SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kagamigami 02

Geschichten:
Kagamigami 01 (Kagamigami)
Autor, Zeichner: Toshiaki Iwashiro, Übersetzer: Hirofumi Yamada

Story:

Seit Kyosuke in das Leben von Mako getreten ist, hat sich einiges verändert. Denn dessen Fähigkeiten als Shikigami-Meister sind mehr denn je gefragt. Denn Hollow Rabbit hat nichts Gutes vor.



Meinung:

Der zweite Band von Toshiaki Iwashiros "Kagamigami"-Serie ist mittlerweile seit einiger Zeit erhältlich. Und wie schlägt sich dieser?

Kyosuke ist ein sogenannter Shikigami-Meister. Als solcher kann er diverse bediensteter Geister zur Hilfe rufen. Und das ist auch notwendig. Denn nicht nur testet sein Rivale aus Kindheitstagen Kaito Sumeragi sein Können. Auch Hollow Rabbit treibt weiterhin sein Unwesen. Und es scheint nicht so, als ob er gestoppt werden könnte.

Es gibt viele Ereignisse in dem zweiten Band von "Kagamigami". Jede Menge interessanter Details erwarten den Leser. Und davon profitieren vor allem zwei Figuren: Kyosuke und Kaito Sumeragi.

Es gehört zu den Stärken dieser Ausgabe, das Toshiaki Iwashiro es schafft, mit letzterem einen Charakter einzuführen und dann gleichzeitig innerhalb weniger Kapitel zu einem ebenbürtigen Mitglied des Casts aufzubauen. Denn der neue Charakter wird einem umso sympathischer, je länger die Geschichte dauert. Man erfährt viel über seine Vergangenheit, über die Art und Weise, wie er die harte Ausbildung zum Shikigami als Kind durchlaufen hat. Und wie sehr die Freundschaft, des doch deutlich talentierteren Kyosuke ihm geholfen hat, durchzuhalten.

Dadurch wird einmal mehr unterstrichen, dass dieser jemand ist, der quasi trotz aller Umstände freundlich zu allem und jeden ist. Er bildet sich nichts darauf ein, dass er mehr Talent hat. Im Gegenteil: Er vermittelt Kaito das Gefühl, dass er ihn mag und respektiert. Es ist eine Freundschaft auf Augenhöhe, die die beiden miteinander verbindet.

Diese Charaktereigenschaft von Kyosuke, dieses Freundliche Miteinanderumgehen, drückt sich auch zu Beginn des Mangas aus. Dann nämlich, wenn man das neuste Mitglied der Kampftruppe um den Shikigami kennenlernt, nämlich den Oni Zan.

Wobei dieser auch ein steter Quell der Komik ist. Der Oni ist im Körper eines Anatomiemodells gefangen und hat einen starken Minderwertigkeitskomplex. Und den rückt Iwashiro immer wieder gerne in den Vordergrund, zum Beispiel als er von seinem neuen Meister dazu gebracht wird, eine kleine Übungssession mit seinen Kollegen zu absolvieren.

Humor und Spannung halten sich in diesem Band wie auch zuvor gleichberechtigt die Waage. Immer wieder baut der Mangaka Sequenzen ein, in der man, trotz aller Spannung, zumindest schmunzeln kann, einfach weil schon wieder etwas herrlich Abstruses geschieht. Sei es, das Mako einen Gegner mit einer Sahnetorte bewirft, und sich dann darüber beschwert, dass sie selber Sahne abgekriegt hat. Oder die Charakterisierung anderer Shikigami, die vor allem am Ende des Bandes auftauchen.

Der Plot rund um den Hollow Rabbit nimmt dabei im Laufe des Bandes immer mehr an Fahrt auf. Immer mehr und mehr erfährt man mehr über die Details des heimtückischen Plans dieses Monstrums. Und am Ende kommt es zu einer ersten Konfrontation zwischen den Figuren.

Schade ist nur, dass bis auf das Ende, Mako kaum auftaucht. Dafür, dass sie eigentlich eine Hauptfigur dieses Mangas ist, ist es enttäuschend zu sehen, dass sie noch nicht mal als Comedy Relief dienen kann, sondern nur ein paar Panelauftritte am Rande. Ansonsten fokussiert sich die Story sehr auf Kyosuke und Kaito Sumeragi.

Und so wird dieser Band zum "Reinschauen" empfohlen.



Fazit:

Mit der Figur von Kaito Sumeragi führt Mangaka Toshiaki Iwashiro eine interessante Figur ein. Innerhalb weniger Kapitel wird ausführlich charakterisiert und ebenbürtig zum Hauptcharakter Kyosuke aufgebaut. Dabei lernt man auch mehr über eben jenen kennen und seine Fähigkeit, Freundschaft mit wirklich jedem zu schließen. Humor und Spannung halten sich perfekt die Waage. Schade ist nur, dass Mako bis auf das Ende allerhöchstens nur am Rande auftaucht und ansonsten ignoriert wird. Das hat dieser Charakter nicht verdient.



Kagamigami 02 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kagamigami 02

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-8420-2532-5

192 Seiten

Kagamigami 02 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Charakterisierungen von Kyosuke und Kaito Sumeragi
  • Humor und Spannung halten sich die Waage
Negativ aufgefallen
  • Mako kommt, bis auf das Ende, kaum vor
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.03.2017
Kategorie: Kagamigami
«« Die vorhergehende Rezension
Tales of Zestiria - The Time of Guidance 03
Die nächste Rezension »»
Beast Boyfriend 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.