SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Avengers 6

Geschichten:
Avengers 6 (All-New, All-Different Avengers 7. Captain America: Sam Wilson 7 (I))
Autor: Mark Waid, Nick Spencer, Zeichner: Daniel Acunà, Adam Kubert, Angel Unzueta, Colorist: Daniel Acunà, Edgar Delgado, Romulo Fajardo, Sonia Oback, Dono Sànchez Almara, Matt Yackey, Übersetzung: Michael Strittmaier

Story:

Immer mehr Avengers gelangen nach Pleasant Hill. Und immer mehr stellt sich heraus, dass in dieser Stadt etwas nicht stimmt. Als das Geheimnis gelüftet wird, eskaliert die Lage vollends.



Meinung:

Das Cover der sechsten "Avengers"-Ausgabe verspricht Avengers vs. Avengers. Denn natürlich muss bei einem Team-Up auch ein Kampf Held gegen Held stattfinden, aus Missverständnis oder wegen Manipulation. Das ist auch dieses Mal nicht wirklich anders.

Drei Geschichten erwarten den Leser. Die erste stammt aus der Feder von Mark Waid, der gemeinsam mit Adam Kubert schildert, wie sein Avengers-Team von einer Maria Hill dahingehend manipuliert wird, nach Pleasant Hill zu reisen. Dort begegnen sie einer anderen Avengers-Gruppe, die ebenfalls eine Maria Hill bei sich führen und es kommt, wie es kommen muss: Zum Kampf!

Diese Geschichte knüpft direkt an die Ereignisse aus der letzten Ausgabe an. Genauer gesagt, an den "Uncanny Avengers"-Teil, der ja auf einem Cliffhanger endete. Das interessante an dieser Geschichte ist allerdings weniger die Konfrontation zwischen den beiden Teams, als vielmehr die Tatsache, wie die Story endet.

Einerseits ist es schön mysteriöses Finale, das mit dafür sorgt, dass man weiter an der Stange bleibt. Doch sorgt die Chronologie der Ereignisse für Kopfzerbrechen. Es wird nämlich leider nie richtig erwähnt, wo in der Geschichte man die Handlung einsortieren muss. Man kann es vermuten, aber die endgültige Bestätigung fehlt.

Dann ist da die zweite Geschichte, ebenfalls von Mark Waid geschrieben und von Angel Unzueta gezeichnet. In ihr teamen der aktuelle Captain America, Sam Wilson und ein früher Captain America, Bucky Barnes, miteinander, um in Pleasant Hill nach Steve Rogers zu suchen.

Die Story ist ganz nett, mehr aber auch nicht. Sie hat ein klein wenig Lückenbüßer-Charme und man würde sich wünschen, dass das Team-Up zwischen den beiden Helden etwas länger gehen würde. Was aber leider nicht der Fall ist.

Die Zeichnungen von Angel Unzueta wirken wie am Computer gezeichnet. Sie sehen etwas steif aus und manchmal auch etwas ungelenk.

Das eigentliche Highlight ist allerdings die letzte Story in diesem Heft. Der alte Captain America, Steve Rogers muss, um Unschuldige zu retten, gegen Crossbones antreten. Dieser verprügelt ihn nach Strich und Faden. Es ist klar, dass wenn nicht ein Wunder geschieht, die lebende Superheldenlegende sterben wird.

Nick Spencer und Daniel Acunà präsentieren eine Geschichte, die im Prinzip der eigentliche Sinn und Zweck dieses Crossovers war. Nämlich das endgültige Schicksal von Steve Rogers zu klären. Dieser war in den letzten Monaten ein alter Mann, der aber trotzdem immer noch überall mitmischte. Dabei ist klar, dass er irgendwann auf jemanden treffen würde, der stärker und brutaler als er ist. Wie es eben bei Crossbones der Fall ist.

Und sieht man mal von der Tatsache ab, dass dies wieder einer der unschönen Fälle ist, in denen der eigentliche Charakter, dem die Serie gehört, nicht in der Story vertreten ist, ist dies die bislang beste des gesamten Crossovers. In ihr stimmt alles. Die Charakterisierung und die Illustrationen!

Nick Spencer weiß, wie Steve Rogers tickt. Das macht er in dieser Geschichte immer wieder deutlich. Es ist eben der Widerstandsgeist, der diesen Mann, trotz seines alten Körpers, zu der Legende macht, die er ist.

Trotz der Mankos ist dies immer noch ein Heft, in das man "Reinschauen" sollte.



Fazit:

Die sechste Ausgabe der "Avengers"-Reihe hat bis auf ein paar kleinere Mankos eine grundsolide Story, die es erzählt. Mark Waid und Adam Kubert präsentieren das Eintreffen ihres Avengers-Team bei Pleasant Hill, ehe dann der Autor mit Angel Unzueata gemeinsam ein Team-Up von Sam Wilson und Bucky Barnes präsentiert. Das eigentliche Highlight ist allerdings die letzte Geschichte, in der das Schicksal des alten Steve Rogers von Steve Spencer und Daniel Acunà ein für alle Mal gekonnt geklärt wird.



Avengers 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Avengers 6

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 4,99

68 Seiten

Avengers 6 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Schicksal von Steve Rogers
  • Zeichnungen von Adam Kubert und Danial Acunà
Negativ aufgefallen
  • Chronlogie der Ereignisse verwirrend
  • Angel Unzuetas Illustrationen wirken steif und ungelenk
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.06.2017
Kategorie: Avengers
«« Die vorhergehende Rezension
Harley Quinn und die Harley Gang
Die nächste Rezension »»
Deine Küsse lügen! 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.