SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Death Note 3

Geschichten:
Page 17 - 25
Autor: Tsugumi Ohba, Zeichner: Takeshi Obata, Tusche: Takeshi Obata

Story:
Der Musterschüler Light Yagami ist Dank des Death Note, das er zufällig fand, fähig, nach Belieben Menschen zu töten. Sein Ziel ist es, eine bessere Welt zu erschaffen, darum ermordet er lediglich Verbrecher - und jene Ermittler, die ihm dicht auf den Fersen sind. Natürlich genießt er auch die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, die ihn Kira nennt und in ihm ein nahezu gottgleiches Wesen sieht.
Lights gefährlichster Gegner ist der geheimnisvolle L, der in kürzester Zeit den Kreis der Verdächtigen auf wenige Personen reduzieren konnte. Um das Vertrauen der japanischen Polizei zu gewinnen, deren Unterstützung er benötigt, nimmt er persönlich Kontakt zu den Beamten unter Lights Vater auf. Bald schon geht er noch weiter:
Als Light an der Aufnahmeprüfung für die Universität teilnimmt, gehört auch L zu den Kandidaten und besteht mit der gleichen Punktezahl. Um den Hauptverdächtigen Light, der sich geschickt jeglicher Beschattung zu entziehen wusste, zu einem Fehler zu verleiten, lüftet L das Geheimnis seiner Identität, doch der Plan geht nicht auf. Light ist sich nicht sicher, ob dieser L auch nur ein Strohmann oder echt ist, darum ist er besonders vorsichtig, zumal er sich plötzlich in einer Zwickmühle befindet…


Meinung:
"Death Note" ist kein Action-Manga sondern eine subtile Serie, in der sich zwei Genies duellieren. Während Light anfangs ein Utopia schaffen und L lediglich einen gefährlichen Mörder fassen wollte, entwickelt sich der Fall für beide zu einer persönlichen Angelegenheit. Keiner will verlieren, so dass sie ein raffiniertes Katz' und Maus-Spiel aus unverschämten Provokationen und raffinierten Fallen inszenieren. Den eigentlichen Zweck ihrer Aktionen verlieren sie dabei zunehmend aus den Augen, und auch Unbeteiligte und Unschuldige zählen bereits zu den Opfern ihres Machtkampfes.
L hält Light für Kira, bekommt aber keine Fakten in die Hand; vielmehr weckt Lights Verhalten in ihm zunehmend Zweifel an der Richtigkeit der Annahme. Kann jemand wirklich so skrupellos schauspielern, wenn sich das Leben eines Familienmitglieds in Gefahr befindet? Umgekehrt glaubt Light immer mehr, dass es sich bei seinem Kommilitonen um den echten L handelt. Nun kennt er zwar dessen Gesicht, nicht jedoch den wahren Namen, so dass er sich des unbequemen Gegners nicht entledigen kann. Auf den Handel mit dem Totengott Ryuk, der ihn für die Hälfte seiner Lebensspanne mit weiteren Fähigkeiten ausstatten würde, will Light sich noch nicht einlassen.
Noch komplizierter wird es, als ein zweiter Besitzer eines Death Note auftaucht und sich als Kira ausgibt. L erkennt sofort, dass er es mit jemand anderem als seinem bisherigen Feind zu tun hat und hofft, über den neuen Kira das Rätsel lösen zu können. Auch Light will seinen Imitator für sich einspannen. Dieser hat jedoch eigene Pläne - und der Band endet mit diesem Cliffhanger.
Die spannende und intelligente Story, die die faszinierenden Strategien zweier brillanter Köpfe in den Mittelpunkt stellt, ist auch zeichnerisch hervorragend umgesetzt. Besonders gelungen ist der Kontrast bei der Darstellung von Light und L, die - in Anspielung auf ihre Namen und ihre Vorgehensweisen - wie Licht und Schatten wirken. Während Light angepasst, korrekt gekleidet, selbstbewusst und aufrecht in der Öffentlichkeit erscheint, schleicht L leicht gebeugt umher, bevorzugt ein bequemes Outfit, ferner wirkt er unkonventionell und unscheinbar. Die Körpersprache von beiden ist sehr ausdrucksvoll und passend abgestimmt. Die Bilder sind realistisch-idealistisch und unterstützen die Handlung vortrefflich.
Selten findet man einen so interessante und mitreißende Shonen-Manga, der auch Leserinnen und ein älteres Publikum anspricht. Man darf die Serie den Genres Mystery/Horror und mehr noch dem Thriller zuordnen. Durch das phantastische Element ist der Titel auch reizvoll für die Freunde des gepflegten Horrors.


Fazit:
Im Moment ist "Death Note" zweifellos die besten Serie im Programm von Tokyopop. Die intelligente Mischung aus Crime und Mystery, die auf spektakuläre Splatter-Szenen verzichtet und stattdessen subtil das gefährliche Duell zweier Genies thematisiert, wendet sich an die etwas älteren weiblichen und männlichen Leser, die Freude am Detail haben, eine aufwändig inszenierte Handlung und realistische Zeichnungen zu schätzen wissen.

Death Note 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Death Note 3

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-613-0

191 Seiten

Death Note 3 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • spannende und intelligente Story
  • ungewöhnliche, faszinierende Charaktere
  • großartige Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.01.2007
Kategorie: Death Note
«« Die vorhergehende Rezension
Burning Moon 2
Die nächste Rezension »»
Snow Drop 12
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.