SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Adolf 3: Tage des Verrats

Geschichten:
Autor und Zeichner: Osamu Tezuka

Story:
Die Situation in Europa wird immer kritischer und die jüdische Bevölkerung flieht vor den deutschen Invasoren. Unter ihnen sind auch die Studenten der Jeschiwa von Mir, die mit Hilfe von Isaak Kamil entkommen sollen. Doch dem werden Geld und Papiere gestohlen und er wird festgenommen. Ihn kann anschließend nur noch ein Mensche helden: Adolf Kaufmann. Der hat es aber auch nicht gerade einfach und soll sich vor der SS beweisen. Er bekommt den Befehl auf Kamil, den Vater seines Freundes, zu schießen...

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Osamu Tezuka beweist auch mit dem dritten Band, wie geschickt er die Geschichte, die nun einmal jeder kennt, mit der Fiktion zu vermengen. Seine Darstellung der Ereignisse ist eindringlich und sehr stark der Realität verbunden. Insbesondere die Storyline rund um Adolf Kaufmann ist interessant geschrieben. Dessen Erlebnisse, seine Gewissensbisse, aber auch die Indoktrinierung durch das Nazireich sind ein gutes Beispiel für geschicktes Storytelling. Sehr erstaunlich ist vor allem die doch recht menschliche Darstellung von Adolf Hitler, die sonst in solchen Werken eindimensional dargestellt wird. Und dies über zwanzig Jahre vor Filmen wie "Der Untergang", der den Menschen in einen korrekten Kontext mit dessen Vergehen stellte.

Die Situation zwischen Adolf Kamils Vater und Adolf Kaufmann ist ein Beispiel dafür, wie wichtig Tezuka ein sauberer Umgang mit dem Thema Einflussnahme auf die Jugend war. Der junge Adolf Kaufmann steht unter zweierlei Druck: Seine japanische Herkunft macht ihm schaffen und zusätzlich auch noch sein Gewissen, das aber sich zu verabschieden beginnt. Man darf gespannt sein, wie Tezuka diese Storyline weiter führt.

Zeichnerisch gesehen ist freilich auch dieser Band ein Leckerbissen. Tezuka zeichnet mit einfachem aber genialen Strich und versteht es Gefühle und Emotionen perfekt zu transportieren. Adolf ist in jedem Fall ein Klassiker des Manga-Genres und sollte in keinem Bücherregal fehlen.

Fazit:
Adolf 3 ist eine kongeniale und spannende Fortsetzung der Geschichte, die mit vielschichtigen Wendungen aufwarten kann. Ganz klar ist auch dieser Band ein Klassiker und verspricht auch noch Einiges für die nächsten beiden Ausgaben dieser Serie.

Adolf 3: Tage des Verrats - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Adolf 3: Tage des Verrats

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00

ISBN 10:
3-551-78573-2

ISBN 13:
978-3-551-78573-2

278 Seiten

Adolf 3: Tage des Verrats bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Spannende Fortsetzung
  • Geniale Wendungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.06.2006
Kategorie: Adolf
«« Die vorhergehende Rezension
Infinite Crisis Monster Edition 2
Die nächste Rezension »»
Perry - Unser Mann im All 130
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.