SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.126 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Karl der Wikinger 4: Insel der Monster

Geschichten:
Karl der Wikinger 4: Insel der Monster
Autor:
Ted Cowan
Zeichnungen: Don Lawrence
Übersetzung: Kerstin Fricke, Uwe Peter



Story:
Auf der Heimreise von Nordafrika leiden Karl und seine Wikinger Hunger und Durst, bis sie endlich Land finden, wo sie nicht nur Nahrung und Wasser finden sondern auch darauf hoffen können, reiche Beute zu machen, denn sie erspähen eine Karawane der Sarazenen. Allerdings haben sie nicht mit Gefion, dem Einäugigen und seinem Stamm gerechnet.

Nach der Entscheidung auf der Insel der Monster können Karl und seine Leute nach Hause zurückkehren und bald schon wieder auf eine neue Fahrt aufbrechen. Diesmal macht ihnen an den sumpfigen Küsten Irlands wieder einmal dunkle Magie das Leben schwer.



Meinung:
Don Lawrence war zwar immer ein Meister darin, Figuren und auch Hintergründe sehr detailreich zu zeichnen, seine Geschichten allerdings waren meistens sehr einfach gestrickt. Gerade in den frühen 1960er Jahren bot er mit einem Autoren Ted Cowan actionreiche aber nicht sonderlich tiefgründige Unterhaltung.

Die Abenteuer des jungen Häuptlings sind sehr klischeehaft gehalten. Es gibt kaum einen Zweifel daran, wer der Böse in der Geschichte ist, und wie dieser letztendlich zu Tode kommt. Der Verlauf der Handlung ist meistens formelhaft und nicht sonderlich überraschend – aber zumindest kurzweilig.

Immerhin bricht die Kurzgeschichte Insel der Monster etwas aus dem Schema aus, denn nicht alle, von denen man es erwartet, müssen am Ende sterben. Aber wann immer Magie zum Einsatz kommt ist klar, dass diejenigen, die sich zu sehr auf sie verlassen ihr Ende finden.

Man muss schon ein Fan dieser doch eher antiquiert wirkenden Geschichten sein, in denen kaum etwas überrascht und auch die Helden eher nach Schema F gezeichnet wirken und nur wenige Gesichtsausdrücke zu zeigen vermögen. Aber wenn man es ist, bekommt man zumindest künstlerisch erstklassige Werke geboten, die in ihrem Detailreichtum überzeigen.



Fazit:
Karl der Wikinger 4: Insel der Monster bietet kurzweilige Unterhaltung für alle Leser historisch angehauchter Comics, die Action und sehr detailreiche Zeichnungen lieben und gegen Klischees und einfache Stories nichts einzuwenden haben.



Karl der Wikinger 4: Insel der Monster  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Karl der Wikinger 4: Insel der Monster

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 20,00

ISBN 13:
978-3741610042

80 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Kurzweilige Action
  • Detailreiche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.12.2018
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
My Honey Boy 3
Die nächste Rezension »»
Tomoe 2: Der göttliche Spiegel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.