SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.068 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Parasyte - Kiseijuu 7

Geschichten:
Parasyte - Kiseijuu 7
Autor / Zeichner: Hitoshi Iwaaki


Story:
Die Menschen wollen nun massiv gegen die Parsiten vorgehen. Shin`ichi gerät da zwischen alle Fronten, denn es gibt mittlerweile Möglichkeiten die Monster zu entdecken. Kann er sein Geheimnis wahren, wenn er nebenbei versucht, einen gefährlichen Gegner auszuschalten? Und haben die Polizisten und Soldaten überhaupt eine Chance?

Meinung:
Der siebte Band der Mangaserie Parasyte ist sehr spannend ausgefallen und besitzt vor allem ein sehr hohes Tempo. Was natürlich vor allem daran liegt, dass hier die Action im Vordergrund steht. Zunächst wird der halbgare Cliffhanger des sechsten Bandes natürlich zu Beginn aufgelöst. Sin`ichi sitzt einem brutalen Serienmörder gegenüber der aber die Fähigkeit besitzt, Menschen von Monstern zu unterscheiden. Es droht also die Entlarvung des Helden. Da der Parasit Migi aber schläft, kann sich der Mörder nicht entscheiden und Shin`ichi kann sein Geheimnis zunächst bewahren.

Aber der ermittelnde Kommissar ahnt, dass der Teenager mehr weiß als er offenbart und ebenso die Monster erkennen kann, weswegen er Sin´Ichi um Hilfe bittet, als es zu einer Sonderaktion kommt. Die Menschen wissen schließlich um die Parasiten und planen einen großangelegten Gegenangriff und umzingeln das Rathaus in dem sich viele Parasiten mit ihren Wirten Schlüsselpositionen angeeignet haben. Da sich der Großteil der Ausgabe auf einen Handlungsort beschränkt, besitzt er durchaus Atmosphäre und kann teilweise auch einen Hauch von Klaustrophobie verströmen. Andererseits sind die Zeichnungen zu sehr reduziert und können keinen Realismus aufbauen, so dass diese Stimmung nur ansatzweise funktioniert. Jedenfalls geht es hier nicht nur actionreich zu, sondern diese ist auch gut in Szene gesetzt. Auch wird deutlich gemacht, warum die Leseempfehlung vom Verlag ab 16 Jahren ausgesprochen worden ist. Hier geht es nicht nur sehr blutig zu, sondern es werden durchaus Splattermomente gezeigt. Da fliegen die Körperteile durch die Gegend und es werden die sterbenden und die Überreste im Detail gezeigt. In einem Panel ist sogar deutlich Nekrophilie zu sehen. Aber all diese Szenen sind in die Handlung an sich eingebettet und setzen somit nicht rein auf den Schock, oder sind gar Selbstzweck, sondern essentieller Bestandteil der Geschichte, da sie anhand der Brutalität mehr um die Figuren fürchten lassen und somit die Spannung erhöhen.

Shin`ichi steht zwischen den Fronten. Er möchte zwar die Parasiten bekämpfen, darf sich aber nicht offenbaren, da ansonsten die Gefahr droht, selber auf die Abschlussliste zu geraten. Auch für den Leser ist unklar, ob die Menschen, in diesem Falle Polizei und Militär, zwischen guten und bösen Parasiten unterscheiden würden. Jedenfalls kann sich der Held immer weniger verstecken. Er muss sich entscheiden. Ein zentraler Aspekt der Reihe, das Spannungsverhältnis zwischen ihm und einer Freundin, wird hier aufgelöst und die Entscheidung zum Kampf führt wieder zu einem Cliffhanger. Die Serie ist mittlerweile spürbar auf der Zielgeraden. Der folgende achte Band wird der Abschluss sein. Dementsprechend fallen hier auch die Charakterisierungen nicht mehr als notwendig auf, da alles auf die dramaturgische Auflösung hinausläuft.

Die Zeichnungen sind sehr aufgeräumt und arg reduziert, was, wie oben erwähnt, zwar die Stimmung verhindert, aber die Action durchaus wirkungsvoll werden lässt. Ein Schwachpunkt ist aber die fehlende Individualität der Charaktere bei der Gestaltung der Gesichter was insbesondere jetzt auffällt, da viele Figuren in den Szenen vorkommen. Der Spannung und dem Vergnügen tut das aber kaum einen Abbruch.


Fazit:
Ein sehr actionreicher Band der dadurch spannend und blutig ausfällt. Die Serie befindet sich auf der Zielgeraden und so ist die Ausgabe für Fans ein Muss.

Parasyte - Kiseijuu 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Parasyte - Kiseijuu 7

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 8,99

ISBN 10:
3741606200

ISBN 13:
978-3741606205

278 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action und Spannung
  • Held zwischen den Fronten
  • gut in Szene gesetzte Action
Negativ aufgefallen
  • mangelnde Individualität bei Gesichtern
  • karge Hintergründe
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.03.2018
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Fairy Tail 54
Die nächste Rezension »»
Die Tanuki-Prinzessin 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.