SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.893 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Comic! Jahrbuch 2018

Geschichten:
Comic! Jahrbuch 2018
Herausgeber: Burkhard Ihme (Interessenverband Comic e.V.)

Auszug aus dem Inhalt:
Comics ausstellen! Interview mit Alexander Braun
Vom Zauber der Comic.Originale
Der ICOM-Ratgeber
Braune Comics
Vom Schreiben. Interview mit Achim Schnurrer
"Wir galten als die Gegenkultur". Interview mit Dennis Kitchen
Marktberichte


Story:
Die aktuelle Ausgabe der Jahrbuches vom Interessenverband Comic, kurz ICOM, hat das Schwerpunktthema Comics in Museen, wobei diesem relativ wenig inhaltlichen Raum gegeben wird. Ansonsten gibt es Portraits der Preisträger des ICOM Awards sowie Interviews mit Comicschaffenden und anderen welche beruflich und mit Leidenschaft sich der Comics widmen, Marktberichte aus anderen Ländern, historische Rückschauen, Berichte über Trickfilme und, und, und.


Meinung:
Einmal im Jahr gibt der Interessenverband Comic e.V., kurz ICOM, ein stattliches Jahrbuch heraus, welches das zu Ende gehende Jahr Revue passieren lässt. Nun könnte man eine reine Rückschau vergangener Ereignisse erwarten und Messeberichte am laufenden Band welche nur für diejenigen interessant sind die dabei waren, aber damit tut man dem Band unrecht. Natürlich kommen einige dieser Berichte vor wie etwa über das Comicfestival München oder das Trickfilmfestival Stuttgart. Aber solche Berichte sind hier selten und, wie eigentlich zu erwarten, recht langweilig.

Stattdessen müht man sich jedes Jahr ein Oberthema zu finden und auch sonst interessante und tiefschürfende Artikel zu bieten und Interviews zu führen welche eine längere Haltbarkeit haben als nur ein kurzes Interview zu einer neuen Veröffentlichung. Diese haben ihre Rechtfertigung eher in Monatspublikationen, welche mehr Wert auf Aktualität legen. In dem vorliegenden Jahrbuch geht es bei dem Oberthema um Ausstellungen von Comics im Museum. Das ist nun nicht gerade so innovativ wie etwa Oberthemen wie Musik im Comic, dem Trickfilm oder vielleicht Fußball im Comic, entpuppt sich aber als hoch interessante Angelegenheit und gerade in dem langen Interview mit dem Kurator und Autor Alexander Braun kommen auch die Gegner von Comics in Museen, in Zitaten, vor, wo man sich fragt ob sie sich im Nischendasein und in der gefühlten Gegenkultur der Comics wohlfühlen und damit die Leistungen der Zeichner schmälern. Aber das Interview gibt auch interessante Hintergrundinformationen über den Wandel der Wahrnehmung von Comics in der Gesellschaft und wie eine Ausstellung organisiert wird. Zu dem Thema kommen auch noch Händler und Sammler zu Wort.

Zwar nimmt das diesjährige Schwerpunktthema nicht viel Raum in Anspruch, aber es gibt so gut wie  keinen einzigen uninteressanten Artikel. Natürlich gibt es Highlights wie etwa das Interview mit Denis Kitchen und die Streifzüge durch die Comicwelt anderer Länder, wobei es gerade traurig ist zu lesen wie es in den Niederlanden bestellt ist, aber die Themen sind sehr breit gefächert. Schade nur, dass ein Marktbericht für den deutschen Comic oder den japanischen Manga fehlt. Letzterer wird nur in Bezug auf digitale Veröffentlichungen berücksichtigt, aber in dem Vorwort wird immerhin darauf eingegangen warum die Artikel fehlen.

Wie es sich für eine Vereinspublikation gehört, werden auch die Preisträger des ICOM Independent Comic Preis 2017 ausführlich geehrt und mit Interviews und Berichten herausgestellt. Das geht über reine Werbung heraus welche gegeben wäre, wenn einzig geschildert wird warum die Zeichnerinnen und Zeichner die Preise gewonnen haben. Stattdessen wird darauf eingegangen wie sie arbeiten und wo die Einflüsse liegen, etc. Solche Berichte gehören dazu, aber die anderen zu Hintergründen und generelleren Entwicklungen, aber auch historische Rückschauen, machen auch das diesjährige Jahrbuch zu einer Publikation welche man beruhig in sein Regal stellen kann und immer wieder zum Nachschlagen und auch zum Schmökern herausnehmen kann. Denn im Gegensatz zu einigen anderen Sachartikeln in regelmäßigen Publikationen geht man hier in die Tiefe und beobachtet im Detail das Schaffen, die Beeinflussungen und Trends. Und das setzt Maßstäbe.


Fazit:
Breit gefächerte Themen die nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern in die Tiefe gehen, machen das diesjährige Jahrbuch wieder zu einem Muss. Zum nachschlagen und schmökern.


Comic! Jahrbuch 2018 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Comic! Jahrbuch 2018

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
ICOM

Preis:
€ 15,25

ISBN 10:
3888349486

ISBN 13:
978-3888349485

264 Seiten

Positiv aufgefallen
  • breit gefächerte Themen
  • Tiefgang
  • Marktberichte und Rückschauen
Negativ aufgefallen
  • Marktbericht Deutschland und Japan fehlen
  • langweilige Messeberichte
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.12.2017
Kategorie: ICOM
«« Die vorhergehende Rezension
Die Peanuts-Werkausgabe Band 23: 1995-1996
Die nächste Rezension »»
Sword Art Online 1: Aincrad
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.