SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - City Hunter 8

Geschichten:
Das Lächeln eines Engels
Autor: Tsukasa Hojo, Zeicher: Tsukasa Hojo, Tuscher: Tsukasa Hojo

Story:
Zu Ryos großer Überraschung hat sich das Schulmädchen Kasumi Aso als die "Einbrecherin Nr. 305" herausgestellt und Ryo kann sein Glück noch gar nicht fassen. Natürlich kann er es nicht lassen, sich an Kasumi heranzumachen, was aber wie immer von Kaori verhindert wird. Kasumi engagiert Ryo und Kaori, damit sie ihr helfen, eine spezielle schwarze Tulpe zurück zu stehlen. Diese wurde von einem verrückten Professor, welcher eine starke Zuneigung für das Übersinnliche hat, und seinem Assistenten gestohlen. Kasumi, Ryo und Kaori verkleiden sich nun als Schüler, um in das Anwesen des Professors zu gelangen. Doch vorher müssen sie eine spezielle Prüfung machen, die sie aber mit Hilfe von Ryo bestehen. Dann durchsuchen sie es, nachdem sie dem Assistenten, der sich in Kaori verknallt hatte, ganz höflich ausgefragt hatten. Sie finden die Tulpe, müssen jedoch feststellen, dass sie die falsche Farbe hat, als sie zu blühen anfängt, worüber besonders Kasumi enttäuscht ist. Ryo vertreibt mal wieder aus seinem Lieblingsimbiss die Hilfskräfte und treibt den Manager bald zum Wahnsinn. Doch eine neue Kraft ist noch dageblieben, Yuki Minagawa, Tochter aus reichen Haus. Diese ist sehr nett, anscheinend resistent gegen Ryos Annäherungsversuche und sein nächster Auftrag. Denn er soll ihr beibringen, was Liebe ist. Nach mehreren Versuchen und verrückten Therapieversuchen scheint es ihm sogar zu gelingen.

Meinung:
In diesem Band taucht mit der "Einbrecherin Nr. 305" Kasumi Aso ein Charakter auf, der auch in späteren City Hunter Bänden seinen festen Platz in den Mangas wird. Ebenso wie der eine Playboy, der Yuki zu verführen versucht. Dieser taucht ebenfalls in späteren Stories ab und zu auf. Außerdem sieht man ein paar Parallelen zu Tsukasa Hojos anderem Erfolgsmanga "Cat`s Eye", wo es um drei Schwestern geht, die Diebinnen sind. Die tragen nämlich genauso ein sexy Catsuit wie "Einbrecherin Nr. 305". Also mir persönlich gefällt dieser Band wieder sehr gut und ich freue mich auf den Nächsten.

Fazit:


City Hunter 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

City Hunter 8

Autor der Besprechung:
Jana Mengel

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
ISBN 3-89885-053-6

208 Seiten

City Hunter 8 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • der Zeichenstil ist einfach spitze
  • einfach nur göttliche Stories zum Totlachen
  • tolle Artbookbilder
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.03.2002
Kategorie: City Hunter
«« Die vorhergehende Rezension
Dr. Slump 18
Die nächste Rezension »»
Naru Taru 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.