SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Inu Yasha 8

Geschichten:
Band 8
Autor: Rumiko Takahashi , Zeichner: Rumiko Takahashi

Story:
Naraku ergreift erneut die Initiative im Kampf gegen Inu Yasha, indem er ihm und seinen Freunden den Dämonen Royakan, dem er zuvor einen Juwelensplitter eingepflanzte, auf den Hals hetzt.
Trotz der Magie des Juwels, stellt Royakan eigentlich keine allzu große Gefahr dar, doch Inu Yasha ist noch immer sehr geschwächt durch die Wunden, die er vom Kampf mit seinem Bruder Sesshomaru davontrug.
Kagome befindet sich derweil nun schon seit einer Woche in ihrer eigenen Zeit. Eine Rückkehr in Inu Yasha's Welt, um ihren Freunden zur Seite zu stehen, gelingt nicht, Dank des versperrten Brunnens...
                      In der zweiten Hälfte des Bandes kommt es zu einem Wiedersehen mit Kikyo, die sich in einem kleinen Dorf niedergelassen hat und den Aufgaben einer liebevollen Miko nachgeht.
Nur des Nachts zeigt sie ihr wahres Gesicht. Um ihr Überleben zu sichern benötigt Kikyo Seelen von erst kürzlich Verstorbenen...


Meinung:
Und auch weiterhin hält die Mangaserie ihr Niveau. "Inu Yasha" bleibt eine spannende, actiongeladene und gut durchdachte Fantasy/Horror Story, die immer wieder mit humorvollen und typischen Slapstickeinlagen einer Takahashi-sama aufwartet.
Die Handlung setzt sich gelungen fort. Mit der Zeit zeigt sich, dass Naraku als der große Widersacher Inu Yashas gesehen werden kann, um den sich noch zig Fragen und Geheimnisse ranken, die aber erst mit der Zeit aufgedeckt werden. Auch der eigentliche Hintergrund für sein Handeln erschließt sich erst Band für Band.
Doch nicht nur Naraku ist ein interessanter Charakter und hält unseren Halbdämon auf Trab. Kikyo und Sesshomaru sind ebenfalls ernst zunehmende Gegner, die ihre eigenen Ziele verbissen verfolgen.
Die Beziehung zu Kikyo gestaltet sich hierbei als besonders brisant und kompliziert, aber lest selbst.
Druck- und Übersetzungsqualität sind auch weiterhin spitze.
Glasklare Sache also: "Inu Yasha" ist sein Geld wert und gehört in jedes Manga-Regal!
 

Inu Yasha 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Inu Yasha 8

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,00

Inu Yasha 8 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • die unterschiedlichen Charaktere
  • der Handlungsfortgang
  • gelungener Mix aus Horror, Fantasy und Action mit einem Schuss Humor
Negativ aufgefallen
  • Farbseiten wären doch etwas schönes
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.07.2003
Kategorie: Inu Yasha
«« Die vorhergehende Rezension
Ruse 1
Die nächste Rezension »»
Kenshin 23
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.