SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.646 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Lady S. Gesamtausgabe 1

Geschichten:
Lady S. Gesamtausgabe 1
(Nadrowje, Shaniuschka!, Auf dein Wohl, Suzie!, 59° Nördlicher Breite, Falsches Spiel, Ein Maulwurf in Washington)
Autor: Jean Van Hamme, Zeichner / Colorist: Phillipe Aymond


Story:
Die junge Frau Suzan Fitzroy ist die Adoptivtochter eines amerikanischen Diplomaten. Als seine persönliche Assisstentin begleitet sie ihn zu diplomatischen Missionen im Ausland. Als sie eines Tages einen jungen Mann aus ihrer geheimnisvollen Vergangenheit wieder begegnet freut sie sich zunächst. Doch auch andere wissen von ihrer bewegten Phase und erpressen Suzan nun, um Spionageaktivitäten zu begehen. Dabei hängt nicht nur ihr eigenes Wohl vom Bewahren der Geheimnisse ab, sondern auch das ihres Adoptivvaters.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Manche Leserinnen und Leser dürften die schöne Lady S. von den Seiten des neuen Zack-Magazins kennen oder von den Albenausgaben aus dessen Verlagshaus. Nun bringt der All Verlag eine schöne Gesamtausgabe der Spionageserie heraus. Das Format ist ansehnlich und als redaktionellen Teil gibt es nicht nur einige Entwürfe, sondern auch ein interessantes Portrait von dem Zeichner Phillipe Aymond. Da wird nicht nur der biographische Weg einfach abgehandelt, wie so oft, sondern auch Aymonds Herangehensweise an seine Zeichnungen geschildert und auch berufliche Rückschläge beleuchtet. Da wird man etwas neugierig auf kommende Projekte. Vor allem da hier angekündigt wird, dass es ein Reboot der klassischen Serie Bruno Brazil geben wird. Aber auch sonst lohnt sich der Band, denn es gibt in dieser ersten Gesamtausgabe von Lady S. direkt die ersten fünf Abenteuer. Weswegen man hier durchaus von Value for Money sprechen kann, denn andere Gesamtausgaben enthalten für gerade mal fünf Euro weniger nur zwei Abenteuer.

Allerdings gibt es hier keine bislang unveröffentlichten Geschichten. Erst in späteren Ausgaben wird das wohl der Fall sein, aber mit den ersten fünf Abenteuern schließt der Band den kompletten ersten Zyklus ein. Wobei man hier nicht direkt von einem Zyklus sprechen kann, denn die einzelnen Geschichten bauen nur lose aufeinander auf. Aber am Ende wird der Status Quo gehörig geändert und die Ausgangsprämisse der ersten fünf Abenteuer wird fallengelassen, weswegen man gespannt sein kann, wie es mit Suzan Fitzroy alias Shania alias Lady S. weitergehen wird.

Altmeister Van Hamme kam, mal wieder, aus dem Ruhestand zurück und textete die ersten Geschichten wobei er später die Verantwortlichkeit an den Zeichner abgab. Van Hamme hatte schon mehrfach seinen Ruhestand angekündigt, aber dann doch wieder Skripts abgeliefert, wenn ihn ein Stoff besonders stark interessierte. Hier kann man es gut verstehen, denn es handelt sich um eine Spionagegeschichte abseits von 007, Jason Bourne oder XIII. Zwar ist es mittlerweile nicht ganz so neu, dass der Spion eine Frau ist, aber hier ist es keine Kampfmaschine oder eine Femme Fatale, sondern eine Spionin wider Willen.

Die junge Frau mit dem Codenamen Lady S. wird nicht nur gezwungen, Aufträge zu übernehmen, muss diese nicht nur bestehen, sondern auch noch ihre diversen Geheimnisse bewahren. Insofern ist das sehr spannend, da so auf verschiedenen dramaturgischen Ebenen ein Spannungsbogen hergestellt wird. Natürlich läuft bei den Aufträgen nicht alles glatt ab und Suzan wird immer wieder in Komplotte verstrickt was manchmal etwas notdürftig konstruiert erscheint. Gutwillig kann man das als eine Hommage an John Le Carre sehen bei dem sich auch die Geheimdienste zunehmend um sich selber drehen und schon fast als Selbstzweck agieren. Da hier vor allem die Dialoge im Mittelpunkt stehen, und die Actionszenen nur ab und an die Geschichte aufbrechen, ist die Unterhaltung sehr gediegen und auf eine angenehme Art und Weise altmodisch. Das reale Spionagegeschäft dürfte weit weniger mit 007 zu tun haben, sondern eher dem hier ähneln.

Die Zeichnungen sind dabei sehr gelungen, bieten den nötigen Realismus den der Stoff braucht, funktionieren in den Actionszenen, schaffen aber vor allem gehöriges Flair weswegen man gerne in diese komplexe und undurchschaubare Welt eintaucht. Zwar sorgt der Band nicht für eine hohe Begeisterung, da er dafür etwas zu bieder ist, aber falsch macht man auch nichts wenn man hier zugreift.


Fazit:
Der erste Band mit den ersten fünf Abenteuern der Spionageserie bietet gelungene Unterhaltung, die für eine Begeisterung etwas zu bieder ist, bei dem man aber auch nichts falsch machen kann.


Lady S. Gesamtausgabe 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lady S. Gesamtausgabe 1

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
All Verlag

Preis:
€ 39,80

ISBN 10:
3946522564

ISBN 13:
978-3946522560

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Flair
  • Realismus
  • Spannung und Drama
Negativ aufgefallen
  • manchmal überkonstruiert
  • etwas dialoglastig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.08.2019
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Edens Zero 2
Die nächste Rezension »»
Paradies
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.