SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Teuflisches Verlangen 1

Geschichten:
Teuflisches Verlangen 1
Autor und Zeichner:
Maki Minami



Story:
Manchmal sollte man sich genau überlegen, was man sich wünscht, denn das könnte jemand hören, der das für sich ausnutzen will. Sayo wünscht sich nämlich mit fünf Jahren einen Freund für die Ewigkeit, was zehn Jahre später auf sie zurückfällt. Denn der Yokai, mit dem sie damals den Pakt unbewusst schloss hat sie nicht vergessen.

Deshalb fällt sie aus allen Wolken, als er zehn Jahre später in Gestalt eines hundeähnlichen Wesens bei ihr auftaucht und ihr deutlich macht, dass sie nicht mehr so einfach aus dem Pakt herauskommt. Sie muss sich im Prinzip nur noch in ihn verlieben, damit er sie verschlingen und für immer mit sich nehmen kann. Und das will Sayo bestimmt nicht.



Meinung:
Junge Mädchen, die einem Yokai oder Schreingott ins Auge fallen oder ungewollt einen Pakt mit diesem schließen, die gibt es bei den romantischen Mangas wie Sand am Meer, denn es ist immer ganz nett, mit dem Teufel zu flirten und dabei ordentliches Kribbeln im Bauch zu haben.

Für die Mangaka wird es ungleich schwerer einen netten Aufhänger zu finden, doch das gelingt der Künstlerin hier ganz gut. Die Geschichte erhält eine heitere und verspielte Note, weil sich die Heldin zunächst einfach erst einmal nicht mehr erinnert und so in ordentliche Fettnäpfchen tritt.

Zugleich wird auf der anderen Seite natürlich auch das Verlangen geschürt, denn der Yokai hat ein langes Gedächtnis und für ihn ist die Zeit nicht ausschlaggebend. Dementsprechend ist das Chaos vorprogrammiert, das die Künstlerin nun mit leichter Feder in Szene setzt.

Die Heldin mag sich sträuben, so viel sie will, schon am Anfang ist aber klar, dass die Geschichte nur auf eine Weise enden kann. Aber wen das nicht stört, der kann bis daher das muntere und manchmal auch sehr humorvolle Hin und Her genießen, das durchaus Spaß macht.



Fazit:
Teuflisches Verlangen ist eine romantische Komödie der schwärmerischen und leichtfüßigen Art, in der die Künstlerin klassischen Versatzstücken wenigstens dann und wann andere Facetten verleiht, die durchaus Spaß zu machen wissen und Lust auf mehr.



 Teuflisches Verlangen 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Teuflisches Verlangen 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-2889218752

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Mit leichter Feder und viel Humor erzählt
  • Ein süße Liebesgeschichte für schwärmerische Herzen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.01.2019
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Scum´s Wish 5
Die nächste Rezension »»
Weißblech Sonderheft 6 – Zombie Terror
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.