SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Burning Moon 2

Geschichten:
Bd. 2, Teil 1 + 2, Zusatzinformationen
Autor: Selena Lin, Zeichner: Selena Lin, Tusche: Selena Lin

Story:
Um zu verhindern, dass Chengfeng von seiner Tante, einer kaiserlichen Konkubine, in den Palast geholt wird, wo er als angeblicher Sohn des Herrschers die Position der machtbewussten Frau stärken soll, wird vorgetäuscht, dass das Kind kränklich sei. Als die Tante die List zu ahnen beginnt, muss Chengfeng mit Shuchan eine Scheinehe eingehen, denn es heißt, dass eine glückliche Vermählung den Patienten gesunden lassen kann. Und das ‚Wunder' geschieht.
Chengfeng gewinnt seine Spielgefährtin rasch lieb. Da sie jedoch keine standesgemäße Partie ist, versuchen Chengfengs Eltern, die beiden zu trennen und quälen das Mädchen. In seiner Not wendet sich Chengfeng an Yi, Sohn eines Generals, der sich mit Shuchan angefreundet hat. Heimlich bringt Yi Shuchan zu ihrer Familie zurück und hat ein waches Auge auf sie.
Es vergehen zehn Jahre, in denen Chengfeng ständig an Shuchan denkt. Auch sie hat ihn nicht vergessen und ist in ihn verliebt, während sie Yi weiterhin nur als einen Bruder sieht und nicht bemerkt, dass er ihr tiefe Gefühle entgegen bringt. Ein zufälliges Wiedersehen entflammt die Liebe zwischen Chengfeng und Shuchan noch stärker. Allerdings kann er sie nicht nach Hause führen, denn seine Eltern sind immer noch gegen diese Beziehung und haben bereits eine andere Braut für ihn ausgesucht.
Die intrigante Hualan will um jeden Preis Chengfeng für sich gewinnen und nutzt es aus, dass der künftige Schwiegervater die Unterstützung ihrer Familie benötigt, um seine Stellung am Hof sichern zu können. Als Hualan erfährt, dass Chengfeng in Shuchan verliebt ist, ersinnt sie einen heimtückischen Plan, um die Rivalin zu diskreditieren. Nun drängt Yi umso mehr, dass Shuchan seine Frau werden soll…


Meinung:
Die romantisch-niedlichen Serien der Taiwanesin Selena Lin sind längst ein fester Bestandteil des Programms von Tokyopop. Auch "Burning Moon" zeichnet sich durch die bewährte Mischung aus Beziehungsdrama, Comedy, sowie Motiven aus der chinesischer Geschichte und Mythologie aus, die für sehr junge Leserinnen altersgerecht aufbereitet ist.
Einmal mehr wird eine Dreiecksbeziehung thematisiert: Chengfeng und Shuchan lieben einander, doch Yi begehrt ebenfalls das Mädchen als Gemahlin. In diesem Band wird durch Hualan ein zusätzlicher Konflikt eingebaut, wenngleich die Konkurrentin keinen Einfluss auf Chengfengs Gefühle hat. Die Leserinnen leiden mit Shuchan und Chengfeng, sind von Yi etwas enttäuscht, und auf die fiese Hualan nebst der gesamten Sippschaft wünschen sie die gerechte Strafe herab. Die Rollen der Charaktere sind äußerst simpel und deutlich in Gut und Böse getrennt:
Shuchan ist ein wirklich armes Ding. Sie wird von ihrer Stiefmutter und den Schwestern schikaniert, während der Vater sie kaum zur Kenntnis nimmt. Schließlich verschachert er seine jüngste Tochter für etwas Silber an Changfengs Familie. Kaum beginnt Shuchan, an der Seite des Spielkameraden aufzublühen, muss sie neues Leid erfahren. Chengfeng ist machtlos und kann ihr nur helfen, indem er sie mit seinem Rivalen Yi fliehen lässt. Kaum sind Shuchan und Chengfeng wieder vereint, taucht mir Hualan eine Feindin auf, die keinerlei Skrupel kennt.
Während Shuchan das hilflose Naivchen verkörpert, erfüllt Hualan die Rolle der boshaften Rivalin, die Liebe erzwingen will und vor keiner Gemeinheit zurückschreckt. Sie erschleicht das Vertrauen ihrer potentiellen Schwiegereltern, erniedrigt und peinigt die Dienstboten und erpresst Chengfeng. Falls er sie nicht heiratet, sollen seine Familie und Shuchan dafür büßen.
Chengfeng ist wie Shuchan ein Opfer der Konventionen, ein Spielball in einer unmenschlichen Gesellschaft, für die allein Macht und Geld zählt. Obwohl er ehrlich ist und Shuchan aufrichtig liebt, erscheint er hilflos, da er sich nicht gegen die Pläne seiner Familie durchsetzen kann und die Rettung seiner Braut einem anderen überlassen muss.
Im Vergleich tritt Yi sehr viel energischer auf und verfügt offenbar auch über die Möglichkeiten, Shuchan vor den Anfeindungen Hualans zu beschützen. Zwar meint er es gut mit Shuchan, doch da er sich zwischen sie und Chengfeng stellt, um sie für sich zu beanspruchen, wirkt er zunehmend selbstsüchtig, seine Motivation fragwürdig.
Selena Lin lässt keine Zweifel daran aufkommen, wem ihre Sympathien gehören. Ob es auch ein Happy-End gibt, verraten erst die nächsten Episoden.

Fazit:
"Burning Moon" ist ein Manga für junge Leserinnen, die Beziehungsdramen lieben. Die Story erinnert ein wenig an "Cinderella" und weist auch die gängigen Klischeerollen von Gut und Böse auf, die zu jedem Märchen gehören. Man darf mit Shuchan leiden, Chegfeng bedauern, Yi skeptisch als vorübergehenden Retter betrachten und Hualan hassen. In Hinblick auf das Alter der Zielgruppe gehen die Quälereien über einen bestimmten Punkt nicht hinaus, und auch die Romanze bleibt harmlos. Die Zeichnungen sind niedlich und verspielt, wie es die Fans von Selena Lin mögen.
Wieder findet man das Wort ‚Mond' im Titel, was kein Zufall ist, denn das Pseudonym der Zeichnerin leitet sich von der griechischen Mondgöttin Selene und ihrer römischen Entsprechung Luna ab.


Burning Moon 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Burning Moon 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-431-0

155 Seiten

Burning Moon 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • niedlich gezeichnet
  • romantisches Beziehungsdrama für sehr junge Leserinnen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.01.2007
Kategorie: Selena Lin
«« Die vorhergehende Rezension
Asleep in a foreign place
Die nächste Rezension »»
Death Note 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.