SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.558 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superman 15

Geschichten:
Hilfe!
Autor: Jeph Loeb , Zeicher: Ed McGuinness , Tuscher: Cam Smith
Väter
Autor: Jeph Loeb , Zeicher: Ed McGuinness , Tuscher:


Story:
Nachdem Superman seine Weihnachtsgeschenke an die JLA-Collegas verteilt hat, knallt plötzlich ein Stück kryptonische Technologie auf den Acker der Kents. Enthalten ist ein Iso-Stab mit Informationen für Superman, die andeuten, dass das Bild Kryptons, das Superman hat, auf einer Lüge basiert, die seine Eltern absichtlich erschufen, um ihn vor Nostalgie zu bewahren. Um so überraschter ist Superman, als Prof. Hamilton, der ihm half, die Informationen auf dem Stab zu lesen, eröffnet, es gäbe einen Weg nach Krypton zurückzukehren.

Meinung:
Dass Supermans Herkunftsgeschichte eine der beklopptesten des ganzen Superhelden- und SciFi-Genres ist, ist relativer Konsens. Was die Autoren aber in Supermans gesamter Geschichte nie davon abschreckte, immer mal wieder damit zu hantieren - anstatt den Mantel des Schweigens darüber zu decken und sie möglichst nicht mehr zu thematisieren. John Byrne, damals auf dem Höhepunkt seines Schaffens, holte das denkbar beste heraus, in dem er eine, wenn auch nicht gerade überzeugendere, jedoch zumindest modernere Fassung von Krypton erschuf. Jetzt drehen die Autoren mal wieder die Zeit zurück, und man kann nur hoffen, dass sie sich etwas dabei dachten und sie Dinge nicht ganz so sind, wie sie auf den ersten Moment scheinen. Denn dass die Kryptonier die Erde kannten, trotz aller Katastrophen und technologischen Wissens Jor-Els warnende Worte verlachten, und dass Supes Eltern gerade genug Platz für ein Baby in ihrer Rakete hatten, ist auch heute noch schwer zu schlucken. Zumindest jedoch ist die Neugier auf die Fortsetzung der „Rückkehr nach Krypton“- Story geweckt. In den USA ist bereits „Rückkehr 2“ geplant, was ja im allgemeinen ein recht gutes Zeichen ist. Die erste Geschichte in diesem Heft kann hier übrigens ignoriert werden, da sie nicht über das rudimentärste Handlungsgerüst verfügt und durch totale Belanglosigkeit glänzt. Allenfalls für Fans, die an den von verschiedenen Kreativteams umgesetzten Geschenk-Überreichungen ihre Freude haben dürften. Immerhin sieht man hier Madureira mal wieder bei der Arbeit. Seine Playstation wahr wohl gerade kaputt.

Superman 15 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superman 15

Autor der Besprechung:
Ronny Schmidt

Verlag:
DC Deutschland

Preis:
€ 4,10

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Interessante Ausgangssituation; könnte cool werden, könnte aber auch ganz fürchterlich in die Hose gehen.
  • Nette Kreativteam-Show
Negativ aufgefallen
  • Nichtexistente Handlung im ersten Teil
  • Vielleicht sollte man Krypton einfach lassen, wo er ist.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.08.2002
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Superman 14
Die nächste Rezension »»
The Authority
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.