SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.068 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Das Erbe des Teufels 3: Rex Mundi

Geschichten:
Das Erbe des Teufels 3: Rex Mundi
Autor: Jérome Félix, Zeichner: Paul Gastine, Colorist: Scarlett Smulkowski


Story:
Die Lage für Constant und Diane könnte besser sein. Gefangen in einem brennenden Zeppelin steht ihnen der vermeintlich sichere Tod vor Augen. Was Diane zu einem Geständnis veranlasst, welche die Beziehung zwischen den beiden erschweren wird. Vor allem da sie sich noch einmal retten können und verzweifelt versuchen den Agenten der Nazis einen Schritt voraus zu sein. Welche wiederum einige neue Erkenntnisse gewinnen.


Meinung:
Der dritte Band der Historien-Mystery-Serie Das Erbe des Teufels beginnt im wahrsten Sinne des Wortes furios. Es knistert an allen Ecken und Enden. Schließlich befinden sich die Helden in einem brennenden Zeppelin und müssen nicht nur gefesselt fliehen, sondern sich zudem noch Agenten der Nazis erwehren. Und das ist nur der Auftakt für einen sehr spannenden und actionreichen Band. Schon zu Beginn wird also ein hohes Tempo vorgelegt wenn der Cliffhanger des letzten Teils aufgelöst wird.

Für Actionszenen sind die Panels aber erstaunlich klein geraten weswegen man wegen den detailreichen Zeichnungen doch ein um das andere Mal etwas genauer hinsehen muss. Ein Vorteil der Reihe wird hier zum Nachteil. Der Detailreichtum erschafft nicht nur einen Realismus, welche die Leserinnen und Leser gut in das Setting hineinversetzen, sondern trägt auch die Handlung mit, da es eben auch um die Entschlüsselung von Symbolen und Hinweisen in Pergamenten, Karten und Bildern geht. Eine semiotische Schnitzeljagd ganz im Sinne eines Umberto Eco oder Dan Brown. Umso bedauerlicher ist es, dass aufgrund der Panelgröße auf den ersten Seiten vieles untergeht. Denn wenn der brennende Zeppelin auf eine barocke Kirche niedergeht, so kann man allein bei den detailliert gestalteten Stuckaturen und Figuren sich länger aufhalten. Aber eben wenig erkennen.

Später wird es etwas übersichtlicher und das tut der Story gut, da sie schon komplex genug ist. Es wäre störend gewesen, wenn man sich dann noch suchend mit den Bildern auseinandersetzen muss. Man merkt das es auf die Zielgerade geht, der angekündigte vierte Band wird das Finale sein, und in ausführlichen Dialogpassagen werden Theorien ausgearbeitet, diskutiert und verworfen. Das zwingt zum Mitdenken des Lesers und Neueinsteiger werden hoffnungslos überfordert sein. Zur Verwirrung trägt bei, dass hier auf einmal eine dritte Fraktion auftaucht. Sie versuchen die anderen Fraktionen zu lenken und zu steuern, aber bei denen sind die Motivation und deren zugrunde liegender Plan noch völlig unklar. Was noch einige Fragen zusätzlich aufwirft, auch wenn einige andere nun beantwortet werden. So wird ein Mysteryaspekt nun verworfen ohne dass die Hauptakteure darum wissen.

Bei denen kommt es auch zu einer hohen Dynamik und es ist schon ein Klischee das die beiden Helden sich ineinander verlieben. Dennoch ist es alles andere als klar, ob sie zusammenfinden werden, da beide traumatisiert sind und sich schwer tun einander zu vertrauen. Auch hier knistert es, aber die Flammen könnten in einer anderen Richtung in die Höhen schlagen, denn nach einer kleinen Offenbarung könnte es auch zum Zerwürfnis untereinander kommen. Auch in dieser Hinsicht herrscht also Spannung vor, die schon aufgrund der eigentlichen Handlung und den vielen Rätseln nie abnimmt. Die Skizzen am Ende geben überraschenderweise einen Vorblick auf das Finale im nächsten Band und man ahnt schon kleinere Konfliktstoffe und allein schon deswegen kann man kaum noch erwarten weiterzulesen, weil man nun wissen will, was alles dahintersteckt und wie sich die Spannungen zwischen den beiden Helden auflösen wird. Stark.


Fazit:
Ein spannender und temporeicher Band bei dem man sogar mitdenken kann. Das Finale kann man kaum noch erwarten, da man endlich alle Hintergründe erfahren will.


Das Erbe des Teufels 3: Rex Mundi - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Das Erbe des Teufels 3: Rex Mundi

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Bunte Dimensionen

Preis:
€ 16

ISBN 10:
3944446607

ISBN 13:
978-3944446608

56 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Figurendynamik
  • spannende und rätselhafte Story
  • Action
  • undurchsichtige Rätsel
Negativ aufgefallen
  • manche Panels zu klein
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.03.2018
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Nash Gesamtausgabe 4
Die nächste Rezension »»
Zeig mir, was Liebe ist 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.