SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.050 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Blutspur

Geschichten:
Blutspur
Autor: Michael Mikolajczak, Zeichner: Holger Klein


Story:
Vampire sind keine Ausgeburten der Fantasie. Sondern sie sind durchaus real. Auch wenn sie vom Aussterbem bedroht sind, da die menschlichen Krankheiten sie über das getrunkene Blut krank machen können. Umso mehr sind sie versessen auf Blut und eines Nachts läuft einer jungen Goth ein waschechter Vampir über den Weg der nicht aufhören wird, sie zu jagen.


Meinung:
Blutspur ist eine Graphic Novel aus deutschen Landen. Der Autor  Michael Mikolajczak schreibt nicht nur Comics, sondern auch Romane und Drehbücher und hat sich für dieses Projekt mit dem Zeichner Holger Klein zusammengetan.

Wenn man die Begriffspaare Deutschland und Graphic Novel zusammen hört denkt man fast unweigerlich an autobiographische Erzählungen die eher Befindlichkeitsstudien sind. Blutspur hingegen ist ein waschechtes Genrestück. Auch wenn die Story etwas dürftig ist. Mikolajczak beschränkt sich im Grunde auf zwei Personen: einen Vampir und eine junge Goth die von eben diesem Blutsauger gejagt wird. Man fragt sich natürlich, warum der Vampir so lange brauchen würde, um das Mädchen zu vernaschen, aber das ist gut gelöst, indem er einfach die Jagd genießt und mit seinem Opfer spielt wie eine Katze mit der Maus.

Da ist es sehr von Vorteil, dass die Erzählzeit und die erzählte Zeit nahezu identisch sind. Sprich: die Zeitspanne in der die Geschichte abläuft, ist in der Tat dieselbe welche der Leser braucht, um die Geschichte zu lesen. Das lässt die Geschehnisse ungeheuer dicht werden und ist damit sehr kompakt. Zudem sind die Zeichnungen rein in Schwarz-weiß gehalten und geben mit den schroffen Konturen ein unheimliches Feeling vor, welches teilweise schon fast an James O`Barr erinnert mit seiner Serie The Crow.

Leider gibt es aber auch hier einige Mängel. So ist der Off-Kommentar der überwiegend die Sichtweise und das Innenleben des Vampirs aber auch stellenweise der jungen Frau wiedergibt sehr ausufernd und oftmals wiederholen sich auch die Aspekte welches auf Dauer nervt und stört. Da wäre weniger mehr gewesen und es wäre vielleicht eleganter gewesen, dass in einem Dialog aufzulösen. Ein solcher entwickelt sich leider nicht. Meistens ist es wieder nur ein Monolog des Vampirs und daraus das die Heldin eine Goth ist, also mit dem Tod und seinen Utensilien kokettiert, wird nichts gemacht. Eher ist es ein Zeichen für die angestrebte Zielgruppe, denn der Vampir hat nichts mit den Schnöseln aus Twilight zu tun, sondern ist brutal und rücksichtslos. So scheut man sich hier auch nicht, einige sehr blutige Aspekte einzubringen.

Warum dann aber ausgerechnet die Splashpages in kleinere Panels aufgeteilt worden sind bleibt ein Rätsel. Es macht nur auf einer Seite Sinn, wenn ein Polizist auftritt der auf der einen Seitenhälfte einen anderen Gesichtsausdruck hat als auf der anderen Seite. Da ist es geschickt die Seite zu splitten, aber auf anderen ist es nichts als eine überflüssige Spielerei welche die Künstlichkeit betont, was unnötig ist.
Generell wirkt manches etwas zu aufgeplustert. Die Graphic Novel ist zwar sehr stimmungsvoll und blutig und dürfte die Horrorfans durchaus zufrieden stellen, aber man ist sehr auf Innovation bedacht. In dieser Hinsicht fehlt es etwas an Eleganz und  es spricht nichts dagegen wenn man stattdessen dazu steht ein gutes Genrestück abzuliefern. Insgesamt ist der Band sehr ordentlich geworden, aber es gibt einige kleinere Abzüge in der Haltungsnote.


Fazit:
So lobenswert es ist, dass aus deutschen Landen ein Genrestück vorgelegt wird, so führt der selbstauferlegte Zwang zur Innovation zu einigen kleineren Haltungsfehlern. Ansonsten ein spannender, atmosphärischer und blutiger Trip.


Blutspur - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Blutspur

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Kult Comics

Preis:
€ 24,95

ISBN 10:
394672227X

ISBN 13:
978-3946722274

180 Seiten

Blutspur bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • atmosphärische Zeichnungen
  • spannend und blutig
Negativ aufgefallen
  • ausufernder Off-Kommentar
  • Aufsplittung Splashpanels
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.07.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Horrorschocker 46
Die nächste Rezension »»
Mosaik 500
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.