SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.742 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Alice in Murderland 7

Geschichten:
Alice in Murderland 7
Autor und Zeichner:
Kaori Yuki

Story:
Stella hat erfahren müssen, dass Zeno, den sie so lange tot glaubte noch lebt und ein Teil von Tsukito geworden ist. Aber das macht sie auch so fertig, dass sie nicht mehr wirklich kämpfen kann. Das nutzt Ibara schamlos aus, die Stellas Mutter verehrt. Sie fordert sie zum Duell und glaubt leichtes Spiel zu haben. Doch weit gefehlt – Stella geht mit „Bloody Alice“ ihrem Alter Ego einen Pakt ein.

Und so ist es die blutrünstige Killerin, die Ibara entgegentritt und dieser zeigt, dass sie keine leichte Gegnerin sondern ein mehr als harter Brocken. Es kommt mehr oder weniger, wie es kommen muss, Ibara wird von einem Spieß durchbohrt und Alice setzt zum Todesstoß an. Außerdem sieht es der böse Geist nun absolut nicht mehr ein, Stella noch einmal den Körper zurückzugeben – wozu auch, sie ist im Machtkampf viel effektiver.



Meinung:
So langsam lichten sich die Reihen der Familie und gerade „Bloody Alice“ hatte einen nicht gerade geringen Anteil daran. Das ist der Grund für Kaori Yuki, sie in diesem Band wohl ein wenig genauer zu beleuchten und zu verraten, was sie eigentlich ist.

Denn schon zuvor hatte sich heraus kristallisiert, dass sie nicht wirklich nur ein Aspekt von Stellas Persönlichkeit sein kann. Tatsächlich ist sie ein wenig mehr, ein einstmals lebendes und fühlendes Mädchen aus dem 19. Jahrhunderten. Man erfährt, was sie zu dem machte, was sie ist, und warum sie nun mit Stella verbunden scheint.

Die eigentliche Handlung kommt deshalb ins Stocken, das ist aber diesmal nicht so schlimm, da der Hintergrund durch die Rückblende ein wenig mehr Farbe erhält und nun auch endlich zu verstehen ist, warum „Bloody Alice“ ihren Namen zu recht verdient.

In der Hinsicht schafft es die Künstlerin erstmals ein wenig zu überraschen, denn ansonsten folgt sie den Inhalten und Elementen, für die sie schon seit langem bekannt ist. Denn ansonsten bleibt alles mehr oder weniger beim Alten und teilweise vorhersehbar.



Fazit:
Alice in Murderland schafft es in diesem Band endlich ein wenig mehr Hintergrund einzubringen, der die Serie runder und einige Details in Bezug auf Stellas anderes Ich plausibler macht. Das bringt auch Spannung zurück, da das Geschehen einmal nicht nach Schema F verläuft.



Alice in Murderland 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Alice in Murderland 7

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 7.95

ISBN 13:
978-3551743985

178 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Schauerromantik im Stil von Kaori Yuki
  • Endlich bekommt der Hauptcharakter Hintergrund und Farbe
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.06.2018
Kategorie: Alice in Murderland
«« Die vorhergehende Rezension
Haikyu!! 4
Die nächste Rezension »»
Ein Stern aus schwarzer Baumwolle
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.