SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.987 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Empress

Geschichten:
Empress (Empress 1-7)
Autor: Mark Millar, Stuart Immonen, Zeichner: Stuart Immonen, Inker: Wade von Grawbadger, Colorist: Ive Svorcina


Story:
Der brutale König Morax herrscht als Tyrann über eine urzeitliche Hightech-Zivilisation von der Erde aus über die Galaxie. Eines Tages hat seine Frau Königin Emporia genug von den Grausamkeiten ihres Gatten und flieht mitsamt ihren Kindern und ihres Leibwächters. Das kann der Herrscher nicht hinnehmen und verfolgt sie quer durch die Galaxie.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Die Mini-Serie Empress wird komplett in einem Band verlegt und so kann der geneigte Millar-Fan die komplette Reihe in einem Stück genießen. Aber man muss nicht unbedingt ein Fan von Millar sein, sollte aber dem Genre der Science-Fiction nicht abgeneigt sein.

Dabei ist es etwas überraschend wenn im Vorwort behauptet wird, dass Mark Millar keine Lust mehr auf die düstere Science-Fiction hatte und etwas mehr Positives haben wollte. Gut, wenn ein Autor selber eine Kehrtwendung macht, so ist das nachvollziehbar, da sich natürlich auch Autoren weiter entwickeln und neue Einflüsse neue Sichtweisen auf die Welt bilden. Viele werden etwas zahmer, sobald sie älter geworden sind und vielleicht Kinder bekommen haben. Wenn jemand all der düsteren Sci-Fi überdrüssig geworden ist, so ist es kein schlechter Zug selbst gegenzusteuern, wenn man denn die Möglichkeiten dazu hat. So ist nicht das Vorhaben an sich überraschend, sondern vielmehr die Umsetzung.

Schließich gibt es hier viel Action und einen sehr hohen Body Count. Da werden ganze Städte ausradiert, halbe Planeten zerstört und ständig gibt es Kämpfe. Das soll positive Science-Fiction sein? Ist es nicht vielmehr ein großer Spielplatz wie bei Star Wars wo man lustig Dinge zerstören kann? Ja, es ist insofern eine positive Science-Fiction, da hier nicht nur der Spaß am Fabulieren vorliegt, sondern keine Dystopie. Es wird kein düsteres Gesellschaftsbild entworfen welches auf aktuellen Entwicklungen fußt, keine postapokalyptische Saga und auch nicht die Gefahren der Technik beschworen. Vielmehr steht das Auflehnen gegen die Tyrannei im Vordergrund, das Bekämpfen eines Diktators. Geschickt werden politische Aussagen aber überdeckt, da hier rein persönliche Motive vorliegen. Der Rest ergibt sich.

Das hat natürlich auch einen etwas naiven Charme, der aber durchaus beabsichtigt ist. Schon in Starlight huldigte Millar den Pulps und auch hier findet man viel davon wieder. So ist die Saga in der Vergangenheit angesiedelt und behauptet eine hoch fortgeschrittene menschliche Zivilisation während noch die Dinos vorhanden waren. Das atmet den Geist eines Zeitalters wie bei Conan, nur eben in einem anderen Genre.  Aber die rasanten Verfolgungsjagden und die Action haben weit mehr von Star Wars an sich und bieten einen schönen Eskapismus, da auch die Zeichnungen sehr gut und vor allem fantasievoll ausgefallen sind bei der Gestaltung fremder Planeten und anderer Völker. Und der Schurke ist wirklich hassenswert und besitzt keine Tiefe. Auch auf diesen Ebenen in der klaren Trennung von Gut und Böse, dem lustigen Sidekick und persönlichen Drama sowie einem kindlichen Ensemble was zu einer weiteren Identifizierung einlädt, atmet die ganze Serie das Flair des Pulps und der harmlosen Massenunterhaltung. Der wiederum die Gewalt entgegensteht. So kann es Millar denn nämlich doch nicht lassen seine subversive Ader zu verbergen.


Fazit:
Eine angenehme Unterhaltung die rasant, spannend und fantasievoll ist. Es gibt viele Anlehnungen an Pulps und obwohl die Action recht blutig ist, so ist der Grundton doch optimistisch.

Empress - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Empress

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,99

ISBN 10:
3741602841

ISBN 13:
978-3741602849

192 Seiten

Empress bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • fantasievolle Zeichnungen
  • Spannung, Action, Dramatik
  • Flair von Pulp
  • Mischung Tradition und Moderne
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.07.2017
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Spirou und Fantasio Spezial Bd. 22
Die nächste Rezension »»
Secret Wars: Civil War
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.