SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.556 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tomb Raider 37

Geschichten:
Tomb Raider: The Series, Volume 1, issue 49: Vendetta
Autor: James Bonny, Zeichner: Tyler Kirkham, Matt Merhoff, Tusche: Sal Regla, Farben: Tyson Wengler

Story:
Lara Croft wird J. Bradley Aulgood nach Brasilien gelockt. Dort soll sie in einer Achterbahn des Todes seiner Rache erliegen. Und er hat außerdem eine Erzfeindin von Lara auf den Plan gerufen: Lady Jasmine soll der Archäologin zusätzlich das Leben schwer machen bzw. es beenden...

Meinung:
Es ist die vorletzte Ausgabe von Tomb Raider und dachte sich Top Cow wohl: Lassen wir doch noch einmal zwei Erzfeinde auftreten, lassen wir Lara noch einmal um ihr Leben kämpfen. Cool ist das allemal, eine Story wird sich schon ergeben. Und nun hat James Bonny in den letzten Ausgaben auch keine schlechte Arbeit geleistet. Was sollte da schon schief gehen?

Nunja, vielleicht vor allem Eines: Eine solche Geschichte sollte man nicht in einem Heft erzählen. Hier war wieder einmal die Chance Tomb Raider zu den Ursprüngen zurückzuführen, nämlich zum Videospiel. Denn auch da muss sie immer wieder rennen, tauchen, ausweichen und springen. Das ist sicher auch zu sehen in diesem Comic, aber eben viel zu wenig. Mit ein wenig Grips und Phantasie hätte James Bonny diese Ausgabe locker als Sprungbrett für ein packendes Finale nutzen und es mit der letzten Ausgabe abschließen können. Als Vorbereitung hätten verschiedene Fallen in der Pyramide dienen können, als Endgegner dann Lady Jasmine in Heft 2, die Lara so richtig hätte zusetzen können. So bleibt die Geschichte aber leider nur Durchschnitt, zumal sie wie jede andere Geschichte bei Tomb Raider endet. Schade.

Immerhin holen Tyler Kirkham und Matt Merhoff noch ein wenig aus der Geschichte heraus, so dass sie nicht komplett im Durchschnitt verschwindet. Allerdings sind ein paar der Zeichnungen etwas zu statisch. Ob hier die Zusammenarbeit von zwei Zeichnern dran schuld war.

Fazit:
Vielleicht ist es ja ganz gut, dass Tomb Raider zu Ende geht. Wenn Top Cow schon nicht den Mut für ein echtes Knallerfinale aufbringt, ist das wohl besser so. Schade, denn hier wäre mehr möglich gewesen.

Tomb Raider 37 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tomb Raider 37

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Infinity

Preis:
€ 3,30

ISBN 10:
3-938192-97-6

28 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Nette Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Zu einfach konstruiert
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.10.2006
Kategorie: Tomb Raider
«« Die vorhergehende Rezension
Tomb Raider Journeys 6
Die nächste Rezension »»
Witchblade - Neue Serie 50
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.