SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.816 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Trinity 2: Tod aus dem All

Geschichten:
Trinity 1: Gemeinsam stark
Original:
Trinity # 7-11, Trinity Annual # 1
Autor: Cullen Bunn. Francis Manapul, Rob Williams
Zeichner: Francis Manapul, Clay Mann, Guillen March und andere
Tusche: Johnny Desjardins. Clay Mann, Scott Hanna, Francis Manapul und andere
Farben: Blond, Francis Manapul, Brad Anderson, Hi-Fi und andere
Übersetzung: Marc Schmitz

Story:
Vielleicht ist das alte Vertrauensverhältnis noch nicht wieder da, aber Wonder Woman und Batman haben sich die Mühe gemacht, den neuen Superman besser kennen zu lernen, damit sie in der Lage sind, zu vertrauen. Das ist auch gut so, denn nun müssen sie sich mehr denn je aufeinander verlassen. Tatsächlich bekommen sie viel zu tun, als ein Virus das Hauptquartier der Justice League schachmatt setzt und sie die Freunde retten müssen

Und dann gibt es noch die Nachwehen aufzuarbeiten, die der Tod des alten Superman hinterlassen hat, und die nicht nur die Helden betrifft, sondern auch Lois Lane. Dazu kommt natürlich auch noch, dass Ra‘s Al Ghul. Lex Luthor und Circe zu einem kriminellen Dreigestirn zusammen schließen, auch wenn der Beginn dieser Allianz erst einmal sehr holprig zu verlaufen scheint …



Meinung:
Kaum sind die Schwierigkeiten zwischen den großen Drei weitestgehend beseitigt, geht es gleich spannend weiter, denn sie bekommen eine Menge zu tun, Wonder Woman, Superman und nicht zuletzt auch Batman müssen sich zusammenraufen, um den Tag zu retten.

Noch wissen sie nicht, was an anderer Stelle gerade passiert, welches Unheil sich an einem dunklen Ort zusammen braut. Drei kriminelle Geister, die schurkischen Gegenspieler der Helden tun sich zusammen, um eine Gegenorganisation zu gründen und sich dabei größerer Macht zu versichern.

Das ist noch der interessanteste Plot in den sehr unterschiedlichen Geschichten, die diesmal auch die anderen Helden der Justice League miteinbeziehen und zeigen, dass auch sie zum erweiterten Freundeskreis der Helden gehören. Das sorgt allerdings auch dafür, dass die Handlung wieder deutlich actionlastiger werden und die persönlichen Details zurück stehen.

Heraus kommt eine solide Geschichte, die viele Kämpfe bietet, in denen sich die Helden messen und ihre Fähigkeiten nutzen können, die sich die Zeit nimmt, ein paar Weichen für die Zukunft zu stellen, ansonsten aber nicht mehr ganz so den Einblick in die Gefühle der Helden gibt wie noch der erste. Der Spannung schadet das allerdings nicht.



Fazit:
Trinity 2: Tod aus dem All bietet nicht mehr ganz so viel einblick in die Charaktere, aber dennoch die gewohnte Mischung aus Teamdynamik, Action und einem Hauch Drama, diesmal auch aus einer Ecke, aus der man diese eigentlich nicht erwartet.



Trinity 2: Tod aus dem All  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Trinity 2: Tod aus dem All

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
978-3741607998

152 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannende Superhelden-Action
  • Interessante Team-Dynamik auf unterschiedlichen Seiten
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.05.2018
Kategorie: JLA
«« Die vorhergehende Rezension
Liar Prince and Fake Girlfriend 2
Die nächste Rezension »»
Zack 227
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.