SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.064 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Assassination Classroom 21

Geschichten:
Assassination Classroom 21
Autor und Zeichner:
Yusei Matsui

Story:
Die Gefahr ist abgewendet, Korosensei konnte daran gehindert werden, die Erde zu vernichten. Allerdings kennen nur wenige die Wahrheit hinter allem und das sind seine Schüler, die nun mit dem Verlust ihres geliebten Lehrers fertig werden müssen. Außerdem erwartet sie gleichzeitig auch noch der Ernst des Lebens, denn sie haben ihren Abschluss in der Tasche.

Weitere Geschichten erlauben noch einmal einen Einblick in die Vergangenheit und erzählen kleine Geschichten rund um Korosensei, die im Rahmen der Anime-Veröffentlichung interessant wurden. Außerdem bietet eine Bonus-Story namens Krieg im Kaufhaus einen Einblick in das frühe Schaffen des Künstlers.



Meinung:
Im Grunde war die Hauptgeschichte schon im letzten Band erzählt, denn sie endete mit dem großen Showdown, der lange offen gelassen hat, ob Korosensei noch gerettet werden konnte oder eben nicht. Eines war aber von vorneherein klar. Seine Schüler bleiben zurück.

Und diesen widmet sich die Geschichte mit viel Leidenschaft und einem Augenzwinkern. Der Künstler schildert, wie sie mit dem Verlust ihres geliebten Lehrers zurecht kommen und dann auch ihr Leben in die Hand nehmen. Dabei gibt es in dem siebenjährigen Zeitsprung ein paar nette Entwicklungen.

Die Bonus Stories um Korosensei bleiben dagegen eher oberflächlich und bleiben reine Gag-Gewitter. Im Grunde dienen sie nur dazu, eine Brücke zwischen Manga und Anime zu schlagen und die einen Fans auf das andere Medium aufmerksam zu machen.

Auch Krieg im Kaufhaus bleibt eher nett und oberflächlich als wirklich einen Eindruck zu hinterlassen, was wohl auch daran liegt, dass einfach nicht genug Zeit blieb, um die Hauptfiguren dem Leser näher zu bringen, weil Handlung und Humor den Raum einnehmen, den Charakterentwicklungen bräuchten.



Fazit:
Assassination Classroom findet mit diesem Band einen angemessenen Abschluss. Der Künstler lässt die Leser nicht im Regen stehen und findet für jeden wichtigen Charakter einen angemessenen und auch passenden Abschluss.



 Assassination Classroom 21 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Assassination Classroom 21

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.99

ISBN 13:
978-3551746160

202 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Harmonischer Abschluss der Serie
  • Wie immer augenzwinkernd und unterhaltsam erzählt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.06.2018
Kategorie: Assassination Classroom
«« Die vorhergehende Rezension
Attack on Titan 22
Die nächste Rezension »»
Die Unheimlichen – Der Fremde! Störenfried der Ruhe eines Sommerabends der Ruhe eines Friedhofs
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.