SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.009 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - X-Men Gold 1: Ein neuer Morgen

Geschichten:
X-Men Gold 1: Ein neuer Morgen (X-Men Gold 1-6)
Autor: Marc Guggenheim, Zeichner: R. B. Silva, Ardian Syaf, Inker: Adriano Di Benedetto, Jay Leisten, Craig Yeung, Colorist: Andrew Crossley, Frank Martin


Story:
Nach dem Krieg gegen die Inhumans, formieren sich die X-Men neu, um Charles Xaviers Traum zu verwirklichen. Doch die neue Anführerin, Kitty Pryde, muss nicht nur die Teammitglieder wieder zusammenführen zu denen Storm, Old Man Logan, Colossus, Nightcrawler und Rachel Summers gehören, sondern sich direkt mit der neuen Bruderschaft der bösen Mutanten auseinandersetzen. Zudem hat der Krieg gegen die Inhumans alles mühsam aufgebaute Vertrauen der Menschen in Mutanten gestört, was sich nun eine rassistische Organisation zu eigen macht, um eine große Intrige zu starten.


Meinung:
Rund um die X-Men gibt es schon so viele eigene Serien, dass diese schon fast einen eigenen Kosmos innerhalb des Marvel-Universums bilden. In verschiedenen Spin-Offs gibt es unterschiedliche Gruppierungen die alle das „X“ gemeinsam haben und ihre eigenen Abenteuer erleben die aber auch oftmals mit den anderen Serien verzahnt sind. Da fällt es schwer den Überblick zu behalten und gerade diejenigen potentiellen Leser welche sich doch daran wagen möchten, abgeschreckt werden.

Denjenigen sei nun die frohe Botschaft überbracht, das hier ein Neustart vorliegt, der sehr einsteigerfreundlich ist. Man braucht keinerlei Vorwissen. Aber die neue X-Men Serie hat einen etwas merkwürdigen Untertitel mit „Gold“. Auf die Farbe kann es sich weniger beziehen, da die Charaktere nicht mal goldene Kostüme tragen. Da liegt der Verdacht nahe, dass die Autoren sehr vollmundig einen Rückbezug auf das goldene Zeitalter der X-Men nehmen. Denn die Mutantengruppe war nicht von Beginn an sonderlich erfolgreich, sondern stand in den 1960er und 1970er Jahren sehr im Schatten der anderen Reihen von Marvel. Manchmal stand die Serie auch kurz vor der Einstellung, da die Verkaufszahlen nicht gerade verzückten. Aber der lange Atem hatte sich gelohnt, denn das goldene Zeitalter sollte noch bekommen. An manchen Stellen in diesem Paperback bemerkt man auch die Rückbesinnung auf glorreiche Zeiten welche unter der Ägide vom Autor Claremont und dem Zeichner John Byrne Ende der 1970er, Anfang 1980er stattfanden. Die Kostüme wurden individueller und die einzelnen Charaktere wurden ausgefeilter und damit spannender. Zudem wurde das Thema Rassismus immer stärker in den Vordergrund gerückt und mit Wolverine ein neuer Star erfunden. Claremont und Byrne machten die X-Men zu dem Riesenerfolg als den man sie heute kennt.

Jedenfalls nimmt man den Mund mit diesem Untertitel „Gold“ ziemlich voll, es kann sogar schon fast als Arroganz durchgehen, aber das Selbstbewusstsein ist durchaus gerechtfertigt. Hier liegt nicht nur, wie erwähnt, ein einsteigerfreundlicher Band vor, sondern auch einer der besten nach langer Zeit. Dieses Kunststück wird dadurch bewerkstelligt das man sich sowohl aktueller Entwicklungen besinnt, aber auch alter Tugenden. Anstelle monumentaler Schlachten im Zuge inflationärer Events wird nun das Kernthema Rassismus wieder aufgegriffen. Die X-Men haben sich durch den Krieg gegen die Inhumans jegliches Vertrauen der Menschen verspielt und müssen dieses wieder gewinnen.

Nicht nur in dieser Hinsicht wird eine Rückbesinnung vorgenommen. Denn auch die Besetzung des Teams erinnert an die goldenen Zeiten und gerade alte Fans dürften entzückt sein. Schließlich besteht es aus Kitty Pryde, Storm, Colossus und Nightcrawler. Cyclops ist tot und als Telepathin ist die Tochter von Jean Grey an Bord deren Familienerbe hier noch einmal aufgegriffen wird und deutlich die Saga um den Dark Phoenix zitiert. Da Logan, alias Wolverine, tot ist, ist hier immerhin Old Man Logan zu sehen. Gerade diese Zusammensetzung macht die Vermischung zwischen Tradition und Moderne schon deutlich. Neben einer rassistischen Intrigantin bekommt es das neue Team auch mit einer neuen Zusammensetzung der Bruderschaft der bösen Mutanten zu tun.  Auch wenn vieles auf die Tradition münzt, ist doch alles modern und frisch weil aktuelle Entwicklungen innerhalb des Marvel-Kosmos und insbesondere bei den X-Men nicht ignoriert werden. Neben Action und Dramatik gibt es schöne und witzige Dialoge welche die Gruppendynamik wunderbar herausstellen. Auch sind sehr gute Zeichnungen vor allem in der ersten Hälfte zu finden, während sie in der zweiten nachlassen. In den Konturen wirken sie sehr konfus und gerade die Gesichter sind sehr fleischig und konturlos ausgefallen, so dass man den Eindruck bekommt das alles zerfließt. Aber das ist der einzige Schwachpunkt dieses wunderbaren und viel versprechenden Auftakts. Ach ja: andere Neustarts in Form von Spin-Offs gibt es natürlich auch.


Fazit:
Eine wunderbare Mischung aus traditionellen und modernen Elementen welche es auch Neueinsteigern ermöglicht, das X-Men Universum zu betreten. Dramatisch, witzig, actionreich und intelligent. Ein starker Auftakt.


X-Men Gold 1: Ein neuer Morgen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

X-Men Gold 1: Ein neuer Morgen

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
374160576X

ISBN 13:
978-3741605765

136 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Mischung traditioneller und moderner Elemente
  • Action, Drama, Witz
  • gute Zeichnungen in der ersten Hälfte
Negativ aufgefallen
  • schwache Zeichnungen im zweiten Teil
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.02.2018
Kategorie: X-Men
«« Die vorhergehende Rezension
Es war einmal …der Mensch 1: Die Urzeit
Die nächste Rezension »»
Zack 224
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.