SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.676 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Zur Hölle mit Enra 1

Geschichten:
Zur Hölle mit Enra 1
Autor und Zeichner:
Chie Shimada

Story:
Komachi ist die Tochter einer Staatsanwältin und eines Anwaltes. Daher ist sie mit einen starken Rechtsempfinden aufgewachsen und versucht ohne Sünde und Straftat zu leben, die Schwachen zu beschützen und die Gestrauchelten auf den rechten Weg zurückzuführen. Doch dann erlebt sie eine böse Überraschung. Ein junger Mann in seltsamen Gewändern taucht auf und reißt sie mit sich in die Hölle.

Er behauptet, Enra, der Sohn des Höllenrichters zu sein und die Aufgabe bekommen zu haben, alle aus dem Verkehr zu ziehen, die in nächster Zeit eine unentschuldbare Straftat begehen. Er zeigt ihr sogar eine entsprechende Liste, auf der sie an erster Stelle steht. Doch dann will Komachi nicht hinnehmen und beschließt, ihm zu beweisen, dass sie und auch die anderen auf dem Papier nicht unbedingt  zu den Sündern werden müssen, die die Hölle verdienen.



Meinung:
Der Titel schwankt zwischen Comedy, Romantik und auch einem Hauch von Fantasy. Dem irdischen Umfeld von Komachi wird ziemlich viel Raum geschenkt, so dass eigentlich schon recht früh ist, dass sich die Serie mehr oder weniger in irdischen Gefilden weiter bewegen wird.

Enra mag zwar ein magisches Wesen sein, das hindert ihn aber auch nicht daran, sich wie ein Oberschüler zu benehmen und entsprechend herum zu turnen. Und so dürfte den Lesern vieles ziemlich vertraut vorkommen, denn die Künstlerin bewegt sich auf ausgetretenen Bahnen.

Immerhin ist die Heldin so selbstbewusst, dass sie sich von dem sehr von sich selbst eingenommenen Enra nicht ins Bockshorn jagen lässt, sondern ihm und seinen Vorstellungen gleich den Kampf ansagt und aktiv daran arbeitet, seine vorgefasste Meinung zu widerlegen.

In der Hinsicht kommt schon ein wenig Spannung auf, denn natürlich schlägt das Pendel mal zur einen, mal zur anderen Seite aus. Natürlich kommt als gewollter Nebeneffekt auch dabei heraus, dass die beiden Hauptfiguren nach und nach immer mehr zueinander finden, schon im Auftaktband.



Fazit:
Zur Hölle mit Enra ist ein solider romantischer Manga mit einem Hang zur Komödie und einem halbwegs spannenden Plot, der aber auch sehr jugendgerecht präsentiert wird und vor allem jüngeren Leserinnen gefallen könnten, die noch Märchen, vermischt mit Liebe mögen.



 Zur Hölle mit Enra 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Zur Hölle mit Enra 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-2889510344

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine aktive Heldin kämpft gegen Vorurteile an
  • Netter Mix aus Liebe, Komödie und Fantasy
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.06.2018
Kategorie: Zur Hölle mit Enra
«« Die vorhergehende Rezension
Sword Art Online-Novel 03: Fairy Dance
Die nächste Rezension »»
Black Butler 24
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.