SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - High Rise Invasion 5

Geschichten:
High Rise Invasion 5
Autor: Tsuina Miura, Zeichner: Takahiro Oba


Story:
Im Kampf gegen einen mächtigen Gegner bleibt Nise nichts anderes übrig, als sich selber eine Maske aufzusetzen, um ihre körperlichen Fähigkeiten zu steigern. Doch kann ihr Yuri im Anschluß noch trauen? Beide müssen erkennen, dass es offenbar Menschen gibt welche die Maskenträger kontrollieren können und sehen sich einem koordinierten Angriff ausgesetzt.

Meinung:
Der fünfte Band der eh schon überzeugenden Serie High Rise Invasion hat einen starken Beginn. Was wenig verwundert, denn der vierte Band endete schließlich mit einem großen Cliffhanger. Beide Heldinnen stehen einem gefährlichen Gegner gegenüber und müssen erkennen, dass sie keine Chance haben.  Eine der Heldinnen, Nise, machte sich daran eine Maske aufzuziehen welche auch die Killer dieser ungewöhnlichen Welt tragen und welche nicht nur die Körperkräfte steigert, sondern auch den freien Willen ausschaltet. Folglich weiß man nicht wie Nise reagieren wird. Verbündet sie sich mit dem Gegner und greift ihre Freundin an?

Die folgenden Ereignisse sind vor allem zeichnerisch sehr geschickt umgesetzt und man erlebt den ganzen Kampf quasi in Zeitlupe, was natürlich die Spannung extrem fördert, da auch immer wieder Bildsegmente zunächst weggelassen werden und der Leser nicht alle notwendigen Informationen erhält und die nächsten Panels abwarten muss. Hier rast man von Seite zu Seite und hält den Atem an, weil man einfach nicht abwarten kann wie es weitergeht. Insofern ist die Action nun wirklich mustergültig umgesetzt. Was eine der größten Stärken der ganzen Serie ist.

Diese Tat von Nise hat aber auch Konsequenzen was am Ende des Bandes wieder zu einem starken Cliffhanger führen wird. Ansonsten fällt die zweite Hälfte des Buches deutlich gegenüber dem Auftakt ab. Nach dem Kampf ziehen verschiedene Gruppen los und generell bekommt schließlich der Dialog an sich einen deutlichen Vorrang. Prinzipiell ist das ja nicht schlecht, da schließlich dieser Dialog und die damit verbundenen Charakterisierungen einer Geschichte erst wirkliche Substanz verleihen. Er ist auch notwendig, da immer mehr Puzzlesteine zusammen kommen. Wer aber nun erwartet sich endlich ein schlüssiges Bild machen  zu können, der irrt.

Die größte Neuigkeit besteht darin, dass es offensichtlich Menschen gibt, welche die Maskenträger, zumindest einen Teil von ihnen, kontrollieren und steuern kann. Auch gibt das Geheimnis um das kleine Mädchen einen kleinen Teil preis, der sehr überrascht und man kann mehr als gespannt sein, wie es da weitergehen mag. Es ergibt sich im Laufe der Lektüre der Verdacht, dass in dieser beschriebenen Welt der freie Wille nur eine Illusion ist. Nicht nur was die Maskenträger betrifft, sondern alle anderen auch.

Allerdings wird jetzt das Rätsel so dermaßen langsam aufgebaut, das man schon die Befürchtung hegt, dass die Auflösung alles andere als zufriedenstellend ausfallen wird. Zeichnerisch äußerst stark ist auch dieser Band mit einem sehr guten Panelaufbau versehen und liefert so Spannung und blutige Action. Man kann also bedenkenlos weiterhin die Hochhäuser aufsuchen. Auf dem sicheren Sofa. Versteht sich.


Fazit:
Auch wenn die zweite Hälfte des Bandes etwas abfällt, wird einem hier sehr spannende Action geboten die nur so vor Cliffhangern strotzt. Das sich aufbauende Rätsel wird zäh erweitert.


High Rise Invasion 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

High Rise Invasion 5

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,00

ISBN 10:
377049234X

ISBN 13:
978-3770492343

192 Seiten

High Rise Invasion 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • zeichnerische Umsetzung
  • viele Cliffhanger
  • mehr Puzzlesteine zum Rätsel
  • Action und Erotik
Negativ aufgefallen
  • zweite Hälfte fällt wegen Dialoglastigkeit etwas ab
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.04.2017
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Eternum 2
Die nächste Rezension »»
Doctor Strange 2: Die letzten Tage der Magie 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.