SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - I.N.R.I. 1: Die fünf Finger Christi

Geschichten:
INRI - Le Suaire
Autor: Didier Convard, Zeichner: Denis Falque, Pierre Wachs, Kolorierung: Paul

Story:
Kardinal Montespa ist der mögliche Nachfolger von Papst Johannes XXIV. und muss gleichzeitig ein Geheimnis bewahren, das seine Wahl gefährden könnte. In den Kellern des Vatikans ruht der Leichnam von Jesus und der birgt einige Geheimnisse, denn er widersetzt sich der endgültigen Verwesung und offensichtlich steckt sogar noch Leben in ihm. Würde er wieder auferstehen könnte er Anspruch auf den Papstthron erheben. Doch weiteres Ungemach ist nur einen Steinwurf entfernt. Montespa wird von einem unbekannten Mann in einem dunklen Mantel angegriffen und seine rechte Hand wird mitsamt einem Ring abgehackt. Auf seine Stirn wird mit Blut eine 5 und ein Kreuz aufgemalt. Doch was hat es damit auf sich? Die Spur führt bis zur Zeit der ersten Kreuzzüge zurück...

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
I.N.R.I. ist die Fortsetzung zu "Das geheime Dreieck", dessen sieben Bände bei der Ehapa Comic Collection erschienen sind. In dieser Serie deckt Didier Mosèle etwas Unglaubliches auf: Jesus hatte einen Bruder, gar einen Zwillingsbruder, der an seiner Stelle am Kreuz starb. Jesus selbst lebte noch lange Zeit weiter und konnte bis Frankreich kommen. Doch Mosèle muss für diese Entdeckung mit dem Leben bezahlen, kommt sie doch zu einem schlechten Zeitpunkt, in der der Papst stirbt und ein Konklave ansteht und die "Hüter des Blutes" keine Schwächung der Kirche zulassen wollen. Der Leichnam Jesu wird in den Vatikan überführt.

Spannender als die erste Serie - da war man sich als Leser eigentlich sicher - konnte kaum ein anderer Comic ein. Daher wurde auch die Fortsetzung mit der gleichen Spannung erwartet, wie jeder weitere Band der ersten Serie. Autor Didier Convard steht für beste frankobelgische Unterhaltung und enttäuscht auch mit I.N.R.I. 1 nicht. Er bleibt insgesamt der Geschichte der ersten Serie treu, rollt aber durch einen tiefen Einblick in die Anfänge der beiden Bruderschaften, den "Hütern des Blutes" und der "ErstenLoge" ein neues Kapitel auf, das sich sehr stark von der ersten Serie unterscheidet.

Natürlich muss in erster Linie gefragt werden, ob jemand Unbedarftes, der die erste Serie nicht gelesen hat, hier überhaupt einen Einstieg finden kann. Ganz abschließend kann diese Frage nicht beantwortet werden, aber es sieht in der Tat so aus, dass die Fans der ersten Serie nicht enttäuscht werden, Convard aber gleichzeitig den Spagat schafft Neulinge nicht zu verschrecken. Der Blickwinkel ist ein ganz Anderer, es werden neue "Helden" eingeführt und ein übermächtiger Schurke, der mordend durch die Jahrhunderte reitet und den Mitgliedern der ersten Loge die rechte Hand abhackt feiert seinen gruseligen Einstand. Das ist kongenial gemacht und insgesamt macht der ersten Band des zweiten Zyklus mächtige Lust auf mehr.

Natürlich tragen auch die Zeichnungen von Denis Falque, Pierre Wachs und Paul, die ebenfalls von der ersten Serie an mit dabei sind, einiges zu der allgemeinen Stimmung des Comics bei. Sie machen den Band zu einem optischen Leckerbissen. Deutlich zu unterscheidende Charaktere, ein ausgereiftes der Bildhintergründe lassen keinen Zweifel aufkommen, dass hier die Creme de la Creme des frankobelgischen Comics am Werk ist. Positiv muss auch angemerkt werden, dass Comicplus bei der Umsetzung darauf geachtet hat, dass durch eine Einführung und durch den Hinweis auf den ersten Zyklus Neueinsteigern eine weitere Einstiegshilfe zu Gute kommt.

Fazit:
I.N.R.I. hat in seiner Gesamtheit das Zeug zum Klassiker. Rasant und spannend führt Didier Convard durch die Abenteuer rund um die Kirche. Wer bereits den ersten Zyklus "Das geheime Dreieck" gemocht hat, wird I.N.R.I. sicher ebenfalls in sein Herz schliessen. Auch Neueinsteiger haben eine Chance die Serie zu lesen. Hier ist das Geld eines jeden Comicliebhabers bestens angelegt.

I.N.R.I. 1: Die fünf Finger Christi - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

I.N.R.I. 1: Die fünf Finger Christi

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
comicplus+

Preis:
€ 12,00

ISBN 10:
3-89474-160-0

64 Seiten

I.N.R.I. 1: Die fünf Finger Christi bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Sehr spannende Geschichte
  • Kongeniale Fortsetzung
  • Wunderschönes Artwork
  • Auch für Neueinsteiger geeignet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.1
(10 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.04.2006
Kategorie: Das Geheime Dreieck
«« Die vorhergehende Rezension
Tsubasa 7
Die nächste Rezension »»
Meine Mutter war eine schöne Frau
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.