SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Injustice - Das fünfte Jahr 2

Geschichten:
Injustice: Götter unter uns - Das fünfte Jahr 2 (Injustice: Gods among us: Year Five 7-14)
Autor: Brian Buccellato, Zeichner: Mike S. Miller, Bruno Redondo, Tom Derenick, Xermanico, Marco Santucci, Inker: Juan Albarran, Xermanico, Marco Santucci, Colorist: J. Nanjan, Rex Lokus


Story:
Der Widerstand Batmans und seiner Verbündeten ist auf einem Tiefpunkt angelangt. Einige Mitstreiter sehen keine Chance mehr in einem Kampf und ziehen sich zurück, während der gejagte Dunkle Ritter nach einem neuen Plan sucht. Der Konflikt mit seinem Sohn setzt ihm auch noch zu. Superman hingegen wird immer ruchloser und belügt selbst seine Gefolgsleute. Um seinen alten Freund und neuen Feind hervorzulocken, entschliesst er sich zu einer grausamen Tat.

Meinung:
Arm an Dramen und Schocks war die „What If“-Serie Injustice bislang nun wahrlich nicht. Und auch der neue Band steht ganz in der Tradition der bisherigen Ausgaben. Dabei können sich Fans des DC-Universums immerhin einigermaßen beruhigt zurücklehnen, da sie wissen, dass die hier geschilderten Ereignisse keine Auswirkungen auf das reguläre DC-Universum haben. Schließlich handelt es sich bei der Comicreihe um ein Spin-Off zu den erfolgreichen Videospielen und spielt in einem eigenen Universum. Superman ist mittlerweile ein Weltdiktator und einzig Batman versucht verzweifelt den Stählernen und seine Verbündeten aufzuhalten.

Dabei steht der Dunkle Ritter zunehmend auf verlorenem Posten. Viele seiner Mitstreiter sind tot oder sehen keine Hoffnung mehr und ziehen sich zurück. So etwa Catwoman, während andere einen neuen Weg suchen. Das ist noch eine der spannendsten Sachen: wie will Batman das Regime und Superman stürzen, wenn bislang schon viele Wege scheiterten? Zudem weiß man, dass niemand sicher ist und die daraus resultierende Spannung zieht sich durch den ganzen Band.

Aber es lässt sich nicht bestreiten, dass die Story langsam ausblutet. Viele mächtige Charaktere sind besiegt oder auf der Seite der schurkischen Helden. Nachdem Magie, Götter, die Green Lanterns und ehemalige Freunde gescheitert sind: was bleibt Batman noch? Auch der versierteste Leser hat seine Zweifel, was noch angebracht werden kann. Auf der letzten Seite des Bandes taucht denn auch ein Hoffnungsschimmer auf, doch besteht Zweifel.

Superman wird immer ruchloser. Hier begeht er eine schreckliche Tat, indem er gnadenlos eine Gruppe von Menschen die sich ihm widersetzen wollen umbringt und seinen Verbündeten etwas vorlügt. Zudem lässt er durch Mittelsmänner eine der beliebtesten Figuren des DC-Universums ermorden. Das ist schockierend, sehr emotional und man gibt den größten Teil des Paperbacks den Raum den Charakteren darauf zu reagieren und zu trauern.

Da kommt aber auch ein Schwachpunkt vor: gerade Flash gerät in einen Gewissenskonflikt. Man hofft, dass er endlich die Lage erkennt und die Konsequenzen zieht. Denn gerade Flash hätte die Möglichkeit alle Geschehnisse zu ändern. Doch die hier gezogene Konsequenz ist überraschend und leider völlig unglaubwürdig.

Spannender ist da Luthors doppeltes Spiel, bei dem auch nicht weiß, was seine eigentlichen Pläne sind. So opfert er hier eine Figur welche Superman durchaus in Bedrängnis bringt. Man will mittlerweile Superman einfach fallen sehen. Er ist so verbohrt, blind und durch die Macht korrumpiert, dass man ihn einfach nur noch hassen kann. Er wird immer despotischer und brutaler, so dass selbst seine Verbündeten Angst vor ihm haben. Insofern wird die Dramatik noch verschärft. Aber die Serie blutet nicht nur bei den Charakteren aus, von denen es immer weniger gibt, sondern auch die Storymöglichkeiten erschöpfen sich zusehends. Man fragt sich, was da noch kommen soll und kann. Immerhin ist man dadurch neugierig genug, um den nächsten Band sehnsüchtig zu erwarten. Auch wenn es langsam etwas ermüdend wird.


Fazit:
So langsam blutet die Serie aus. Sowohl was die Charaktere als auch was die Möglichkeiten für eine weitere Geschichte betrifft. Doch hier gibt es noch einmal eine ordentliche Dosis Schocks und Dramatik was zu fesseln weiß.

Injustice - Das fünfte Jahr 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Injustice - Das fünfte Jahr 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 18,99

ISBN 10:
3741605034

ISBN 13:
978-3741605031

172 Seiten

Injustice - Das fünfte Jahr 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Dramatik und Schocks
  • Action und Spannung
Negativ aufgefallen
  • Serie blutet aus
  • unlogische Konsequenz vom Verhalten von Flash
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.12.2017
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Bob Morane Reloaded 1: Seltene Erden
Die nächste Rezension »»
Personal Paradise 2: Miss Misery
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.