SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.689 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 1

Geschichten:
Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 1
Autor und Zeichner:
Makoto Hagino



Story:
Weil ihr Vater eine Arbeit im Ausland angenommen hat, muss Konatsu ihr geliebtes Tokio verlassen und zu Verwandten in eine Kleinstadt ans Meer ziehen. Allerdings fällt es ihr sehr schwer, sich dort einzuleben und Freunde zu finden.

Das ändert sich, als sie Kayuki kennenlernt. Das Mädchen gilt als unnahbar, als dornige Blume, die niemanden wirklich an sich heran lässt und scheinbar lieber für sich alleine ist. Aber Konatsu mehrt schnell, dass dahinter etwas anderes steckt und nähert sich ihr an, indem sie in die gleiche AG geht und ihr so nahe ist.



Meinung:
Girls Love hat meistens die Neigung dazu, die Gefühle der Heldinnen in den Vordergrund zu stellen und nicht gleich zu den nackten Tatsachen zu kommen. Selten erreichen die Geschichten diesen Grad – das „Vorher“ ist viel wichtiger, auch in diesem Fall.

Und so nimmt sich der erste Band wirklich die Zeit, die Figuren vorzustellen und den Lesern näher zu bringen. Beide sind tatsächlich einsam, das Mädchen aus Tokio ist die Neue, die sich sichtlich mit der anderen Mentalität schwer tut, die andere ein scheuer Einzelgänger.

Kayuki versteckt sich in ihrer Ag, sie kümmert sich mit Leidenschaft um die Fische und anderen Tiere, die in der Schule zu finden sind und scheint damit zufrieden zu sein. Nach und nach kommt aber heraus, dass wie bei Konatsu eher Kontaktscheu dahinter steckt, die Angst, den anderen nicht zu genügen.

So lernen sich die Figuren langsam kennen, die Geschichte bezieht ihre Spannung daraus, dass der Leser zusammen mit der Heldin nach und nach hinter die Fassade des anderen Mädchens blicken darf. Der zarte Zeichenstil unterstützt dies auch noch.



Fazit:
Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee ist eine zarte, eher liebenswerte und stille Girls Love Geschichte, in der die Figuren nach und nach zusammen wachsen und in erster Linie die Gefühle zählen. Drama und Spannung sind eher moderat.



Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ein tropischer Fisch sehnt sich nach Schnee 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Altraverse

Preis:
€ 7,00

ISBN 13:
978-3963582400

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zarte Girls Love voller Gefühle
  • Die Geschichte nimmt sich Zeit für die Figuren
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.07.2019
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
InSEXts 1: Metamorphose
Die nächste Rezension »»
Little Nemo Gesamtausgabe 1910–1927
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.