SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.353 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Asterix 33

Geschichten:
Autor: Albert Uderzo, Zeichner: Albert Uderzo, Inker: Frédéric Mébarki, Colorierung: Thierry Mébarki

Story:
Asterix und Obelix sind im Wald unterwegs und stellen fest, daß alles Leben erstarrt ist. Als sie ins Dorf zurückkehren bewegen sich auch ihre Kameraden nicht. Nur Miraculix ist nicht betroffen. Und dann taucht eine riesige goldene Kugel über dem Dorf auf...

Meinung:
Ein Zitat aus dem neuen Band muss man als Synonym für die gesamte Meinung nehmen. Miraculix sagt zu Asterix: "Nein, Asterix! Das muss ein Albtraum sein!" Großer Gott, was hat sich Uderzo bei diesem Band gedacht?

Der Reihe nach. Asterix ist eine bodenständige Serie. Sie spielt in der bekannten römischen Welt vor ungefähr 2.000 Jahren. Natürlich gibt es immer wieder Anspielungen auf diemoderne Welt - und das ist es, was Asterixgeschichten so gut macht. Aber alles bleibt auf dem Teppich, auch wenn der schon mal fliegen kann (Asterix im Morgenland). Uderzo verabschiedet sich von diesem Konzept voll und ganz mit dem neuen Band. Außerirdische landen im Dorf und liefern sich einen Kampf. Jeder echte Fan wird hier bereits aufstöhnen und sich fragen, was sich Uderzo dabei bloss gedacht haben mag. Sicher ist, daß der Band eine Hommage sein soll - so viel geht aus dem Nachwort vor. Eine Hommage an Walt Disney. Aber warum denn? Hat Uderzo mit Asterix nicht genug selber geleistet, daß er es nötig hat eine Hommage zu schreiben?

Nur nach wenigen Seiten wird schon klar: Dem Band fehlt etwas. Und zwar die Motivation eine wirklich gut geschriebene und durchdachte Geschichte abzuliefern. Genau das, was eigentlich die Serie ausmacht. Vieles wirkt einfach nur lose aneinander gereiht und das wird besonders deutlich, als der Gegner auf Seite 37 geschlagen wird und das Festbankett auf Seite 38 beginnt, der Band 47 Seiten hat. Diese sind dann erst Recht unmotiviert hinten angehängt worden. Am Schluss werden auch noch die Erinnerungen unserer Helden ausgelöscht. Dallas und Bobby lassen grüssen. Ob es doch nur ein Albtraum wahr?

Natürlich hat sich Uderzo bei den Vorzeichnungen zum Großteil auch wieder Mühe gegegeben - er inkt übrigens nicht mehr selbst, sondern hat dies einem Mitarbeiter überlassen. Aber das gilt nur für die Vordergründe. Waren in früheren Bänden die Hintergründe immer reich illustriert, so finden sich in diesem Band reichlich flächige Farben. Außerdem sind viele sehr große Panels vorhanden, so daß man den Band in ungefähr 20 bis 25 Minuten durch hat. So ist auch grafisch der Band nicht unbedingt ein Genuss.

Auch auf die Gefahr hin, daß Uderzo erzürnt, aber Goscinny würde sich im Grabe rumdrehen, wenn er wüßte, was sein ehemaliger Partner für eine grauenvolle Arbeit abgeliefert hat. Dies ist kein Asterix. Noch nie war Uderzo weiter von der Seele der Serie entfernt. Noch nie gab es einen schlechteren Band. Eigentlich bleibt nur zu hoffen, daß er entweder keinen Band mehr gestaltet, oder aber das nächste Mal einen ordentlichen Szenaristen engagiert, der ihm hilft wieder zu den Wurzeln zurückzukehren. So ist die Serie jedenfalls zum Sterben verurteilt. Wahre Fans werden zugreifen, aber den Band nach der Lektüre nur noch kopfschüttelnd zur Seite legen.


Fazit:
Ein Band zum Vergessen. Kein richtiges Ende. Eine Geschichte, die einfach nicht zu Asterix passt. Goscinny würde sich im Grabe rum drehen.

Asterix 33 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Asterix 33

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
3-77040032-1

48 Seiten

Asterix 33 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Höchstens Uderzos Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Kaum Hintergründe
  • Kein Szenario
  • Das ist kein Asterix
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
5.03
(145 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.10.2005
Rezension vom Event: Comic Action 2005
Kategorie: Asterix
«« Die vorhergehende Rezension
Nao Yazawa Collection 1
Die nächste Rezension »»
Die Blauen Boys 27
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Die Rezensionen unserer Leser
Unser Leser Mysteriously Buddha schreibt dazu:Note: 1
Ich fand den Band sehr Unterhaltsam! Ich fand ihn gut!
Hy erst mal, habe grade in einem Rutsch den Band 33 durchgelesen, und ich muss sagen ich fande ihn sehr gut. Habe ja auch viele Kritiken darüber gelesen, größtenteils mehr schlechte als gute.
Also, wenn man sich darauf einlässt, dass Außerirdische das Gallische Dorf angreifen, dann hat die Geschichte,die in sich wirklich aufgeht Stil. Klar ist dieses Abenteuer der Gallier ganz anders als die Alben von damals. Ich fand ich musste an mehreren Stellen des Comics schmunzeln und ein Lächeln huschte mir über die Lippen. Der Band ist Unterhaltsam, amüsant und cool erzählt. Wie gesagt, wenn man sich damit abfinden kann das Außerirdische angreifen und sich davon nicht abschrecken lässt, dann ist dieser Band als Geschichte echt voll in Ordnung. Ich bin zufrieden gewesen. Es gab keine Stelle an dem band wo ich dachte, boah was für ein Mist oder Ohje das aber langweilig.... Deshalb von mir auch volle Punkte. Wie gesagt, man muss sich drauf einlassen.
Gruß Dominik


Asterix Band 33
Das Splashpages-Dossier zu Asterix Band 33
Comics - Specials: Asterix bewegt die Welt
Comics - Aktuelles: Der neue Asterix verkauft sich bestens
Comics - Rezensionen: Asterix 33
Comics - Gewinnspiele: Asterix Band 33
Comics - Specials: Asterix Band 33
Comics - Aktuelles: Albert Uderzo kommt zur Buchmesse
Comics - Specials: Asterix und sein Latein
Comics - Specials: Asterix bei Olympia


Asterix und die Wikinger
Das Splashpages-Dossier zu Asterix und die Wikinger
Comics - Rezensionen: Asterix 9 - Asterix und die Normannen Sonderauflage mit neuem Cover
Books - Rezensionen: Asterix und die Wikinger - Kinderbuch
Comics - Rezensionen: Asterix und die Wikinger - Das offizielle Buch zum Film
Movies - Specials: Asterix und die Wikinger
Comics - Aktuelles: Asterix und die Wikinger - Das Buch zum Film
Externer Link: Asterix und die Wikinger - Das Special zum Film auf den Splashmovies
Externer Link: Asterix und die Wikinger - Die offizielle Site zum Film
Comics - Specials: Asterix Band 33
Comics - Rezensionen: Asterix 33 - Gallien in Gefahr
Comics - Specials: Asterix und sein Latein