SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.960 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hot Pens 1

Geschichten:
Hot Pens 1
Original:
Rin Murakami
Zeichner: Misaki Mori
Charakterdesign:
Tsukako Akina



Story:
Aller Anfang ist schwer, das muss auch Sen erfahren, der zwar noch auf die High School geht, aber schon jetzt einen festen Berufswunsch hat. Er will um jeden Preis Mangaka werden. Deshalb bewirbt er sich auch als Assistent bei der Profi-Künstlerin Matsuri, die gerade nach Unterstützung sucht und hofft von ihr lernen zu können.

Doch schon am ersten Tag werden ihm die Augen geöffnet, denn so niedlich sie auch ist, Matsuri hat es faustdick hinter den Ohren und zeichnet mit Leidenschaft Frauen, die besonders ausgeprägte Körperformen haben und dabei auch noch den Hang sich zu entblättern. Sen soll ihr dabei helfen, doch ihm ist das regelrecht peinlich. Werden sich die beiden noch einigen können.



Meinung:
Man merkt schon, das Klamauk bei der Serie vorprogrammiert ist, denn das durchaus ernste Thema wird eher von einer lustigen und schrägen Seite betrachtet. Die Künstlerin macht, das, was viele Jungs sich vermutlich nur in feuchten Träumen vorstellen.

Sie spricht aus, was sie mag und verschreckt so erst einmal den doch noch eher schüchternen Sen erst einmal. Aber wie man sich denken kann, erwacht in dem Jungen auch irgendwann die Neugier und sie macht sich daran ihm einiges beizubringen.

Tatsächlich lernt der Junge sehr viel über die Mechanismen des Marktes und auch der Leser erhält einen netten kleinen Einblick auf das was gefragt sein könnte und erwartet wird, auch wenn die Geschichte natürlich nicht in die tiefe geht.

In erster Linie regiert doch der Humor, denn hier wurden die Rollen mal auf den Kopf gestellt, ist der Junge das Naivchen und die etwas ältere Künstlerin die Ausgekochte, die ihm den richtigen Weg zeigt – und wer weiß was noch.



Fazit:
Quirlig, abgedreht und sehr lustig kommt die neue Serie über das Manga-Zeichnen daher und erzählt mit lockerer Feder, was ein Neuling in der für ihn fremden Welt so alles erleben kann, wenn er nicht aufpasst.



Hot Pens 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hot Pens 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3842021372

168 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Frech, humorvoll und quirlig
  • Ein augenzwinkernder Blick auf das Manga-Business
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.04.2018
Kategorie: Hot Pens
«« Die vorhergehende Rezension
Auf der Suche nach Licht 2
Die nächste Rezension »»
Horrorschocker 49
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.