SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Adolf - Der Bonker

Geschichten:


Story:

Was geschah wirklich in den letzten Tagen, die "Adolf, die alte Nazisau" in seinem Bonker verbracht hat? Walter Moers kennt das ganze Drama, und nun muss die Geschichte neu geschrieben werden! Endlich erfährt die Welt, welche Rolle Gandhi und der Popmusiker Prince, Mussolini und Eva Braun, Winston Churchill, Günther Jauch und eine Flasche Chantré, Heinz Rühmann und der Papst, Gott, der Tod und nicht zuletzt Blondi, der Schäferhund, dabei spielen. Werden Sie mithilfe dieses Buches ein neuer Gründgens, Knopp oder Eichinger: Beigegeben sind dafür Fingerfiguren der handelnden Personen zum Ausschneiden und theatralischen Nachspielen der schönsten Szenen. Außerdem erhalten Sie eine DVD mit der Welturaufführung des ersten Film- & Musikclips mit dem "Führer": "Ich hock in meinem Bonker"



Meinung:

Tja, was soll man vom dritten "Adolf"-Band halten? Für Moers-Fans stellt der Band natürlich ein Muss da. Objektiv betrachtet, muss man allerdings feststellen, dass der "Führer" im dritten Teil nicht wirklich neu erfunden wurde. Die Gags sind größtenteils in den beiden ursprünglichen Comic-Bänden schon mal dagewesen und die Story ist leider auch etwas sehr Slapstick-lastig. Der gewohnte moerssche Biss fehlt ein bisschen, wenngleich auch einige durchaus zündende Jokes dabei sind ("Da dochtest do, ich zieh mir mol meine Eva-Braun-Gommimaske an...").

Trotzdem weiß der Band zu gefallen, was vor allem an dem interessanten Konzept liegt. Walter Moers experimentiert bekanntlich gerne mal und die Idee eines Theaterstücks in drei Akten geht auf. Dem Ganzen dann auch noch Fingerpuppen vom "Führer" und Co. zum Ausschneiden beizuheften, ist mal wieder eine typisch schwarzhumorige Idee, auf die auch nur er kommen konnte.

Die DVD mit dem Videoclip zu "Ich hock in meinem Bonker" stellt eine nette Dreingabe dar. Ob einem der Song nun gefällt, muss aber jeder für sich selbst entscheiden.



Fazit:

Moers-Fans greifen zu, alle anderen sollten vermutlich erst mal in die beiden Comic-Bände reinschnuppern.



Adolf - Der Bonker - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Adolf - Der Bonker

Autor der Besprechung:
Jano Rohleder

Verlag:
Piper

Preis:
€ 14,90

ISBN 10:
3-492-04646-0

80 Seiten

Adolf - Der Bonker bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • unterhaltsames Konzept
  • DVD als Gratis-Beilage
Negativ aufgefallen
  • nicht viel Neues, wenn man die Comic-Bände bereits kennt.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.09.2006
Kategorie: Independent
«« Die vorhergehende Rezension
St. Dragon Girl 1
Die nächste Rezension »»
Rantanplan Strips 1: Hundeleben
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.