SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Slhoka 5: Das Erwachen

Geschichten:
Slhoka 5: Das Erwachen
Autor: Ulrig Godderidge, Zeichner: Ceyles, Colorist: Torta


Story:
Der Krieg zwischen Okrane und Zeide ist nun zehn Jahre her und die Welt muss sich neu ordnen. Da ist es überraschend, das ein einstmals friedliebendes Nomadenvolk zu einem Eroberungszug ansetzt und dabei mächtige Kräfte zu besitzen scheint. Svendai bekommt den Auftrag die Ereignisse zu untersuchen und möchte die alten Kampfgefährten zusammentrommeln. Doch stehen die gemeinsamen Erlebnisse dem nicht im Wege?


Meinung:
Oft fragt man sich was aus den Helden geworden wäre, wenn die eigentliche Geschichte beendet ist.  Die Quest ist abgeschlossen, die Aufgabe gelöst  und die Bestimmung und Prophezeiung erfüllt. Das Böse ist besiegt, die Hürden beseitigt und nun herrscht Frieden. Das ist das gängige Ende jeder Fantasystory und oftmals auch in anderen Genres. Doch was dann? Wie ergeht es den Helden? Nun fehlt die Aufgabe und es droht sich die Leere breit zu machen und die Verletzungen sowohl physischer als auch psychischer Art können nicht mehr durch die Verpflichtung ignoriert und verdrängt werden.

Es ist wohl der größte Pluspunkt des fünften Bandes von Slhoka das gerade diese Themen angesprochen werden. Manche Leser dürften irritiert sein, dass es neue Bände gibt, da doch die eigentliche Geschichte mit dem vierten Band abgeschlossen war. Doch es gibt immer wieder neue Bedrohungen und so wird Slhoka wieder reaktiviert und ein neuer Zyklus beginnt. Man startet einige Jahre nach den bekannten Ereignissen. Und um die Helden ist es nicht gut bestellt. Slhoka ist ein psychisches Wrack und Alkoholiker der seiner Geliebten Leidjill nachtrauert und sich leer fühlt. Ar`n ist verbittert da er beide Beine verloren hatte. Kaar ist verschwunden, entpuppt sich später als völlig verwildert und als ein instinktgesteuertes Tier welches kaum noch menschliches besitzt. Einzig die Frau in dieser Truppe, Svendai, hat Karriere gemacht und ist scheinbar am besten weggekommen. Doch ist sie unzufrieden und fühlt sich in ihrer Rolle nicht wohl und ist schlicht gelangweilt und fühlt ihr Talent brach liegen. So nimmt sie gerne die Aufgabe an herauszufinden warum ein bislang friedliebendes Volk auf einmal mächtige Kräfte besitzt und einen Eroberungszug begonnen hat. Zudem sind die Delegierten einer diplomatischen Mission verschwunden und so nimmt sie die Aufgabe an, sie zu finden und gleichzeitig zu spionieren. Dafür sucht sie ihre alte Truppe zusammen.

Es gestaltet sich von Vorteil, dass sich dieser Band Zeit für seine Figuren nimmt und langsam wieder zusammenführt. Wenn man die fantasytypische Quest hier finden will, so besteht sie hauptsächlich in dem Aufspüren der alten Gefährten was insbesondere Fans der Serie ansprechen wird. Aber auch desillusionieren dürfte, da die Verbitterung und Verwundungen die Charaktere zwar tiefschichtiger werden lässt, dafür aber nicht gerade sympathischer. Aber gerade die Konstellation der Charaktere und deren gemeinsame Erfahrungen führt hier zu einer starken Dynamik, und damit verbunden Drama, was den Band spannend macht. Am Ende wird man dann auch mit Action belohnt und damit die neuen Leser geködert auch den nächsten Band zu lesen. Man will wissen wie es weitergeht und ist von der differenzierten Zeichnung fasziniert.

Das betrifft generell die Zeichnungen denn sind sehr fantasievoll, dynamisch und mit einem guten Sinn für das Detail versehen, wirken manchmal aber etwas konfus.


Fazit:
Ein hervorragender Auftakt zu dem neuen Zyklus da man sich viel Zeit für die Figuren nimmt und deren Psychologie auslotet und so eine neue Dynamik schafft.


Slhoka 5: Das Erwachen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Slhoka 5: Das Erwachen

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Finix Comics

Preis:
€ 14,80

ISBN 10:
3945270766

ISBN 13:
978-3945270769

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • gute Psychologie
  • Aushebeln von Klischees
  • hohe Dynamik und Tempo
  • fantasievolle Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.10.2018
Kategorie: Slhoka
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars Sonderband 104: Jedi der Republik – Mace Windu
Die nächste Rezension »»
Personal Paradise 7: Brave Brother 2.0
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.