SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.893 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Seven Deadly Sins 16

Geschichten:
Seven Deadly Sins 16
Autor und Zeichner:
Suzuki Nakaba

Story:
Die „Holy Knights“ sind vielleicht besiegt, aber nun kommt auch deren düsteres Geheimnis ans Licht, denn einige von ihnen haben sich mit „roten Dämonen“ verbunden. Und nun ergreifen die die Oberhand und so beginnen die „Zehn Gebote“ das Land zu verheeren. Guter Rat ist teuer, denn so leicht sind diese Monster nun nicht mehr zu besiegen, so dass einstige Gegner nun zusammenarbeiten müssen, wenn sie Britannia retten wollen.

Zwar gelingt es Gowther Galand von den „Zehn Geboten“ zu vertreiben, aber der schließt sich seinen Gefährten an und zieht mit ihnen eine Schneise der Verwüstung durch das Land. Nun ist es an den „Sieben Totsünden“ sich zusammen zu raufen und einen Plan zu ersinnen, mit dem sie die Monster besiegen können. Dafür müssen sie Verbündete finden – und vielleicht ist nun sogar ein ehemaliger Gegner wie Hendrickson dabei, der erstaunlicherweise noch am Leben ist.



Meinung:
Die Ideen, die dahinter stecken sind ja immer noch ganz nett und zeigen, dass sich der Künstler ein wenig mit der britischen Mythologie beschäftigt hat und es liebt, ritterliche Intrigen in ein Fantasy-Gewand zu hüllen, die Geschichte macht aber auch keinen Hehl daraus, dass sie eher dem Action-Genre zugeneigt ist.

Immerhin ist die Geschichte gut durchgeplant, denn die Entwicklungen, die jetzt die Handlung bestimmen kommen nicht aus heiterem Himmel sondern wurden gut vorbereitet und immer wieder angedeutet. Immerhin gibt es auch ein paar Enthüllungen, die nicht nur dem Hintergrund, sondern auch ein paar Nebenfiguren Profil geben.

Kämpfe herrschen zwar vor, aber diese sind auch immer wieder durchsetzt von ruhigeren Szenen, die Blicke in die Vergangenheit und Gegenwart wagen, immerhin scheint auch Diane, die Riesin noch ein paar Schatten über sich liegen zu haben. Und daraus könnten neue Verbündete resultieren.

Alles in allem ist das Geschehen spannen aufbereitet, durch Humor aufgelockert und immer wieder auch von Informationen durchsetzt, die der Geschichte Spannung verleihen, auch über die gut gezeichnete Action hinaus. Und das ist immerhin etwas, was den Titel aus der Masse hebt.



Fazit:
Seven Deadly Sins bietet eine unterhaltsame Mischung aus Abenteuer und Humor auch wenn die Geschichte sich nicht ganz von den banalen Action-Klischees freisprechen kann und gerade bei den Kampfklassenvergleichen doch viel zu sehr an einschlägige andere Titel erinnern. Was nicht sein müsste.

Seven Deadly Sins 16 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Seven Deadly Sins 16

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.95

ISBN 13:
978-3551734860

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein guter Mix aus Humor, Abenteuer und Action
  • Schräge Ideen liebenswert umgesetzt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.12.2017
Kategorie: Seven Deadly Sins
«« Die vorhergehende Rezension
Streamliner 1: Billy Joe
Die nächste Rezension »»
Magdas Apokalypse
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.