SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.064 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Auf der Suche nach Licht 1

Geschichten:
Auf der Suche nach Licht 1
Autor und Zeichner:
Shiki Kawabata



Story:
Vor fünf Jahren wurde die von Asahi heiß geliebte Kunstlehrerin Yuki ermordet und der Täter sollte ausgerechnet ein Junge sein, mit dem sie sich auch schon angefreundet hat. Der hat damals nicht geleugnet, die Tat begangen zu haben und ist aus ihrem Leben verschwunden, aber bis heute glaubt das Mädchen daran, dass er unschuldig ist.

Weil sie den Vorfall nicht vergessen kann, besucht sie in jedem Jahr das Grab der Lehrerin, um dort Blumen nieder zu legen. Diesmal trifft sie auf Itsuki, den jüngeren Bruder der Verstorbenen und beide beschließen sich besser kennenzulernen. Denn sie merken schon bald, dass sie nicht nur die Trauer um Yuki verbindet, sondern auch der Wunsch, die Wahrheit zu erfahren.



Meinung:
Die Geschichte gehört zu den eher ruhigen, die sich langsam entwickeln und die Liebe tatsächlich erst einmal bewusst zurück stellen. Die Heldin und der Bruder der Ermordeten versuchen den Verlust und das daraus entstandene Trauma aufzuarbeiten.

Gleichzeitig reden sie aber auch über den Jungen, der die Lehrerin ermordet haben könnte und kommen dabei zu sehr unterschiedlichen Schlussfolgerungen. Nach wie vor glaubt Asahi nicht an die Schuld ihres Jugendfreundes.

Und sie will auch endlich beweisen, dass er die Tat nicht begangen hat – aber ausgerechnet Tenshi versucht sie davon abzuhalten – was die ganze Sache noch mysteriöser macht. Letztendlich stellt sich nun die Frage anders: Warum ist Yuki gestorben?

Das macht die Geschichte sehr interessant und löst sie zudem von vielen Klischees, die sonst mit romantisch orientierten Mangas einher gehen. Denn immerhin haben die beiden Jungen, die die Heldin umgeben, tatsächlich eine lichte und eine dunkle Seite.



Fazit:
Auf der Suche nach Licht besitzt einen interessanten Auftakt, denn die Geschichte wirft sehr interessante Fragen auf und verbindet die Hauptfiguren in einem spannenden Dreieck, um Schuld, Sühne und die ungeschminkte Wahrheit.



Auf der Suche nach Licht 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Auf der Suche nach Licht 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3842041028

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Feinfühlig und warmherzig erzählt
  • Fragen werden aufgeworfen, die für Spannung sorgen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.04.2018
Kategorie: Auf der Suche nach Licht
«« Die vorhergehende Rezension
Assassins Creed Uprising: Berührungspunkte
Die nächste Rezension »»
Dr. Watson
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.