SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.566 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superman 4

Geschichten:
Axiomlos
Autor: Mark Schultz , Zeicher: Doug Mahnke , Tuscher: Tom Nguyen und John McCrea
Supermanamrepus
Autor: Yll Ekeoj , Zeicher: Onak Aziuq , Tuscher:


Story:
Superman, noch immer Teil einer auf den Kopf gestellten Welt, wird auf die SS Arkham gebeamt, ein Schiff, auf dem Menschen behandelt werden, die „zu rational“ denken. Dort trifft er auf Steel, mit dem er flieht. In der Stadt treffen sie auf einen allseits bekannten Kobold, der ihnen sagt, dass die Lösung des Problems auf dem Mond zu suchen ist - bevor er von einem 10.000-Tonnen-Gewicht erschlagen wird. Superman und Steel fliegen zum Wachturm und treffen dort wieder auf Mr. Mxyzptlk, der erklärt, er habe seine Macht verloren an den Joker, der jetzt der allmächtige Imperator des Universums ist.

Meinung:
Obgleich auch diese Fortsetzung mit allen Schwächen des vorherigen Teils gesegnet ist, bietet sie auf jeden Fall mehr Lesespaß durch gute Einfälle und abgedrehte Szenen. Zum Beispiel gibt es einen genialen Auftritt von Bounty, dem Kopfgeldjäger auf dem Robotpferd, dass wie Stridor aussieht (Hand hoch, wer Stridor noch kennt!), der mit intelligenten Kugeln jagt auf die Helden macht. Auch das Wolkenkratzer-Domino macht echt Laune. Mahnke schafft es, den Wahnsinn dieser Welt sehr viel effektiver in seinen Zeichnungen umzusetzen, als seine Kollegen. Die Story gewinnt langsam etwas mehr an Gestalt und die finale Splashpage mit dem riesigen Jack-In-The-Box im Mondorbit ist dann auch tatsächlich sowohl ein echter Hingucker als auch ein überraschender Dreh in der Handlung. Trotz aller Verbesserungen bleibt aber das Gefühl, dass es besser wäre, wenn diese Storyline endlich endet. Die Mischung aus Quatschgeschichte und Weltuntergangs-Stimmung will so gar nicht funktionieren, die Gastauftritte von Steel oder Superboy sind unnötig und kommen entsprechend gezwungen und unmotiviert daher, und vor allem beginnt all der Unsinn, im Großen und Ganzen, doch langsam zu nerven.

Superman 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superman 4

Autor der Besprechung:
Ronny Schmidt

Verlag:
DC Deutschland

Preis:
€ 7,95

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Mahnkes Vision einer durchgeknallten Welt
  • Zum Teil echt lustige und interessante Einfälle
Negativ aufgefallen
  • Wirres Durcheinander
  • Die Running-Gags nutzen sich ab.
  • Künstlich eingestreute Gastauftritte
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.09.2002
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Tomb Raider 7
Die nächste Rezension »»
Just Imagine 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.