SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.019 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kuhime 1: Die Menschenfresserin

Geschichten:
Kuhime 1: Die Menschenfresserin
Autor und Zeichner:
Hideo Takenaka



Story:
Nach einer feuchtfröhlichen Nachter ermuntern ihre Freunde Seiji und seine Geliebte Mai, doch eine Mutprobe zu bestehen, die darin besteht, dass sie sich für die restliche Nacht in ein verlassenes Haus begeben sollen, in dem es angeblich spukt, Natürlich glauben die jungen Leute nicht daran … und erleben ihr blaues Wunder.

Denn wie aus dem Nichts taucht eine halbnackte Frau auf und hat kein Problem über Mai herzufallen und diese umzubringen. Seiji gelingt es in seiner Panik erst einmal zu fliehen. In dem Moment, in dem die Menschenfresserin Nene ihn stellt, steht plötzlich ein Mädchen mit schneeweißem Haar zwischen ihnen … und das ist nur der Anfang.



Meinung:
Dies ist auch eine der Serien, die Cross Cult startet, um den Markt wieder für die Fans zu öffnen, die von den Verlagen in den letzten Jahren stark vernachlässigt wurden. Denn auch in diesem Auftaktband geht es mehr um das Grauen als um Gefühle.

Der Künstler hält sich nicht lange mit Vorgeplänkel auf, sondern stellt die Helden gleich vor vollendete Tatsachen, vor allem Seiji, der nicht weiß was ihm geschieht und sich mit einer Bestie in Menschengestalt herumschlagen muss.

Das Mädchen mit den schneeweißen Haaren wird zur Retterin in der Not, bleibt aber durchweg geheimnisvoll, damit nicht gleich das ganze Pulver verschossen wird, denn ein paar Geheimnisse sollen schließlich noch bleiben.

Alles in allem zelebriert der Künstler hier durchaus die gängigen Horror-Klischees, bietet aber auch ein paar nette Überraschungen und zugleich genügend Geheimnisse, um interessiert am Ball zu bleiben und wissen zu wollen, wie es weiter geht, auch wenn die Figuren eher blass bleiben.



Fazit:
Kuhime 1: Die Menschenfresserin ist eine typische Horrorgeschichte, wie man ihr in so einigen Mangas begegnen kann, aber der Künstler schafft es, dem Thema durchaus ein paar neue und interessante Seiten abzugewinnen, so dass sich das Weiterlesen lohnen könnte, wenn man diese Art von Geschichten mag.



Kuhime 1: Die Menschenfresserin - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kuhime 1: Die Menschenfresserin

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 10

ISBN 13:
978-3959817189

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Düstere Horrorstory mit Biss
  • Ein paar überraschende Wendungen sorgen für Spannung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.08.2018
Kategorie: Kuhime
«« Die vorhergehende Rezension
Vasco 28: Die Maler
Die nächste Rezension »»
Troll von Troy 20: Wahas Erbschaft
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.