SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.132 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Archangel

Geschichten:
Archangel
Autor:
William Gibson und Michael St. John Smith
Zeichnungen: Butch Guice, Alejandro Barrionuevo, Wagner Reis, Tom Palmer
Farben: Diego Rodriguez und Wes Szioba
Übersetzung: Michael Schuster und Falko Kurz



Story:
Ein Wissenschaftler hat im Jahr die Möglichkeit geschaffen, die Geschichte zu verändern, ohne dass die eigentliche Zeitlinie zerstört wird, so dass man verschiedene Varianten ausprobieren kann und sehen, wie Veränderungen sich auf die eigentliche Geschichte auswirken.

Das kommt dem diktatorisch regierenden Präsidenten Henderson, aber auch seinem Sohn und Vizepräsidenten entgegen. Der geht sogar so weit, in einem dieser Splitter die Rolle seines Großvaters zu übernehmen und dadurch die Geschichte auf den Kopf zu stellen

Im Sommer des Jahres 1945 kümmert sich die britische Ausnahmeagentin Naomi Givens eines Piloten aus einem technisch weit überlegenen Flugzeugs auf die Spur. Sie beschließt seinen verrückten Erzählungen mehr Glauben zu schenken, als den Warnungen anderer Militärs und Agenten, die ihn für einen Irren oder Spion halten, klingen diese Warnungen doch mehr als plausibel.



Meinung:
William Gibson ist einer der Väter des Cyperpunk. Gut dreißig Jahre nach seinem Durchbruch wagt er sich an Neuland für ihn – die Welt der Comic. Denn Archangel hat keine literarische Vorlage und ist gleich für dieses Medium geschaffen worden, verlangt aber auch eine andere Herangehensweise.

Ein Team wird in die Vergangenheit und eine andere Realität geschickt, das ist nichts neues. Was sich daraus entwickelt ist aber bald schon ein packender Sci-Fi-Thriller, der zwischen Henderson Junior,  seinen Machenschaften und dem Plan hin und her wandert, den der namenlose Pilot verfolgt, denn seine Agenda ist eine andere, als sich zunächst vermuten lässt.

Die Handlung spielt all das aus, was man mit dieser Zeit in Verbindung bringt – auf der einen Seite arbeiten Ost und West noch zusammen, um der Welt endlich Frieden zu bringen, auf der anderen beginnen sich schon die Fronten zwischen Russland und den Westmächten zu verhärten, und das zeigt erste Auswirkungen.

Naomi Givens ist dabei den Lesern am nächsten und verbindet diese mit der Story. Sie wird sympathisch geschildert, ist aus ihrer Zeit heraus selbstbewusst, weltoffen und klug – erkennt als erste die Gefahr, die in den Machenschaften der Männer aus der Zukunft steckt.

Eine interessante Lösung erwartet einen nach vielen überraschenden Wendungen. Die Spannungskurve ist gelungen – die Rätsel bauen sich langsam auf und führen sie zu einem angemessenen Höhepunkt, der die meisten Ebenen miteinander verknüpft, wenn wie gesagt nicht alle. Die Zeichnungen und Farben treffen das Zeitkolorit und das Thema, sind klar und detailreich, so das keine Wünsche offen bleiben.



Fazit:
Archangel ist ein Lesevergnügen für alle Fans von Sci-Fi-Thrillern, die mit der Möglichkeit paralleler Welten und Entwicklungen spielen, die durch Zeitreisen ausgelöst werden könnten, ohne dabei gesellschaftskritische Aspekte neben all der Action außer Acht zu lassen.

Archangel  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Archangel

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 22.00

ISBN 13:
978-3959814140

128 Seiten

Archangel  bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Actionreich und mit überraschenden Wendungen
  • Die Geschichte spielt mit den Erwartungen des Lesers
  • Sympathischer Hauptcharakter mit Pfiff
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.10.2017
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Dampyr 2: Sandgeister
Die nächste Rezension »»
Androiden 1: Wiederauferstehung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.