SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.857 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - I am Sherlock 1

Geschichten:
I am Sherlock 1
Manga:
Kotaro Takata
Szenario: Naomichi Io
Original: Sir Arthur Conan Doyle



Story:
Seit seiner Rückkehr aus Afghanistan fühlt sich der ehemalige Militärarzt John Watson wie ein Versager und versucht irgendwo unterzukommen und eine neue Anstellung zu finden, was ihm aber nicht wirklich gelingen will, denn die Uhren in der nahen Zukunft ticken anders.

Doch dann trifft er auf einen seltsamen Kerl, der ihm ein Zimmer und eine Arbeit an seiner Seite anbietet. Erst weiß John nicht so recht, was er von dem halten soll, dann aber beginnt er seinen neuen Partner zu schätzen, denn trotz aller Arroganz hat Sherlock Holmes einiges drauf und ein spannendes Leben.



Meinung:
Seit die Urheberrechte erloschen sind, gibt es viele, die sich der literarischen Figur des Sherlock Holmes annehmen und die Originalgeschichten nach- oder neu erzählen. Das ist auch schon bei diesem Manga so, der sich zudem ein wenig an der modernen britischen Serie orientiert.

Wie auch schon diese wurde die Handlung vom ausgehenden neunzehnten in das einundzwanzigste Jahrhundert verlegt, was aber nicht bedeutet, dass die fortgeschrittene Technik eine so große Rolle spielen wird, eher im Gegenteil. Zudem erlaubten sich die Künstler ein paar kleine Änderungen.

Die Charaktere bleiben jedoch gut erkennbar. John Watson ist ein wenig zurückhaltend und am Anfang sogar relativ schwermütig, Sherlock wirkt in dieser Adaption allerdings wesentlich arroganter und auch hektischer als in anderen Geschichten.

Alles in allem folgt man grob den bekannten Erzählungen und versucht diese zu modernisieren, so dass es für die Fans nicht wirklich überraschende Wendungen und Entwicklungen gibt. Gerade in diesem ersten Band scheint es so zu sein, dass sich die Handlung erst einmal gegenüber dem Kennenlernen der Charaktere zurücknimmt.



Fazit:
I am Sherlock ist eine nette, wenn auch nicht sonderlich herausragende Adaption der Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle. Der erste Band ist dem Kennenlernen der Charaktere gewidmet, deshalb muss man abwarten, wie sich die Geschichte letztendlich weiter entwickeln wird und kann.



I am Sherlock 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

I am Sherlock 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3551710987 Seitenzahl: 208

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Leichtfüßige Adaption der Originalgeschichten
  • Amüsant und augenzwinkernd erzählt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.01.2020
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Green Class 1: Pandemie
Die nächste Rezension »»
Yakuza goes Hausmann 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.