features wiegen diesen Preis allemal auf. Diese Edition ist eigentlich schon besser als viele Special Editions von Filmen auf DVD.

Fazit:
The Red Star ist ein unvergleichlicher Genremix aus Science Fiction, Fantasy, politischem Statement und Liebesgeschichte, der sich jeglicher Definition entzieht und schon jetzt ein moderner Klassiker des amerikanischen Comics ist. Artwork, Storytelling und innovative Ideen greifen perfekt ineinander und bilden ein Erlebnis, dass sich kein Comicleser entgehen lassen darf. Cross Cult hat zudem viele Special Features hinzugepackt, so dass man eigentlich nicht anders kann, als zugreifen.

The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 26,00

ISBN 13:
978-3-936480-49-8

168 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein unvergleichlicher Genremix
  • Eine fantastische Erzählung
  • Spannung bis zum Schluss
  • Wundervoll innovatives Artwork
  • Ein moderner Klassiker
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.01.2007
Kategorie: The Red Star
«« Die vorhergehende Rezension
Electric Hands
Die nächste Rezension »»
Marvel Graphic Novels 10: Wolverine - Saudade
Leseprobe
Die Leseprobe zu The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor als PDF-Datei herunterladen
Gre: 3.19 MB
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
The Red Star 1: Die Schlacht vor Kar Dathras Tor
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.