SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.617 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kinder des Fegefeuers 3

Geschichten:
Kinder des Fegefeuers 3
Autor und Zeichner:
Karakarakemuri



Story:
Eigentlich wollte der aufrichtige Samurai Sakichi für seinen Herrn nur ein besonderes Artefakt aus einem Schrein holen, aber mittlerweile ist er in einen regelrechten Krieg geraten. Die Iga-Ninja haben auch Interesse bekundet – für welchen Herrn auch immer sie arbeiten.

Und nun haben sie Okuni in ihre Gewalt gebracht, die mit ihrem Zwillingsbruder Baren zusammen den Schrein hütet und versuchen aus hier heraus zu bekommen, wo das Gefäß der Schlange Orochi ist. Derweil versuchen Sakichi und ihr Bruder sie zu retten, müssen aber erfahren, dass das Dorf Ohmi dem Erdboden gleich gemacht werden soll … was also zuerst tun?



Meinung:
Weiter geht es mit der actionreichen Geschichte, die zwar mit einer einfachen Mission anfing, sich aber nun immer mehr zu einem Desaster auswirkt, denn Sakichi findet sich plötzlich in einem engmaschigen Netz aus Lügen und Intrigen wieder.

Immer mehr Leute zeigen ihr wahres Gesicht und er muss mehr als einmal seine Loyalität hinterfragen. Auch ist Baren, einer der Schreinhüter nicht unbedingt die beste Unterstützung, kann der es doch immer noch nicht lassen, zynisch zu sein, auch wenn seine Schwester in Gefahr ist.

Die Iga-Ninja sind erst einmal die offensichtlichen Feinde – dementsprechend kämpft man sich zu deren verstecktem Dorf vor. Wieder gibt es jede Menge Action, aber auch Wortgefechte, durch die das ganze Drama noch offensichtlicher, aber auch spannender wird.

Immerhin wird so der Hintergrund ein wenig ausgebaut, auch einige der Figuren bekommen ein wenig mehr Farbe, dass die Konflikte ebenso wie die Mythen auf einem festen Gerüst stehen und auch entsprechend glaubwürdig wirken. Das hebt die Serie ein wenig aus der Masse anderer Samurai-und-Ninja-Mangas heraus.



Fazit:
Kinder des Fegefeuers schafft es auch diesmal wieder in den Bann zu schlagen. Die Action sorgt für die nötige Dynamik, aber es kommen auch viele Geheimnisse als Licht und der Hintergrund wird ausgebaut, so dass die Intrigen um so interessanter werden.

Kinder des Fegefeuers 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kinder des Fegefeuers 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-2889511495

194 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Der Hintergrund wird weiter ausgebaut
  • Intrigen sorgen neben der Action für Spannung
  • Der Mix aus Fantasy und Historie ist auch weiterhin gelungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.04.2019
Kategorie: Kinder des Fegefeuers
«« Die vorhergehende Rezension
Dimension W 14
Die nächste Rezension »»
Dark Souls 3: Die Legenden der Flamme
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.