SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.748 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Akame ga KILL! 05

Geschichten:
Akame ga KILL! 05 (Akama ga Kill!)
Story: Takahiro, Art: Tetsuya Tashiro, Übersetzung: Antje Bockel

Story:

Das Versteck von Night Raid wurde entdeckt. Und die Rebellen müssen schon bald um ihr Leben kämpfen. Verstärkung scheint nicht in Sicht, oder?



Meinung:

Wer jetzt im fünften Band von "Akame ga Kill!" mehr Esdeath erwartet, der wird enttäuscht werden. Denn Takahiro und Tesuya Tashiro präsentieren in dieser Ausgabe Geschichten, in denen vor allem Night Raid im Vordergrund steht. Was durchaus nicht verkehrt ist.

Erzählt wird, dass die Gruppe überraschenderweise von dem verrückten Dr. Stylish angegriffen werden. Gemeinsam mit seinen Komplizen schafft er es, die Rebellen in die Ecke zu treiben. Ihr Ende scheint sicher, als Najenda überraschenderweise zurückkehrt. Die Anführerin der Gruppe ist nicht alleine, sondern bringt Unterstützung mit, die in diesem Konflikt die dringend benötigte Wendung bringen könnten. Am Ende, so viel ist klar, wird es Tote geben.

Vergleich man den fünften Band mit den vorherigen Ausgaben, so muss man leider feststellen, dass er nicht ganz so überzeugend ist. Im Prinzip hat man sich schon darauf gefreut, mehr über Generalin Esdeath und ihre Truppe zu erfahren. Doch ihre Auftritte beschränken sich auf nur wenige Seiten, die zwar die Charakterisierung der Figuren bestätigt, aber nicht wirklich vorantreibt.

So ist der Band quasi in zwei Hälften unterteilt. Die erste Hälfte schildert den Kampf der Gruppe gegen Dr. Stylish und seine Figuren. Die zweite konzentriert sich auf die Konsequenzen dieser Auseinandersetzung.

Dr. Stylish entpuppt sich als durchaus ernstzunehmender Gegner. Mit seinen Truppen drängt er Night Raid in die Ecke. Schon früh scheint er als sicherer Sieger dazustehen. Gleichzeitig ist er auch ein Antagonist, der perfekt in diese überdrehte Welt von "Akame ga Kill!" passt. Jemand, der seinen Namen nicht umsonst trägt. Und gleichzeitig auch jemand, dem seine Mitkämpfer egal sind. Viele von denen sind nur Kanonenfutter für seine Pläne.

Doch so passend die Darstellung wirkt, sie ist nicht neu. Wer viel liest, der wird des Öfteren auf solche Klischeeschurken stoßen. Auf Feinde, die nur ihr eigenes Wohl im Sinne haben, ihre eigenen Pläne. Die das potentielle Ableben ihrer sogenannten "Alliierten" billigend in Kauf nehmen, so lange es ihrem Zweck dient. Vor allem im Vergleich zu Esdeath und ihrer Truppe wirken die Gegner um Dr. Stylish herum einfach nur lieb- und leblos, trotz diverser Bemühungen des Kreativteams dies zu ändern.

Am Ende ist der Sinn und Zweck dieses Kampfes nur, den Night Raid Mitgliedern eine Chance zu geben, die bislang noch nicht so sehr im Vordergrund standen. Charaktere wie Leone oder Lubbock werden prominent vertreten und können zeigen, was ihre Fähigkeiten sind, bzw. was ihre Persönlichkeit ausmacht. Das ist gut gelungen, da diese Figuren in den letzten Ausgaben von "Akame ga Kill!" nicht so viel Gelegenheit hatten, zu glänzen.

Und dann sind auch die neuen Mitglieder der Truppe, die in der zweiten Hälfte eingeführt werden. Auch hier bemüht sich das Kreativteam darum, diese neuen Soldaten sofort zu charakterisieren. Man erfährt wer sie sind und was für Fähigkeiten sie haben. Sie werden außerdem bereits jetzt schon ins Beziehungsgeflecht perfekt eingebunden. Man kriegt mit, mit wem sie sich gut verstehen und mit wem nicht.

Und so ist dieser Band unterm Strich "Ganz Nett".



Fazit:

Mit dem fünften Band von "Akame ga Kill!" konzentriert sich das Kreativteam um Takahiro und Tetsuya Tashiro auf den Kampf von Night Raid gegen Dr. Stylish. Und leider ist letzterer kein Gegner, der an Esdeath und ihre Truppe heranreichen kann. Seine Persönlichkeit ist für diesen Manga typisch übertrieben. Doch ist sie nicht neu, sondern bereits durch viele anderen fiktionale Werke ausgelutscht. Wo dieser Manga überzeugen kann, ist die Charakterisierung der Night Raid Mitglieder, die bis dato noch nicht so sehr im Vordergrund standen. Sehr schön ist außerdem, dass die neuen Mitstreiter ausführlich eingeführt und charakterisiert werden.



Akame ga KILL! 05 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Akame ga KILL! 05

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Kazé

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-2-88921-743-4

202 Seiten

Akame ga KILL! 05 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Charakterisierung von Night Raid-Mitgliedern bis bislang noch nicht im Vordergrund standen
  • Klasse Einbindung der neuen Mitglieder
Negativ aufgefallen
  • Dr. Stylishs Charakterisierung ist klischeehaft und sattsam bekannt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.05.2017
Kategorie: Akame ga Kill!
«« Die vorhergehende Rezension
Jagd auf Jessica 1: Lust und Gewalt
Die nächste Rezension »»
Arthus Trivium Bd. 1: Die Engel von Nostradamus
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.