SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.987 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Blue

Geschichten:
Kapitel 1-10 / Über die Autorin / Leben in Japan
Autor: Kiriko Nananan, Zeichner: Kiriko Nananan, Tusche: Kiriko Nananan

Story:
Die introvertierte Kayako Kirishima freundet sich mit der, meist durch Schweigsamkeit glänzenden Masami Endo an. Für Kayako ist diese Freundschaft etwas ganz besonderes, denn sie verliebt sich in Masami. Zwischen den beiden entwickeln sich zarte Bande und eine gemeinsame Zukunft in Tokio, nach dem Schulabschluss, steht in Planung. Doch eines nachts nimmt Kayakos neue Freundin nachts einen geheimnisvollen Anruf entgegen. Plötzlich ist Masami nicht mehr die selbe. Sie wirkt bedrückt und befangen und verschwindet am darauf folgenden Tag sang und klanglos ohne ein Wort des Abschieds gegenüber ihrer Freundin oder ihren Eltern. Erst durch eine Schulfreundin Masamis erfährt Kayako, dass sich das Mädchen mit ihrer alten, verflossenen Liebe zu treffen scheint. Ein Mann Anfang 30 mit Frau und Familie, Masamis erste große Liebe. Wie wird Kayako mit dieser Neuigkeit umgehen und wie wird das Wiedersehen zwischen den beiden ausfallen?


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Der Mangaband "Blue" den der Schreiber und Leser - Verlag hierzulande unter seinem Label "Shodoku" veröffentlicht glänzt vor allen Dingen durch seine einfühlsame Erzählung. In großformatigen Panels konzentriert sich die Mangaka auf das Wesentliche ihrer Storyline, nämlich die Charaktere. Gesichtsausdrücke und Gesten werden sehr stark in den Fokus genommen, um die Gefühle und Emotionen der Figuren zum Ausdruck zu bringen und dem Leser verständlich zu machen. Die Autorin legt in dieser Darstellung der Gefühle und der Visualisierung der Atmosphäre und der Stimmung zwischen den Figuren ihr Hauptaugenmerk. Vieles kommt einfach ohne Wort aus und dann wird auch gänzlich auf Dialoge verzichtet.
Die Thematik des Manga wird ernst und nüchtern erzählt. Erste Liebe, Freundschaften und der beschwerliche Weg zum Erwachsen werden, mit all seinen bitteren und schönen Erfahrungen, werden aufgezeigt. Dabei gewinnt die Geschichte noch eine Spur an dramatischer Würze aufgrund der leichten Shojo-Ai Anklänge, gleichgeschlechtliche Liebe zwischen Mädchen / Frauen. Kayako kommt nämlich zu Beginn sogar nicht mit ihrer Verliebtheit gegenüber Masami klar, hat Angst die Freundschaft zwischen den Beiden aufgrund ihrer Gefühle zu zerstören. Als sie von Masami erfährt, dass diese schon einmal mit einem Mann geschlafen und sogar schon eine Abtreibung hinter sich gebracht hat, geht Kayako sogar soweit und lässt sich auch mit einem Typen ein, um Masamis Gefühle besser verstehen zu können.
blue_scan_1.jpgAufgrund dieser Thematik ist der Band schon sehr lesenswert, weil er die Gefühle der Mädchen behutsam zu skizzieren versucht. Dennoch gelingt es der Autorin nicht, dass der Leser so richtig warm mit den Charakteren wird. Der Comicleser bekommt ehr das Gefühl weiterhin außen vorzustehen und stiller Beobachter zu bleiben. Besonders Masamis Gefühle und Gedanken gestalten sich schwieriger nachzuvollziehen als Kayakos. Daran ist der Erzählstil nicht ganz unschuldig, denn dem Leser werden Kayakos Gefühle und Gedanken aus ihrer Erzählperspektive nahegebracht. Masami Endos wahre Gefühle bleiben jedoch zunächst im Dunkeln. Sie spielt nicht sofort mit offenen Karten und scheint zu Beginn die Stärkere in der Beziehung. Letztendlich sucht sie jedoch eine Art Halt in Kayakos Liebe und Freundschaft. Das lässt sich besonders gut an ihren Äußerungen festmachen, als die beiden Zukunftspläne schmieden. Masami sieht für Kayako eine große Zukunft voraus, da sie sehr zielstrebig ist und genau weiß was sie will. Diese Charaktereigenschaft scheint das Mädchen sehr an Kayako zu bewundern. Sie hingegen weiß nicht groß, was sie mit ihrer Zukunft anfangen soll und ist diesbezüglich etwas ratlos.
Auch ihr schweigsames Verhalten gegenüber ihrer besten Freundin, im Bezug auf ihre verflossene Liebe zeugt davon, dass sie Kayako nicht verletzen will und deren Liebe und Freundschaft nicht verlieren möchte, obwohl sie ganz genau weiß, dass Kayakos Gefühle zu ihr stärker sind, als sie diese jemals für ihr Freundin empfinden könnte.
Die Atmosphäre des Manga ist sehr dicht, aber befangen. Man ahnt einfach, dass es mit den beiden kein gutes Ende nehmen kann. Der Band schließt abgerundet, regt erfreulicher Weise aber dazu an sich nochmals die Motive und Gefühle der Figuren durch den Kopf gehen zu lassen.
An dieser Stelle sei erwähnt, dass es zu Beginn gar nicht so einfach ist die beiden Hauptcharaktere auseinander zu halten. Gesichtsausdrücke und die Körperstaturen sind nahezu identisch. Einzig und allein die Frisuren weichen leicht voneinander ab. Nach den ersten Anfangsschwierigkeit sollte sich jedoch jeder zurecht finden können.
Ganz zum Ende der Geschichte darf sich der Leser übrigens über ein paar gute Infoseiten freuen. Hier wird über das japanische Schulsystem mit all seinen Stärken und Schwächen berichtet, als auch über die Mangaka selbst, die hierzulande zu den weniger bekannten Schöpfern der Szene zählt.
Zu der Qualität, die uns der Verlag präsentiert finden sich nur lobende Worte. Druck, Bindung und Papierqualität sind vorbildlich. Aufgrund des etwas größeren Format des Mangabandes kommen die Panels besonders schön zur Geltung. Die original jap. Leserichtung wird beibehalten.
Die € 14,95 sind aufgrund all dieser Tatsachen berechtigt, besonders auch im Hinblick darauf, dass der Comic mit seiner ernsten Thematik hierzulande wohl niemals die Bandbreite an Lesern erreichen wird, wie z.B. ein normaler "Inu-Yasha" Band.



Fazit:
Leser, die Wert auf eine gut erzählte, niveauvolle Geschichte legen greifen ohne zu Zögern zu!


Blue - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Blue

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 14,95

ISBN 10:
3-937102-42-6

ISBN 13:
978-3-937102-42-9

228 Seiten

Blue bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Artwork beeindruckt, besonders weil vieles einfach ohne Worte auskommt
  • einfühlsame Erzählung
  • Thematik, die reifere Leser anspricht
  • qualitativ tolle Veröffentlichung
Negativ aufgefallen
  • die Mangaka verwirt ein wenig mit dem identischen Chara-Design. Besonders zu Beginn fällt es dem Leser schwer die Figuren zu unterscheiden
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.09.2006
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Es war keinmal
Die nächste Rezension »»
Vampire Boy 2
Leseprobe
Blue
Blue
Blue
Blue
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.