SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.129 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 75 Jahre DC Comics. Die Kunst moderne Mythen zu erschaffen

Geschichten:
75 Jahre DC Comics. Die Kunst moderne Mythen zu erschaffen
Autor: Paul Levitz, Zeichner / Inker / Colorist: diverse


Story:
Paul Levitz war lange Jahre in leitender Position bei dem amerikanischen DC-Verlag tätig und schuf zum 75. Geburtstag ein umfangreiches Kompendium zur Verlagsgeschichte, welches inhaltlich in die Zeitalter gegliedert ist. So etwa in das Goldene, das Silber, das Bronzene und das düstere.

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Der Autor dieses mehr als voluminösen Handbuchs, welches eher auf den Kaffeetisch gehört als das man es bequem auf dem Schoß legen könnte, um es zu lesen, weiß wovon er schreibt. Paul Levitz war lange im Vorstand von DC aktiv und hat also einen intimen Einblick in das Geschäft und den Verlag und ist ebenso mit der Historie vertraut. Fans dürfte es interessieren, dass Levitz als Vorstandsmitglied nicht nur die geschäftlichen Aspekte erfüllte, was eine Perspektive ziemlich einengen kann, sondern auch als Redakteur die inhaltlichen Aspekte mancher Serien lenkte. Zudem war er als Autor tätig und hat unter anderem Skripte für das Flaggschiff des Verlages, Superman, geschrieben. Da Levitz sowohl der finanziellen als auch der kreativen Seite angehört, gibt es einen schönen Rundumschlag der beide Aspekte beachtet. Denn bei aller Liebe zum Comic und zur kreativen Freiheit, muss auch die finanzielle Seite stimmen.

Jetzt könnte man befürchten, dass durch die Nähe des Autors zu seinem Thema das Buch eine reine Lobhudelei geworden wäre. Zum Glück ist das nicht der Fall. Natürlich liefert Levitz keine Abrechnung mit seinem ehemaligen Arbeitgeber ab, aber er gibt auch Fehler in der Verlagspolitik zu und wo man besser die Finger von gelassen hätte. Er lobt aber auch ehemalige Kollegen die einen langen Atem bewiesen haben und ihre Projekte durchgedrückt haben, die sich im Nachhinein nicht nur als Prestigeprojekte, sondern auch als kommerzielle Erfolge entpuppten. Hier sei nur die legendäre Serie Watchmen von Alan Moore genannt. Manches kritisches wird offen angesprochen, so etwa manche schwierige Charaktere und Fehlentscheidungen, anderes ist eher zwischen den Zeilen zu suchen. So wird nur nebenbei erwähnt, dass es wohl einen großen Streit mit dem schon erwähnten Alan Moore gegeben hat. Die Kombination aber ist es, welches den Text sehr interessant macht.

Aber so ganz werden die Geschäftsstrukturen nicht deutlich. Da wäre es doch hilfreich gewesen, ein Organigramm, also ein Überblick zu den Strukturen und Geschäftsbereichen zu sehen damit manche Entwicklungen und Zuständigkeiten besser eingeordnet werden können. Natürlich hat sich da in den letzten 75 Jahren viel geändert, aber vieles bleibt in der Hinsicht unklar. Fairerweise beendet Levitz seine Geschichte mit seinem eigenen Ausscheiden aus dem Verlag und so gibt er keine Anmerkungen zu der Arbeit seiner Nachfolger was leicht zu einem Nachtreten hätte werden können.

Aber der Text ist eigentlich schon nebensächlich da die vielen Bilder aus den ersten 75 Jahren von DC Comics schon spannend genug sind, kurios, schräg, schön und jeden Fan tief in die Geschichte eintauchen und immer wieder etwas entdecken lässt. Manchmal weckt das die Nostalgie, manchmal die Sehnsucht und man findet sich in seiner Lesesozialisation immer wieder und es wird auch die Neugier auf anderes geweckt. Im Gegensatz zu anderen Ausgaben des Taschen Verlages die den Text des Originals nicht übersetzt haben (wie etwa in Little Nemo) liegt hier ein Extra-Büchlein dabei, welches eine deutsche Fassung des Textes beinhaltet. Als Lesebuch ist das etwas ungeeignet, da es vom Format her auch etwas zu sperrig und zu schwer geworden ist, aber als Nachschlagewerk in dem man immer wieder reinblättert und sich an den Zeichnungen mehrerer Dekaden erfreuen kann, ist es für den Fan schlicht unverzichtbar. Vor allem da diese Neuauflage preislich deutlich günstiger ausgefallen ist, als die erste Edition.



Fazit:
Für alle Fans von DC und Superhelden allgemein ein unverzichtbarer Bildband, der nicht nur informativ, sondern auch unterhaltend ist. Ein wunderbarer Überblick über die ersten 75 Jahre des Verlages mit allerlei Kuriositäten.


75 Jahre DC Comics. Die Kunst moderne Mythen zu erschaffen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

75 Jahre DC Comics. Die Kunst moderne Mythen zu erschaffen

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Taschen

Preis:
€ 49,99

ISBN 10:
3836554577

ISBN 13:
978-3836554572

720 Seiten

75 Jahre DC Comics. Die Kunst moderne Mythen zu erschaffen bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • keine reine Lobhudelei
  • umfangreiche Bildsammlung mit Kuriosen und Seltenem
  • guter Überblick
Negativ aufgefallen
  • manchmal muss zwischen den Zeilen gelesen werden
  • fehlendes Organigramm
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.07.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
James Bond 007 3: Hammerhead
Die nächste Rezension »»
Ms. Marvel 2: Im Schatten des Krieges
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.