SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.057 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The little Book of Iron Man

Geschichten:
The little Book of Iron Man
Autor: Roy Thomas, diverse, Zeichner / Inker / Colorist: diverse


Story:
1963 erblickte Iron Man das Licht der Comicwelt und gehörte zu Beginn an zu den Schwergewichten des Hauses Marvel. Das vorliegende Büchlein zeichnet mit vielen Abbildungen die Entwicklung des Charakters nach.


Meinung:
Der Taschen Verlag ist gemeinhin als Verlag für opulente Kunstbände bekannt. Doch im Laufe der Geschichte hatte er nicht nur Coffee Table Books mit Gemälden veröffentlicht, sondern auch Bücher über Fotografie und Film. Da Comics nicht nur ein populäres Medium sind, sondern eben auch eine visuelle Kunst, dürfte es kaum jemanden überraschen das Comics auch im Portfolio sind. Es sei denn man hängt der veralteten Unterteilung in U- und E-Kultur fest. Zu Beginn hatte der Taschen Verlag sogar eigene Comics veröffentlicht, ist aber in den letzten Jahren auf Sekundärliteratur umgestiegen und brachte große umfangreiche Bücher über amerikanische Zeitungscomics und über die Verlagshäuser Marvel und DC und deren Geschichte heraus. Aber auch einige kleinere, handliche Bücher welche einzelne Helden oder Teams beleuchten kamen auf den Markt.

Nach einigen Veröffentlichungen über die Helden-Trinity von DC, also Batman, Superman und Wonder Woman gab es auch Bücher über die Fantastic Four, The Avengers, Spider-Man und Captain America. Nun folgt der nächste kleine Schwung mit Beiträgen über Iron Man, Hulk und den X-Men. Der Aufbau ist dabei immer gleich und folgt auch den bisherigen The little Book of…. Es gibt ein Vorwort von Roy Thomas welches beleuchtet was den jeweiligen Helden oder das Team so besonders macht. Thomas ist durchaus dafür geeignet, da er nicht nur Comicautor war, sondern auch lange Jahre Redakteur bei Marvel und somit auch viel über die Hintergründe weiß und Kuriosa berichten kann. Nach dem Vorwort gibt es also einen chronologischen Blick auf die Entstehung des jeweiligen Helden. Manchmal ist das allerdings ziemlich deckungsgleich mit den Coffee Table Books gewesen weswegen manche Fans einige Aspekte und Abbildungen wohl doppelt gehabt haben dürften.

Bei The little Book of Iron Man ist das aber zum Glück nicht der Fall. Meist war bislang die Entwicklung des Helden anhand der Cover dargestellt worden. Natürlich ist das auch bei dem Eisernen der Fall, aber hier stehen die Cover doch angenehm deutlich zurück gegenüber Innenansichten und erzählerischen Seiten. Zum Lesen laden die Schnipsel zwar nicht ein, aber an den Innenzeichnungen kann die stilistische Entwicklung die Genese von Tony Stark besser abgelesen werden als rein an den Covern die ja immer dazu dienen die Aufmerksamkeit der potentiellen Käufer zu wecken und deswegen mit den Effekten prunken anstatt wirklich auf den Inhalt einzugehen. Auch ist es erfreulich das hier einiges an Original Art abgedruckt ist wobei das kleine Format dann etwas unerfreulich ist, da man im Druck so nicht die Feinheiten des Strichs des jeweiligen Künstlers absehen kann. Auch sind Kuriosa recht selten zu finden. Immerhin sind die aktuellsten Entwicklungen abgebildet und zumindest mit der deutschen Veröffentlichung der Comics hält dieser Band durchaus Schritt. Zudem sind alle Epochen vorhanden während in den anderen oftmals ein Schwerpunkt auf den 1960ern lag und die Moderne sträflich vernachlässigt worden ist. Hier ist das nicht der Fall. Zwar dürften mache bemängeln das die Texte nur auf Englisch sind, abgesehen von dem Vorwort welches neben Englisch und Französisch auch auf Deutsch vorhanden ist, aber hier geht es vorrangig um die Bilder und die sind durchaus beeindruckend und dürften nicht nur Fans erfreuen, sondern immer wieder zum Betrachten einladen.


Fazit:
Nicht nur Fans dürften hier ihre Freude haben, da anhand von vielen Zeichnungen die Entwicklung des Charakters gut dargestellt wird.

The little Book of Iron Man - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The little Book of Iron Man

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Taschen

Preis:
€ 8

ISBN 10:
3836567865

ISBN 13:
978-3836567862

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • gut nachvollziehbare Entwicklung
  • nicht nur Cover, sondern viele Innenseiten
  • Kuriosa
Negativ aufgefallen
  • kleines Format lässt Details untergehen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.07.2018
Kategorie: Iron Man
«« Die vorhergehende Rezension
Suisai 2
Die nächste Rezension »»
Die Schokohexe 15: odd cake
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.