SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.816 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Supergirl Rebirth 1-Kryptons Vermächtnis

Geschichten:
Supergirl Rebirth 1-Kryptons Vermächtnis
Supergirl Rebirth 1
Die Herrschaft der Cyborg-Superman Teil 1-5, Finale
World´s Finest
Die fantastische Reise
Flucht aus der Phantomzone Teil 1-2, Finale
Das Mädchen ohne Morgen Kapitel 1-2, Finale

Autor: u. a. Steve Orlando
Zeichner: u. a. Brian Ching
Farben: u. a. Michael Atyeh
Tusche: u. a. Ray McCarthy
Übersetzung: Stefan Pannor

Story:
Kara Zor-El überlebte den Untergang ihrer Heimatwelt Krypton und gelangte, wie ihr Cousin Kal-El, in einem Raumschiff auf die Erde. Dies verdankte sie ihrem Vater Zor-El der sie in Sicherheit brachte. Er selbst und einige Überlebende Kryptons befanden sich in der Stadt Argo-City. Diese ist ein Überbleibsel von Krypton und nur ein Schutzschirm verhinderte den Tod der Bewohner. Doch eine Strahlenkrankheit raffte auch die letzten Bewohner der Stadt dahin.

Kara hat sich gut auf der Erde eingelebt. Allerdings gibt es außer Kara noch La-Ron den Zor-El wegen seiner Vergiftung mit rotem Kryptonit in die Phantomzone verbannte. Bei dem Versuch Kara ihre Superkräfte wiederzugeben wird La-Ron befreit. Damit nicht genug kehrt auch Zor-El zurück allerdings stark verändert. Er ist nun Cyborg-Superman und Supergirl versucht alles um ihren Vater wieder zu dem Mann zu machen der er einst war.


Meinung:
Ihren ersten Auftritt hatte das blonde Girl vom Krypton im Action Comics #252. Sie wurde von dem Autor Otto Binder und dem Zeichner Al Plastino kreiert. Sie tauften ihre Schöpfung Kara Zor-El.

Supergirl Rebirth zeigt das Supergirl, das in der erfolgreichen gleichnamigen Serie von Melissa Benoist gespielt wird. Um den Einstieg in den Mega-Band zu erleichtern ist der Artikel von Christian Endres ´Heldin aus Stahl` absolut hilfreich.

Die Protagonisten sind erste Sahne. Die Adoptiveltern von Kara sind ebenfalls keine normalen Leute. Eliza und Jeremiah Danvers sind Agenten beim BPE. Eliza wird in der TV-Serie von Helen Slater dargestellt. Die im Film ´Supergirl` von 1984 ebenfalls das blonde Girl spielte. Jeremiah wird in der Serie von Dean Kain verkörpert der 1995 in der TV-Serie ´Superman-Die Abenteuer von Lois und Clark` den stählernen Helden verkörperte.
Die Leiterin des BPE Cameron Chase ist ebenfalls eine interessante Figur die im, Laufe der Story ebenso wie Kara, Ron-La, Zor-El und die Eheleute Danvers den Lesern nahegebracht werden.
Steve Orlando und weitere Autoren verpassen den Protagonisten verschiedene Soft-Skills zu ihren Hard-Skills. So werden Fans und Leser, die einmal in dieses Genre hineinschnuppern möchten, garantiert sehr schnell ihre Lieblingsakteure finden.

Die fulminante Story mit Tiefgang wird auch zeichnerisch hervorragend umgesetzt. Brian Ching und viele weitere Künstler zeigen ihr Talent für unglaublich intensive Illustrationen. Die Farbgebung reicht von zurückhaltend bis zur gewaltigen Farbexplosion. Großzügige Panels und Illustrationen, die bis zu zwei Seiten im Poster Format reichen erwecken das aufregende Abenteuer zum Leben. Futuristische Elemente werden ebenso phantasievoll umgesetzt wie Landschaften und Gebäude, die auf der Erde zu sehen sind. Die wechselnden Szenarien werden akribisch und mit vielen ausgefallenen Ideen zum Leben erweckt. Vor allem wenn es um außerirdische Kleidung, Gebäude, Raumschiffe, Waffen, ja ganze Planeten geht wird die vielfältige Bandbreite der Künstler herausgefordert.
Nach dem aufregenden Cliffhanger gibt es zum guten Schluss was aufs Auge. Zwei Cover der US-Ausgaben zeigen Supergirl in verschiedenen Zeichenstilen.

Der Mega-Band ist auf jeden Fall eine fantastische Ergänzung zur TV-Serie. Man darf gespannt sein was sich die Autoren und Künstler sowie zahlreiche Schauspieler und Regisseure einfallen lassen um Supergirl auch weiterhin würdig in Szene zu setzen.


Fazit:
Der superdicke Mega-Band wird nicht nur Anhänger/innen der TV-Serie begeistern. Fans, die Supergirl schon immer favorisierten bekommen alles geboten was man sich für die Figur erhofft. Spaß, Spannung und ein galaktisches Abenteuer mit Potential für zahlreiche weitere Geschichten. Die zeichnerische Umsetzung gerät ebenfalls adäquat und dürfte Leser, die vielleicht noch zögern, wenn es um die blonde Superfrau geht, voll überzeugen.


Supergirl Rebirth 1-Kryptons Vermächtnis - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Supergirl Rebirth 1-Kryptons Vermächtnis

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 35,00

ISBN 13:
978-3-7416-0704-2

360 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Mega-Band mit actionreichen Storys
  • Grandiose Helden/innen, gefährliche Gegner/innen
  • Fantastische, detailverliebte, farbenprächtige Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.07.2018
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Doctor Doom – Iron Man 2: Gnadenlos
Die nächste Rezension »»
Food Wars! - Shokugeki no Soma 14
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.