SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.816 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Moses Rose 2: Das Geheimnis der Ruinen

Geschichten:
Moses Rose 2: Das Geheimnis der Ruinen
Autor: Patrice Ordas, Patrick Cothias, Zeichner / Colorist: Christelle Galland


Story:
Die Truppe um Moses Rose befindet sich auf dem Weg zu den Ruinen von Alamo und ahnen nichts von der mörderischen Intrige der Politiker die sich der Mafia bedienen, die Reisenden aufzuhalten. Die Verbrecher haben es geschafft die Komantschen aufzuwiegeln welche nun Jagd auf Moses und seine Gefährten machen.


Meinung:
Die Serie Moses Rose ist auf drei Teile angelegt und wenn man die klassische Dramentheorie auf die drei Teile anwendet so muss hier eine Zuspitzung der Ereignisse aus dem Auftaktband vorliegen. Schließlich ist der erste Akt dafür zuständig das Personal und den Grundkonflikt darzustellen. Wobei hier natürlich schon genügend Spannung vorhanden sein muss, um die Leser bei der Stange zu halten. Der zweite Akt führt die Ereignisse weiter bis zu einer Zuspitzung welche sich dann in dem dritten Akt, also im Finale, auflösen. Aufgrund dieser Struktur liegt es in der Natur der Sache, dass der zweite Akt gegenüber den anderen beiden abfällt.

In der Tat ist das hier der Fall. Der erste Band konnte durchaus überzeugen und gab mal einen erfrischenden Blick auf das Westerngenre und nahm eine historische Tatsache, der Fall von Alamo, als Grundlage. Nun besteht der Hauptteil des zweiten Bandes im Grunde nur aus der Reise zu den Ruinen von Alamo. Der Grundkonflikt, die Protagonisten, die Antagonisten und die Themen sind bereits vorgestellt worden und dieser Band dient, ganz wie es sich für einen zweiten Akt gehört,  hauptsächlich dazu, die Figuren für das Finale in Stellung zu bringen.

Das kann schnell zum Selbstzweck werden und einige Leser enttäuschen. Aber es kommt doch zu einigen spannenden Szenen. So entwickeln sich in der Gruppe erste Brüche. Gegenseitiges Misstrauen macht sich langsam breit, die Loyalitäten verändern sich und es wird immer deutlicher das es sich rein um eine Zweckgemeinschaft handelt welche die Solidarität untereinander sehr brüchig werden lässt. Es kommt auch zu Verlusten und eine Figur, gut: ein Nebencharakter, wird die hier gezeigten Situationen nicht überleben. Was ein deutliches Zeichen dafür ist, dass sich die Heldengruppe in Situationen verfängt die immer auswegloser werden. Vor allem das Schicksal des Titelhelden entwickelt sich zu einem der spannendsten Aspekte weswegen man das Finale kaum noch erwarten kann. Die scheinbare Ausweglosigkeit ist ein gelungener Cliffhanger. Zudem tritt ein interessanter neuer Charakter auf, welcher das Gefüge des bestehenden Personals etwas auflockert und einige schönen Dialoge geführt werden welche man schon fast einer Screwball Comedy hätte entnehmen können.

Auf der Reise der Helden gibt es auch viel Action da sie sich, ganz Klischee, der Indianer erwehren müssen, aber die detailreichen und stimmungsvollen Zeichnungen, welche zudem sehr dynamisch ausgefallen sind,  versetzen die Leser schön in den Wilden Westen. Die Zeichnungen mit ihrem Sinn fürs Details und dem Naturalismus tun gut. Am Ende scheint sogar etwas Kritik an der Politik auf, die allzu sehr mit dem Justizwesen verflochten ist. Es gibt also mehr als einen Grund auf das Finale neugierig zu sein.


Fazit:
Der Weg ist das Ziel und so fällt der zweite Teil gegenüber dem ersten Band etwas ab, kann aber immer noch genügend Action und Spannung sowie gute Dialoge bieten. Mehrere Cliffhanger lassen das Finale sehnsüchtig erwarten.

Moses Rose 2: Das Geheimnis der Ruinen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Moses Rose 2: Das Geheimnis der Ruinen

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Bunte Dimensionen

Preis:
€ 15

ISBN 10:
3944446658

ISBN 13:
978-3944446653

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • mehrere Cliffhanger
  • interessanter neuer Charakter
Negativ aufgefallen
  • Handlung hängt etwas durch
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.08.2018
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Gunblast Girls 1: Auf die Fresse, Lusche!
Die nächste Rezension »»
Die Braut des Magiers: Merkmal
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.