SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Inu Yasha 11

Geschichten:
Band 11
Autor: Rumiko Takahashi, Zeichner: Rumiko Takahashi

Story:
Nachdem die Gemeinschaft rund um Inu Yasha den Schlangendämon, der ein ganzes Dorf tyrannisierte, vernichtend schlagen konnten stellt sich auch schon das nächste Problem ein. Miroku wird von einem riesigen heuschreckenartigen Wesen an seinem Kazaana verletzt. Um die Wunde verarzten zu lassen, stiehlt sich der Mönch heimlich von seinen Freunden fort und sucht seinen alten Lehrmeister und Ziehvater Mushin-sama auf, der sich um den Jungen kümmerte, nachdem dessen Vater durch den Fluch Narakus starb.
Mushin kann die Wunde notgedrungen versorgen, warnt den Heißsporn jedoch davor, von den Kräften des schwarzen Loches in nächster Zeit Gebrauch zu machen. Ansonsten reißt die Wunde erneut auf und das Loch könnte sich rapide vergrößern und Miroku schneller seinem Ende entgegen gehen.
Nur dumm, dass Naraku von den Umständen Wind bekommen hat und eine Schar Dämonen auf Miroku ansetzt!


Meinung:
Auch mit dem elften Inu Yasha Band lässt Takahashi keine Langeweile aufkommen und überrascht mit immer wieder spannenden und actiongeladenen Wendungen in ihrer Story. Diesmal konzentriert sich die Handlung ganz auf den jungen, manchmal etwas arg triebgesteuerten, Mönch Miroku, dessen stärke Waffe letztendlich auch sein eigenes Schicksal besiegeln wieder.
Denn irgendwann wird der Sog seines "schwarzen Loches" in seiner Hand dermaßen stark sein, dass der eigene Körper nicht länger widerstehen und aufgesogen wird. Ein Fluch der schon seit Generationen auf der Familie des sympathischen Mannes lastet und den sie keinem geringeren als Naraku verdankt.
Doch Miroku steht natürlich nicht alleine auf weiter Flur, auch wenn er, ähnlich wie Sango im darauffolgenden Kapitel, zuerst einen Alleingang startet. Zu guter Letzt stehen ihm seine Freund und Kampfgefährten zur Seite und der Zusammenhalt der kleinen Gruppe steigt mit jedem weiteren Kampf.
Werte wie Vertrauen, Ehrlichkeit und Freundschaft spielen eine große Rolle und werden hochgehalten.
Für Action und Situationskomik ist wie immer gesorgt. Druck- und Übersetzungsqualität wissen auch diesmal zu gefallen.
Kaufen!

Inu Yasha 11 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Inu Yasha 11

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00

Inu Yasha 11 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • rundum sympathische Charakter, die der Leser schnell lieb gewinnt
  • gute Druck- und Übersetzungsqualität
  • gelungene Mischung aus Action und Situationskomik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.5
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.01.2004
Kategorie: Inu Yasha
«« Die vorhergehende Rezension
G-Taste 2
Die nächste Rezension »»
Daisuki 13
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.