SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Alice in Murderland 8

Geschichten:
Alice in Murderland 8
Autor und Zeichner:
Kaori Yuki



Story:
Stella hat die Zügel Bloody Alice überlassen, damit diese in der Lage ist, Ibara, ihre älteste Schwester zu besiegen und auszuschalten. Danach zieht sich ihr böses Alter Ego erst einmal zurück und sie kann sich erholen, doch schon Tage später wird sie im Bad von Mare angegriffen. Doch müsste der nicht eigentlich tot sein?

Das ist aber nur der Auftakt zum Kampf gegen Sol, den Zwillingsbruder von Mare, der nun bereit ist, seinen Bruder mit allem Mitteln zu rächen. Weil er Tskukito als Geisel nimmt und Stella diesen nicht einfach opfern will, sind Alice erst einmal die Hände gebunden, aber ist das wirklich schon das Ende für sie alle? Werden sie in Sols Flammen sterben?



Meinung:
Die Antwort auf die Frage kann sich wohl jeder selbst geben, denn im Grunde ist eigentlich klar, dass Stella bis zuletzt überleben sollte. Auf der anderen Seite lässt die Künstlerin schon einmal Helden über die Klinge springen und auf geheimnisvolle Weise wiederkehren.

Die Reihen sind zwar ordentlich gelichtet und kaum noch Geschwister da, andererseits fragt man sich auch langsam aber sicher, was eigentlich das ganze Gemetzel soll und ob die Künstlerin nicht wieder nur eines ihrer realitätsfernen Goth-Szenarien erschaffen hat?

Die Anlehnungen an die beiden Alice-Romane sind da. Allerdings bedient sich die Künstlerin nur einiger Elemente, überwiegend der Figuren, um den Reigen von Mord und Totschlag in Szene zu setzen. Ansonsten werden Fans von Carrols Romanen kaum etwas wiederfinden.

Die Geschichte mag noch immer in Ansätzen spannend sein, zieht sich aber jetzt schon viel zu sehr in die Länge und übertreibt es in viel zu vielen Bereichen. Eine straffere Handlung und viel weniger pathetische Drohungen wären letztendlich mehr gewesen.



Fazit:
Alice in Murderland tritt nach den Enthüllungen des letzten Bandes leider wieder ziemlich auf der Stelle und ergeht sich in weitere Duelle, anstatt den Hintergrund weiter auszubauen. Fans von Goth-Märchen wird das wohl weiterhin gefallen.



Alice in Murderland 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Alice in Murderland 8

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7.95

ISBN 13:
978-3551743992

178 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Epische Schauerromantik mit viel Drama
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte tritt auf der Stelle
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.12.2018
Kategorie: Alice in Murderland
«« Die vorhergehende Rezension
Mord für Mord 2 – Atemstillstand
Die nächste Rezension »»
Bloom into You 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.