SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.019 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Captain Berlin 8

Geschichten:
Das Bilderheft des Todes
Text: Jörg Buttgereit/Levin Kurio
Zeichnungen: Fufu Frauenwahl 
Farben: Marte / Levin Kurio

Ein Tag mit A-100
Text und Farben: Levin Kurio
Zeichnungen: Rainer F. Engel


Story:
Zwei Geschichten präsentiert das neue Heft zum Superhelden aus der Hauptstadt. In der 21-seitigen Geschichte „Das Bilderheft des Todes“ erfährt Captain Berlin, dass bereits 1944 ein Comicheft über ihn veröffentlicht wurde. Es schildert wie es Hitler gelingt, den deutschen Superhelden zu töten. Nichts worüber sich Captain Berlin Gedanken machen muss. Allerdings, als er erfährt, dass in dem Heft auch steht, wie man Hitler und seine Schergen endgültig besiegen kann, macht er sich auf die Suche nach dem sehr seltenen Comic. Ihm immer dicht auf den Fersen Ilse von Blitzen.
In der abschließenden 2-seitigen Geschichte „Ein Tag mit A-100“ wird ein Arbeitstag im Dasein des Roboter A-100 geschildert.



Meinung:
Die Marke „Weissblech“ steht für aberwitzige Einfälle, skurrile Geschichten und gnadenlose Satire. Das gilt reihenübergreifend und eben auch für Captain Berlin. Sollte ich mal einen Wunsch äußern dürfen, würde ich gerne mit dem Autorenteam von Captain Berlin sprechen. Irgendwo gemütlich bei einem Bier und dann würde mich nur eine Frage interessieren: Wie kommen die Ideen für die Comics zustande.
Das neue Heft wird von einem Charakter dominiert: Nick Page. Seines Zeichen Hollywoodstar, Sammler von allerlei unnützem Zeug und eben Besitzer des letzten Exemplars von „Hitler schlägt Captain Berlin“. Herrlich wie die Autoren sämtliche Klischees über Comicsammler in einer einzigen Geschichte transportieren. Dieser entsetze Blick von Page, als Captain Berlin das letzte verbleibende Exemplar lesen will: unbezahlbar. „Lesen? Sind sie von Sinnen? Dann müsste ich es ja öffnen! Nur versiegelt behält es seinen Wert“. Das leuchtet ein. Entweder eingeschweißt oder Hitler und Konsorten eliminieren. 
Getoppt nur noch in der unmittelbar folgenden Szenen, als sich Page persönlich in ein Superheldenkostüm schwingt. Dass er ein Horn auf seinen Helm hat und sich „Das Einhorn“ nennt, passt ins Bild. Das wäre ungefähr so, als würde sich Deadpool einen „Hello Kitty“-Rucksack aufsetzen. Soll es ja geben.
Von solchen Einfällen bieten die 32 Seiten wieder unzählige. Es gäbe also viel zu besprechen, wenn ich die Autoren einmal in der Kneipe treffen würde.



Fazit:
Zeichnerisch und erzähl-technisch bietet Captain Berlin wieder genau das, was die Leser der Hefte aus dem Weißblech Verlag erwarten. Satirische Comicunterhaltung, eingefangen in einem großartigen Zeichenstil. Auf jeder Seite gibt es unzählige Hommagen und liebevolle Persiflagen zu entdecken.



Captain Berlin 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Captain Berlin 8

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Weissblech Comics

Preis:
€ 4,90

ISBN 13:
978-3-86959-063-9

34 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Irrwitzige Story
  • Satire
  • Passendes Artwork
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.09.2018
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
This lonely Planet 5
Die nächste Rezension »»
Granblue Fantasy 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.